Freitag, 27. Juni 2014

Markthalle Neun

Am letzten Wochenende habe ich einen kleinen Shoppingbummel mit einer Freundin durch Berlin gemacht. Unter anderem hat sie mich in die Markthalle Neun entführt und da ich von dieser so begeistert war, hat sie einen Blogbeitrag verdient :)

Die Markthalle Neun befindet sich in Kreuzberg, genauer in der: Eisenbahnstraße 42, 10997 Berlin. Die Halle hat jedoch zwei Eingänge und auch in der Pücklerstraße kommt man in die Markthalle. Wir sind mit der U-Bahnlinie U 1 hingefahren und am U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof ausgestiegen - von da war die Markthalle in 5-10 Minuten zu Fuß erreichbar.

Eingang Pücklerstraße & Programmtafel

Da ich ein kleiner Geschichts-Fan bin, habe ich mir diese auch bei der Markthalle Neun zu Gemüte geführt. Die Kreuzberger Eisenbahnmarkthalle wurde 1891 als "Markthalle IX" eröffnet - sie ist ein historisches Baudenkmal und eine der letzten drei noch erhaltenen Berliner Markthallen (von ehemals 14!). Sie hatte Platz für 300 Marktstände, was seinerzeit dem 3- bis 5-fachen eines normalen Wochenmarktes entsprach. Mehr zur Geschichte kann man -hier- noch nachlesen. 2009/2010 wurde die heutige Form der Halle begründet - nachdem immer mehr kleine Händler aus der Halle verschwanden, sollte sie wieder zu einem bunten Treffpunkt voller Leben werden. Im Oktober 2011 fand die Wiedereröffnung statt. Das Konzept gefällt mir auch sehr gut, es soll eine alternative Art des Einkaufens in einer Großstadt darstellen "[...]verbunden mit lokaler Wertschöpfung und kurzen Wegen, verantwortungsbewußt, fair, ökologisch, im direkten Kontakt mit den Erzeugern und - bei Fleisch und Fisch - aus artgerechter Haltung bzw. nachhaltigem Fang" (Quelle: http://www.markthalleneun.de/konzept; Stand: 23. Juni 2014).


Das ist sehr gut gelungen, wie ich finde. Es gibt "normale" Marktstände, an denen man Obst und Gemüse, Blumen, Fleisch, Fisch & Gebäck kaufen kann, aber es gibt auch Essensstände, wo es bereits zubereitete Speisen gibt. Vieles ist aus Bio-Anbau, es gibt einen Stand mit veganen Burgern und sogar veganes Eis. Aber auch sehr leckere Gerichte mit Fleisch wie die "Berlin Beef Balls": hausgemachte Bouletten mit verschiedenen Gewürzen - ein bunter Mix eben. In der rechten hinteren Ecke findet sich auch ein kleiner Stand mit allerlei Küchengedöns - Ausstecherchen, Schüsseln, Eieruhren ... neben den regelmäßigen Ständen gibt es an Aktionstagen auch zusätzliche Stände. Donnerstags ist beispielsweise von 17-22 Uhr "STREET FooD Thursday", an dem es noch mehr Leckereien gibt.

Pulled Pork Sandwich & veganer Burger :)

Wir sind einfach so durch die Halle geschlendert, haben das Flair genossen, uns mit Leckereien die Bäuche vollgeschlagen, frisch gepressten Saft (u. a. mit Gurke!) geschlürft, die diversen Honigsorten an den verschiedenen Ständen gekostet und sogar Fotos in dem alten s/w-Fotoautomaten gemacht. Es war ein wundervoller Nachmittag.

Mr. F würde ich die Markthalle auch gerne zeigen und auch allen anderen kann ich einen Besuch nur empfehlen. Ich liebe ja schon allein von der Architektur so alte Stahl-/Eisengerüstbauten! :)

Kommentare:

Ginni hat gesagt…

Ui, das ist lange her, dass ich zuletzt in einer Markthalle war. Schade eigentlich ... aber hier, wo ich jetzt wohne, gibt so etwas sowieso nicht -.-

liv hat gesagt…

ohhhhh in dieser Markthalle habe ich als 5 jährige von meinem Papa oft ein Minimilk bekommen (wer kennt das noch?) (damals für 30 Pfennig) bekommen :) *schwärm*. Ich war schon lange nicht mehr drin, auch wenn ich bei fast jedem Berlinbesuch dran vorbei laufe. Nächste mal gehen wir zusammen Anni :D Liefs, Liv

anni hat gesagt…

@ Ginni - bei mir auch! Obwohl ich gar nicht weiß, ob ich schon jemals bewusst in einer Markthalle war ... die in Kreuzberg ist jedenfalls sehr empfehlenswert :)

@ Liv - oooh, bist du Kreuzbergerin? An Minimilk erinner ich mich auch noch - Erdbeer war mein Favorit!

Das tun wir! Vielleicht rund um Weihnachten? Dann gibt's sicher auch viele besonders leckere Sachen! ich würde ja auch gerne mal zum Street FooD Thursday ...

Alles Liebe,
Anni :)

Kirjava hat gesagt…

Von der Markthalle Neun hab ich erst vor einiger Zeit gelesen und fand es recht spannend, schön, dass sie dann hier auch nochmal auftaucht. :) Eine Bekannte von mir lebt vegan, und da versuchen wir, wenn wir in der Mädelsrunde unterwegs sind, entsprechende Essensmöglichkeiten zu finden. Den Tipp werd ich für die nächste Runde mal anbringen, dankeschön! :)