Samstag, 5. Juli 2014

Berliner Naturkaufhaus = Bio KaDeWe?

Im Zuge der Shoppingtour mit meiner Freundin, von der ich schon die Markthalle Neun vorgestellt habe, waren wir auch noch in dem Berliner Naturkaufhaus in der Schlossstraße. Ich hatte darüber mal auf anderen Blogs gelesen (bei Julia von Tried It Out und bei Julia von Beautyjagd) und da ich schon normale Biomärkte liebe, klang ein ganzes, großes Naturkaufhaus sehr verlockend in meinen Ohren. Es soll auf 4.000 m² das "größte Naturwarenangebot in Berlin" beherbergen.

Das Naturkaufhaus ist in der Galleria: Schlossstraße 101, in 12163 Berlin-Steglitz. Es liegt direkt am U-Bahnhof Schlosstraße der U 9 - wenn man beim U-Bahnhof den Ausgang Deitmerstraße nimmt, steht man direkt davor.


Wir sind reingegangen und direkt runter in den Schnäppchenmarkt im Keller - mein erster Eindruck: Oha, was ist das denn für ein Ramschladen!? - Dort befanden sich neben Kleidung auch ein Schuh-Restposten und eine große Schmuck- und Halbedelsteinabteilung. Vor allem der Schmuck weckte in mir die Ramsch-Assoziation: ganz hübscher Halbedelsteinschmuck war zwar auch dabei, aber auch viel billig aussehender Modeschmuck. Zwischendrin lagen auch noch eine Art Vitajuwel-Phiolen. Für mein Empfinden war es einfach viel zu voll - Reizüberflutung hoch 10 und eine schöne Präsentation fehlte.

Je weiter höher wir jedoch im Kaufhaus kamen, desto besser wurde der Eindruck. Besonders gefreut habe ich mich über die Armed Angels Kleidung. Ich konnte erstmalig Sachen anprobieren und werde demnächst wohl das eine oder andere Teil bestellen! Besonders angetan haben es mir die "Eve"-Langarm-Shirts von Armed Angels, die eigentlich schon fast als Kleider durchgehen! Sogar eine Organic Linie von Marco Polo gibt es. Zwischendrin auch noch andere Ökomode. Auch die Schuhabteilung fand ich großartig und es gab wundervolle Sandalen. Das Kaufhaus lässt keine Wünsche offen und es gibt alles wie in einem "normalen" Kaufhaus: Klamotten für Damen, Herren & Kinder, Taschen, Schuhe, Schreibwaren, sogar einige Möbelstücke und Sessel, Kinderspielzeug, Schmuck, Naturkost-Delikatessen, Naturkosmetik ... im 4. Obergeschoss gibt es zudem eine Sushi-Bar für den kleinen Hunger Zwischendurch!


Schade fand ich auch, dass die Naturkost-Abteilung eher klein ausgefallen ist. Bei insgesamt acht Etagen hätte für mein Empfinden gerne eine ganze Ebene nur Naturkost sein können (ich verfressenes Ding!). Man könnte es ja als Bio-Feinkostabteilung aufziehen und sich so von einem normalen Biomarkt abheben. Dann hätte auch die Naturkosmetik noch mehr Platz gehabt = win win ;-) Die Kosmetikabteilung lässt kaum/keine Wünsche offen und alle gängigen Naturkosmetikmarken sind vertreten und auch kleinere Marken, die man nicht in jedem Biosupermarkt findet: Dr. Hauschka,  Logona, lavera, Santé, i+m Berlin, Martina Gebhardt, Speick, Acorelle, Alva, Lakshmi, benecos, Khadi, Cattier, CMD Naturkosmetik, Burt's Bees, taoasis, Primavera, Styx Naturcosmetic, pure green ... zusätzlich gibt es noch viele unbekanntere Marken, eine kleine Männerprodukte-Ecke, eine große Seifenabteilung, eine außergewöhnlich große Naturparfumsammlung und ein umfassendes Kost Kamm Sortiment! Auch hier ist es teilweise etwas eng und voll - trotzdem wirkt es nicht ganz so ramschig wie im Untergeschoss, nur eben sehr voll!

Allerdings ist mir aufgefallen, dass nicht alles Organic, Öko, Bio ist. Laut eigener Aussage legen sie aber dennoch wert auf nachhaltige Produktionsprozesse und Fair Trade. Es gibt z. B. auch Schiesser Unterwäsche und Kleidung von PiP Studio. Bei der Naturkosmetik standen auch Produkte von L'Occitane, die zwar auf natürlich machen, aber nicht so natürlich sind. Gleiches gilt für Bomb Cosmetics. So etwas finde ich persönlich immer etwas schade, aber wenn man es weiß und es einem wichtig ist, kann man ja darauf achten. Zumindest über die bunten Pip Studio Sachen habe ich mich gefreut. Auch die dänische Marke Noa Noa gefiel mir ziemlich gut - leider auch nicht organic soweit ich das erkennen kann.


Ein bisschen geshoppt habe ich dennoch: meine ersten Martina Gebhardt Produkte und Govinda Rohkostpralinen. Mit der Eye Care von MG liebäugel ich schon länger und schlug nun zu. Der Lip Balm und der kleine Young & Active Toner kamen eher spontan mit. Die Govinda Rohkostpralinen "Schoko Light" habe ich mal auf einer Messe gekostet und fand sie sehr lecker, daher durfte eine Packung mit. Die Mandel Magic Pralinen kannte ich noch nicht, aber der Kauf hat sich gelohnt - ich finde sie fast noch besser als die Schoko Light Kugeln! Meiner Freundin hat es auch ganz gut gefallen obwohl sie zu Beginn ebenfalls den Ramsch-Eindruck hatte. Gekauft hat sie zwei Mischungen aus Nüssen und getrockneten Früchten aus der Naturkostabteilung.


Mein Fazit: Es ist einen Besuch wert und man sollte sich nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen! Wenn man aber wirklich nur Bio-/Natursachen kaufen möchte, bitte unbedingt genauer hinschauen!

Kommentare:

diealex hat gesagt…

ich war vor einigen Wochen das erste Mal in Berlin und auch im Naturkaufhaus. Ich habe eigentlich die selben Beobachtungen gemacht wie Du und beim nächsten berlinbesuch gehe ich sicher auch wieder hin!

Ginni hat gesagt…

So ein Kaufhaus möchte ich hier auch ... biiiitte. Wenigstens in Hannover... wäre so schön!!

Nein, ich glaube auch, dass Noa Noa nix organic ist, aber sie legen wohl Wert auf Nachhaltigkeit, wobei dies ja auch ein dehnbarer Begriff ist. Ich habe zwei Teile von der Marke, die mag ich sehr gerne. Manchmal finde ich die Sachen aber auch etwas "oma-style", mir gefällt nicht immer alles aus ihrem Sortiment.

Julia Trieditout hat gesagt…

Danke fürs Verlinken! Hach jetzt vermisse ich das Kaufhaus doch sehr, ich bin gespannt, wann ich das nächste mal dort sein werde :). Die Auswahl an Kosmetik finde ich wirklich fantastisch!

Anonym hat gesagt…

Hallo Anni,

Berlin ist toll. <3 Jetzt werde ich beim nächsten Besuch einen Abstecher dort einplanen...

Danke und alles Liebe,
Kerstin :-*