Montag, 19. Mai 2014

Naturkosmetisches Mücken- und Zeckenzeugs

Im letzten Sommer wurde ich den einen Morgen wach, wankte noch schlaftrunken ins Bad und wollte in die Dusche steigen, als ich an meinem Schienbein einen schwarzen Fussel entdeckte. Ich wischte einmal über den Fussel drüber um ihn wegzuwedeln, aber der Fussel hielt sich an meinem Schienbein fest ... merkwürdig, dachte ich noch. Also habe ich mit meinem Finger noch einmal ganz vorsichtig den Fussel angestupst und festgestellt, dass ich den Popo vom Fussel angehoben habe. Der Fussel war gar kein Fussel, sondern eine Zecke! Schlagartig war ich hellwach!

Da ich nach diesem Erlebnis leicht panisch war und Angst vorm Joggen im Wald hatte, habe ich mich schlau gemacht, was es für Zeckenabwehrmittel im Naturkosmetikbereich gibt. Fündig wurde ich sowohl bei alva als auch bei Aries. Effitan von alva soll gleichzeitig auch Mücken fernhalten. Ich bestellte kurzerhand beides! Sicher ist sicher! ;-) Die Anti-Zeckenwirkung zu bewerten ist schwierig, schließlich hatte ich davor auch ohne diese Sachen ~18 Jahre lang keine Zecke, aber ich wollte sie trotzdem als Alternative zu konventionellen Sachen vorstellen. Noch eine Info zu Zecken: Zecken fallen nicht von Bäumen! Sie leben im niederen Teil der Flora, z. B. in Wiesen, Büschen, in Blumen und Pflanzen am Wegesrand, etc. - von dort krabbeln sie bis zur Bissstelle an ihrem Opfer empor. Das ist auch der Grund, warum ich hauptsächlich meine Beine mit den Anti-Zecken-Mitteln behandel, da diese den Berührungspunkt mit dem Zeckenlebensraum bilden.

Bevor ich die speziellen, naturkosmetischen Produkte vorstelle, möchte ich noch ein ganz einfaches und super natürliches Mittelchen erwähnen: Kokosöl! Diesen Tipp habe ich gerade erst am letzten Wochenende von Mr. F's Mama gelernt. Sie reibt das Kokosöl in das Fell ihrer zwei Hunde, um Zecken abzuwehren. Die Anti-Zeckenwirkung kommt beim Kokosöl von der enthaltenen Laurinsäure, die für Zecken und andere Lästlinge abstoßend wirkt. Es funktioniert aber nur bei naturbelassenem (Bio-)Kokosöl, da dieses über 50% Laurinsäure enthält - bei industriell verarbeitetem, mit Konservierungs- und anderen synthetischen Stoffen vermischtem Kokosöl funktioniert es kaum/nicht, da es nur noch sehr wenig Laurinsäure enthält.


alva Effitan Insektenschutz - Hautspray gegen Mücken, Zecken, Bremsen
Das Effitanspray war im letzten Sommer nicht nur mein Anti-Zecken-Schutzschild, sondern hauptsächlich beim Grillen unser Mückenabwehrmittel. Ich habe mich damit eingesprüht und es auch meinen Mitgrillern angeboten. Sie bedienten sich und schimpften über den merkwürdigen Kräuterduft. Allerdings wirkte es tatsächlich großartig und man konnte förmlich beobachten, wie die Mücken 3-4 cm über der Hautoberfläche schwebten und wieder wegflogen ohne sich zu setzen! Das war faszinierend! Danach war das Spray ein Grill-Basic und keiner meckerte mehr über den Duft ;-) da es sich bewährt hat, wird es auch in diesem Jahr unser Grillbegleiter! Es wirkt bis zu 8 Stunden und pflegt die Haut gleichzeitig mit Bio-Aloe Vera und Kokosöl.
INCI: Aqua, Cocos Nucifera, p-Menthan-3,8-diol, Ricinus Communis, Cetearyl Alcohol, Decyl Glucoside, Ceterayl Glucoside, Geraniol 2, Citronellal, Aloe Vera, Lauric Acid, Sodium Tartrate, Cymbopogon Schoenanthus, Tartaric Acid, Potassium Sorbate. - Es hat kein Naturkosmetikzertifikat, aber 98,88% der Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs und 82,7% sind aus kontrolliert biologischem Anbau (es entspricht damit auch ohne Siegel dem alva-internen Naturkosmetik-Standard).
Aries Anti Zeck - Natürlicher Zeckenschutz
Hier verunsicherte mich zu Beginn die Aufschrift "Besprühen Sie vorbeugend Schuhe, Bekleidung, Decken und Badetücher aus ca. 20 cm Entfernung." - von der Haut stand dort nichts ... darf man es nicht auf die Haut aufsprühen? Ich testete es und hatte keinerlei Probleme - auf einer Biomesse fragte ich direkt beim Hersteller nach und die versicherten mir, dass das auch kein Problem sei! Puh, Glück gehabt! Das Spray ist von Eco Control zertifiziert und es riecht (für meine Nase) auch etwas angenehmer als Effitan. Zum Joggen habe ich meistens meine Schuhe und Kleidung mit dem Anti Zeck eingesprüht und meine Beine zusätzlich mit Effitan behandelt, da ich Effitan zusätzlich als pflegend empfunden habe. Das Anti Zeck wirkt 3-4 Stunden. Allerdings hat es jetzt laut der Aries-Homepage eine neue Rezeptur bekommen: es soll fortan bis zu 6 Stunden wirken (bei starker sportlicher Belastung immer noch nur 3-4 Std.) und es steht jetzt auch dabei, dass man es direkt auf die Haut auftragen kann. Die überarbeitete Version ist zudem nicht nur Eco Control, sondern auch BDIH-zertifiziert.
INCI: p-Menthan-3,8-diol 19 ml/100ml (Auszug aus Zitroneneukalyptusöl) Alcohol denat., Menthanediol, Simondsia chinesis seed oil, Glycine soja oil, Aloe barbadensis extract, Eucalyptus citriodora oil, Tocopherol. - enthält Lavandinöl (13 ml/100 ml), Geraniol (4,5 ml/100ml) und Neemextrakt (1,5 ml/100 ml) als Wirkstoffe.
Aries Mückenstift
Den Mückenstift habe ich schon länger, ich habe ihn sogar noch zu Studienzeiten gekauft und dachte, dass er hier gut dazu passt. Den Mückenstift trägt man erst auf, wenn man schon von einer Mücke gestochen wurde. Er soll auch bei Bremsenstichen, Brennesseln und Quallenbissen helfen. Er kühlt und regeneriert die Haut mit Wirkstoffen aus der Natur, die den Juckreiz lindern sollen. Tut er das auch? Ich kann sagen, dass er es tut, aber anders als konventionelle Mückenstifte. Anfangs direkt nach dem Auftragen habe ich das Gefühl, dass sich gar nichts tut. Wenn man aber kurz wartet, lässt der Juckreiz jedoch nach ca. 5 Minuten nach. Und was mir sehr positiv aufgefallen ist: Ich habe auch das Gefühl, dass der Juckreiz nicht so doll wiederkommt. Bei konventionellen Mückenstiften hatte ich immer das Problem, dass nach einer gewissen Zeit (2-3 Stunden) die Wirkung nachließ und man nachschmieren musste, weil es genau so weiterjuckte wie zuvor. Der Stift hat den Juckreiz betäubt, ihn aber nicht richtig beseitigt. Der Aries Mückenstift wirkt vielleicht nicht sofort so stark wie ein konventioneller Stift, aber er wirkt nachhaltiger und wirklich gegen den Juckreiz. Zudem ist er BDIH-zertifiziert und für mich allein schon daher ein Nachkaufprodukt. Allerdings ist er sehr ergiebig und nach 2 Jahren immer noch halbvoll - die Wirkung hat bisher auch nicht nachgelassen.
INCI: Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Linalool, Eucalyptus Globulus Oil, Aniba Rosaeodora Oil, Lavandula Angustifolia Oil, Lavandula Hybrida Oil, Melaleuca Alternifolia Oil, Benzyl Benzoate, Citral, Citronellol, Coumarin, Geraniol, Limonene.
Braucht man beides? Anti Zeck und Effitan? Ich glaube, ich würde zukünftig eher Effitan nachkaufen, da ich es als vielseitiger einstufe. Wobei das Anti Mück von Aries sehr ähnliche Inhaltsstoffe zum Anti Zeck hat, so dass man vielleicht auch beide für beides benutzen kann? Auch empfinde ich den Duft vom Anti Zeck als angenehmer, Effitan punktet dafür mit einer zusätzlichen Pflegewirkung. Es ist eine schwierige Entscheidung, beide Produkte haben ihre eigenen Vorteile. Von Aries gibt es jetzt auch eine neue Mückenlotion - vielleicht probiere ich die auch mal.

Alle diese Schutzprodukte ersetzen aber nicht eine gründliche Nachuntersuchung! Wenn man das Gefühl hat, sich in einem Zecken-Eldorado aufgehalten zu haben, sollte man hinterher trotzdem untersuchen, ob sich nicht doch einer dieser Plagegeister angeschlichen hat - manchmal verstecken sie sich auch in der Kleidung und schlagen erst zu, wenn man die Abwehrmittel abgewaschen hat. Besonders gerne mögen sie den Intimbereich, den Bauch, die Achseln, aber auch die Beine!

Wir wollen ja nicht als Zecken- und Mückenbuffet herhalten, oder?!
I will be prepared ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Warum gehen Ameisen nicht in die Kirche?
Weil sie InSekten sind... :D

Sehr interessanter Beitrag und wichtig, denn durch den milden Winter wird uns in diesem Sommer bestimmt allerlei Mückengetier & Co. plagen.

Danke und alles Liebe,
Kerstin <3

Ginni hat gesagt…

Oh Goott ... ich HASSE Zecken. Ich kann meine Abneigung gegenüber diesen Wesen gar nicht in Worte fassen. Bei uns sind leider auch sehr viele Zecken... bisher hatte ich jedoch noch keine.... toi, toi, toi. Und das als Hundebesitzer ;-)

anni hat gesagt…

@ Prussie - da könntest du leider recht haben ... Immerhin hast du mich zum Schmunzeln gebracht! ;) InSekten - hihi! :-*

@ Ginni - für mich war es in 29 Jahren auch erst die zweite (zum Glück!) - dadurch war ich aber ein wenig ahnungslos! Vielleicht ist die Kokosöl-Option ja auch was für deine Vierbeiner?!

Liebe Grüße,
Anni :)