Sonntag, 11. Mai 2014

Die NEUE Rosen Tagescreme

Vor zwei Jahren habe ich in der "Rosencreme Verschwörung" über eine von Dr. Hauschka versehentlich veröffentlichte Inhaltsstoffveränderung bei der Rosencreme gebloggt. Im Zuge dessen ist mir auch aufgefallen, dass so einige andere Hauschka Cremes in der Zusammensetzung ebenfalls verändert wurden. Am schmerzlichsten vermisse ich immer noch die alte Tönungspflegecreme, denn die neue Textur finde ich unangenehm auf der Haut während ich die alte Version als gleichwertig gut mit der (jetzt ebenfalls alten) Rosencreme empfand. Glücklicherweise wurde die Rosencreme damals (noch) nicht verändert und Hauschka hat die versehentlich veröffentlichten INCIs auch gleich wieder offline genommen.


Jetzt hat die Rosencreme jedoch die neuen INCIs bekommen und sie sind denen, die 2012 ausversehen veröffentlicht wurden, gar nicht mal so unähnlich ...

Die alten INCIs meiner geliebten Rosencreme (2011/2012 bis jetzt):
Wasser, Erdnussöl, Auszug aus Eibischwurzel, Bienenwachs, Auszug aus Johanniskraut, Sheabutter, Avocadoöl, Zucker-Fettsäureester, Auszug aus Olivenöl, Ätherische Öle, Auszüge aus Rosenblüten und Hagebutte, Rosenwachs, Wollwachs, Lecithin.
Die versehentlich veröffentlichten (falschen) INCIs von 2012:
Wasser, Erdnussöl, Bienenwachs, Auszug aus Eibischwurzel, Rosenwasser, Auszug aus Johanniskraut, Sorbitant Olivate, Sheabutter, Avocadoöl, Polyglycerin-Fettsäureester, Zinksulfat, Caranubawachs, Ätherische Öle, Auszüge aus Rosenblüten und Hagebutte, Rosenwachs. 
Die neuen INCIs der Rosen Tagescreme:
Wasser, Erdnussöl, Bienenwachs, Auszug aus Eibischwurzel, Rosenwasser, Auszug aus Johanniskraut, Sheabutter, Zucker-Fettsäureester, Avocadoöl, Polyglycerin-Fettsäureester, Ätherische Öle, Auszüge aus Rosenblüten und Hagebutte, Carnaubawachs, Zinksulfat, Lecithin, Rosenwachs.

Natürlich muss eine Änderung der INCIs nicht immer negativ sein. Auch bewirbt es Hauschka blumig als "rosenreichere Rezeptur" mit Rosenwasser und noch mehr Damaszener Rosenöl. Ich bekomme aber dennoch ein bisschen Bauchweh, weil die neuen Rosencreme-INCIs den neuen INCIs der Tönungspflegecreme ähnlich sehen und ich diese umformulierte Version leider gar nicht mag. Auch finde ich es schade, dass so ein Klassiker, der so wie er war, über Jahrzehnte hinweg geliebt wurde, verändert wird. Als ich die Rosencreme 2010 das erste Mal hatte, besaß sie nochmal andere Inhaltsstoffe - sie bestand lediglich aus 12 Zutaten. Die Einfachheit der Textur hat mich damals angesprochen und genau das vermisse ich jetzt ein bisschen.

Die neue Rosen Tagescreme mit "Rosenreichere Rezeptur"-Fähnchen

Auch hat Hauschka den Produkten ein neues Design verpasst und sie umbenannt: aus der Rosencreme wurde die Rosen Tagescreme. Allerdings bedeutet der neue Name nicht unbedingt, dass sie auch schon die neuen Inhaltsstoffe hat. Es gibt auch die alte Rezeptur im neuen Gewand mit neuem Namen. Auf die neuen Inhaltsstoffe wird extra mit einem kleinen "Fähnchen" an der Verpackung hingewiesen.

Ich habe dank der Vivaness noch zwei (geschenkte) alte Rosencremes gebunkert ...
Goodbye Rosencreme, you will be missed! :(

Kommentare:

chastity64 hat gesagt…

Vielen Dank für deinen Hinweis! Da ich sowieso die leichte Rosencreme benötigte, habe ich eben die neue Rosencreme im Bioladen getestet. Sie scheint mir "leichter" zu sein und riecht m.E. auch penetranter, bzw. irgendwie billig nach Rosen.
Daher habe ich mir eine Tube der alten Rezeptur gekauft.
Weißt du denn, warum Hauschka die Rezeptur geändert hat?

chastity64

anni hat gesagt…

Hallo Chastity,

warum Hauschka die Inhaltsstoffe angepasst hat, weiß ich nicht. Es könnte verschiedene Gründe geben: Probleme in der Beschaffung, Kosteneinsparungen, etc.

Ich habe mir ein Sachet der neuen Rosen Tagescreme besorgt und werde sie testen. Dein erster Eindruck klingt ja nicht so gut! :(

Die leichte Rose ist auch meine Hauptcreme - ich hoffe, sie bleibt uns weiterhin so erhalten wie sie ist! Die normale Rosencreme habe ich immer oben drüber auf die etwas trockeneren Partien gegeben.

Lieben Gruß,
Anni :)

Ginni hat gesagt…

Ich hatte die "alte" Version mal besessen. Zunächst war ich auch sehr begeistert, kam auf lange Sicht dann aber leider doch nicht so gut mit der Creme zurecht. Daher traue ich mich auch nicht an die neue Creme heran, denn ich befürchte, dass der hohe Anteil an Erdnussöl und Bienenwachs vll nicht ganz so optimal zu meiner Haut passt.

anni hat gesagt…

Ja, das kann natürlich sein und in dem Bereich wurde die Creme ja nicht verändert.

Ich finde schade, dass sie das Lanolin rausgestrichen haben :(

Liebe Grüße,
Anni :)

Anonym hat gesagt…

Stimmt, Anni du hattest bereits lange VOR Hauschka's offizieller Rezepturänderung darüber berichtet. Sehr aufmerksam von Dir.
Meine "alte" Creme ist beinahe aufgebraucht und ich hoffe doch sehr, dass die Haut mit der veränderten Zusammenstellung ebenfalls gut zurechtkommt. Der Abschied vom Lanolin fällt mir in jedem Falle schwer!

Auf rosige Zeiten und alles Liebe für dich,:-*
Kerstin