Sonntag, 25. Mai 2014

Das Notfall-Team

Vor kurzem gab es bei Liv von Puraliv ihre Top 3 Produkte gegen Pickel und Unreinheiten zu bestaunen. Da ich selbst neulich erst einen Top 3 Post der anderen Art geplant habe (dauert aber noch etwas bis der online kommt ...) und ich Top 3 Beiträge generell mag, wollte ich auch mitmachen. Eines der Top 3 Produkte gegen Pickel und Unreinheiten ist bei Liv und mir sogar das gleiche - wie schön!


Dr. Hauschka Gesichtstonikum klärend
Bis vor kurzem hieß es noch "Gesichtstonikum Spezial", hat aber im Zuge der Designumstellung nicht nur ein neues Aussehen, sondern auch einen neuen Namen verpasst bekommen. Spezial fand ich irgendwie schöner, aber Klärend sagt doch mehr aus, was es tut. Das neue Design empfinde ich übrigens als schlichter und moderner als das Alte. Das Tonikum ist sowohl BDIH- als auch Natrue-zertifiziert.
Ich habe es nicht immer im Haus, sondern nur, wenn meine Haut mal wieder nicht so fein ist. Im Sommer, wenn es wärmer ist, meine Haut mehr schwitzt und dadurch auch mehr fettet, mag ich es bspw. sehr gerne. Es beugt dann bei mir der vermehrten Pickelbildung vor und lässt kleinere Unreinheiten schneller abheilen. Auch habe ich das Gefühl, dass es meine Haut beruhigt und die Poren sich etwas mehr zusammen ziehen und kleiner aussehen.
Ich nehme das klärende Tonikum genau wie Liv eher als Kur, wenn ich das Gefühl habe, meiner Haut würde es ganz gut tun. Es ist nicht als Spot-Treatment für einen einzelnen Pickel gedacht, sondern eher, wenn die Haut allgemein ein bisschen unreiner ist. Das Gesichtstonikum klärend bringt die Haut wieder ins Gleichgewicht. Die speziellen Heilpflanzenauszüge besitzen eine antibakterielle, entzündungshemmende und adstringierende Wirkung. Auszüge aus Wundklee, Ringelblume, Kapuzinerkresse und Zaubernuss (= Hamamelis) gleichen eine übermäßige Talgproduktion aus und wirken regulierend auf entzündete Hautpartien. Gänseblümchen hilft gegen Überpigmentierung wie es oft bei abheilenden Unreinheiten der Fall ist. Sonnenhut (= Echinacea) wirkt antimikrobiell, lässt kleinere Wunden schneller abheilen und wirkt auch lindernd bei Sonnenbrand.
Auf die Dauer und vor allem im Winter nehme ich lieber das normale Hauschka Tonikum, da es weniger austrocknet und ebenfalls ausgleichend wirkt. Vom Duft liebe ich aber das Tonikum klärend ein bisschen mehr. Ich mag beide Toniken sehr gerne und würde sie auch immer wieder nachkaufen.
Inhaltsstoffe vom Gesichtstonikum klärend: Wasser, Alkohol, Auszüge aus Wundklee, Ringelblume, Kapuzinerkresse, Rosskastanienrinde, Sonnenhut (Echinacea), Zaubernuss und Gänseblümchen, Ätherische Öle, Milchsäure.

Diaderma "Pickel-Break" - mit Teebaumöl
Dieses kleine Wunderröhrchen habe ich bestimmt schon 3 oder 4 Mal nachgekauft (gibt es bei dm für ~3 €uro) und das obwohl es sehr ergiebig ist und man lange damit auskommt. Der Hauptinhaltsstoff ist neben desinfizierendem Alkohol das Teebaumöl, welches entzündungshemmend und austrocknend wirkt. Des Weiteren wirkt es gegen Viren, Bakterien und Pilze. Ebenfalls entzündungshemmend wirken Süßholzwurzel- und Baumflechtenextrakt. Für ein besseres Abheilen der Pickel ist Panthenol enthalten.
Ich tupfe es nur gezielt auf die Unreinheiten auf, da es auch insgesamt etwas austrocknend wirkt. es lässt Pickel schneller abheilen und es verhindert bei mir auch das erneute Aufflammen von Unreinheiten. Wenn ich mir mal Härchen auszupfe, tupfe ich es auch gerne auf diese Stellen - es verhindert, dass ich an der Auszupfstelle einen Pickel bekomme. Bei einer selbst angerührten Heilerdemaske, gebe ich auch immer einige Tropfen mit in die Maske als zusätzliches Anti-Pickel-Wunder! 
Ich nehme es teilweise auch, wenn ich an den Lippen Herpes hatte und es gerade am Abheilen ist, da Teebaumöl auch gegen Viren wirkt - immer dann, wenn ich eigentlich kein Herpesmittel mehr nehmen möchte, mich aber auch noch nicht traue, wieder zu meiner normalen Lippenpflege zurückzukehren.
Ich habe auch reines Teebaumöl von Primavera zuhause, bevorzugte das Pickel-Break gegenüber diesem jedoch bisher, da es durch die verschiedenen Öle etwas frischer riecht und ich die Kombination der verschiedenen Wirkstoffe als gut empfinde. 
Ich dachte immer, es wäre Naturkosmetik, ist es aber nicht! Sowohl Panthenol als auch Propylene Glycol (chemisches Lösemittel) sind für NK nicht zugelassen. Zumindest Panthenol stehe ich aber positiv gegenüber. Exakt das gleiche Produkt mit den gleichen Inhaltsstoffen gibt es übrigens auch von Arya Laya unter dem Namen "Pickel Stop" - Arya Laya Produkte gibt es z. B. in Reformhäusern und die Marke gehört zu Diaderma. Natürlich ist Arya Layas Reformhausvariante teurer als das Pickel-Break ;-)
Inhaltsstoffe: Alcohol Denat., Teebaumöl, Limonene, Propylene Glycol, Orangenöl, Aroma, Panthenol, Wasser, Zitronenöl, Lakritzextrakt, Baumflechtenextrakt, Benzyl Benzoate, Benzyl Salicyclate, Geraniol, Linalool. 

alverde Abdeckstift
Eigentlich wollte ich immer den Abdeckstift von Dr. Hauschka mit Teebaumöl haben, da ich Teebaumöl bei der Pickelbekämpfung super finde (siehe oben!). Doch dann kam alverde mit ihrer eigenen Version auf den Markt und ich habe erst mal diese günstigere Variante probiert. Und ich finde den Stift klasse! Er besitzt das Natrue Naturkosmetiksiegel.
Die helle Farbe passt sich sehr schön an meinen Hautton an. Die Deckkraft ist super, ohne zugespachelt auszusehen und erstmal aufgetragen hält es auch ganz gut. Zusätzlich wirkt der Stift dank dem enthaltenen Teebaumöl und Zinkoxid antiseptisch, entzündungshemmend und hilft beim Abheilen von Pickeln. Trotzdem wirkt er bei mir nicht zu stark austrocknend und ich kann ihn bei Rötungen auch großflächiger auftragen. Kamillenöl und Bisabolol beruhigen die Haut und unterstützen die Heilung. Bisabolol wird übrigens aus dem Öl der Kamille gewonnen und wirkt zusätzlich antibakteriell.
Der Abdeckstift ist auch Männer-erprobt: Mr. F hat ihn bei mir ab und zu benutzt und nach einiger Zeit durfte ich für ihn einen eigenen kaufen (er hat sich alleine nicht getraut). Er findet ihn ebenfalls gut!
Inhaltsstoffe: Rizinusöl, Talkum, Titandioxid, Carnaubawachs, Candelillawachs, Bienenwachs, Zinkoxid, Olivenöl, Jojobaöl, pflanzliches Glycerinöl, hydriertes Rapsöl, pflanzliches Eiweiß, Arnikaöl, Teebaumöl, Kamillenöl, Calendulaöl, Sojaöl, Bisabolol, Wirkstoff aus der Süßholzwurzel, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Natürlicher Weingeist, Maltodextrin, Mischung ätherischer Öle, [+/- Glimmer, Bismuthoxychlorid, Eisenoxide, Carmin].

Das war mein Notfall-Team gegen Unreinheiten. Ob ich das Pickel-Break noch mal nachkaufe, weiß ich noch nicht. Das mit dem Propylene Glycol finde ich bei genauerem Anschauen nicht ganz so gut. Vielleicht werde ich daher zukünftig doch komplett zu reinem Teebaumöl wechseln, auch wenn ich die zusätzlichen Wirkweisen vom Pickel-Break immer sehr geschätzt habe. Die Reformhausversion von Arya Laya ist leider auch keine Alternative, da die INCIs wirklich komplett identisch sind und es somit ebenfalls das Propylene Glycol enthält.

Als weitere "Anti-Pickel-Maßnahmen" versuche ich aber auch durch gutes Abschminken, durch genügend Schlaf, gesundes Essen und eine konstante Gesichtspflegeroutine Pickel und Unreinheiten überhaupt nicht erst entstehen zu lassen. Natürlich kann man es nicht immer vermeiden, aber gerade ein gründliches Abschminken ist so so wichtig für die Haut! Bei meinen "10 Goldenen Gesichtspflegeregeln" habe ich noch einige Tipps und Tricks für schöne Haut zusammengefasst!

Und ein, zwei Pickel verunstalten einen auch nicht gleich ...
Wahre Schönheit kommt eh von innen! ;-)

Kommentare:

Ginni hat gesagt…

Ich habe gar keine besonderen Produkte gegen Pickel. Wenn ich einen habe, dann decke ich ihn ab und fertig. Ich hatte bisher noch nie etwas gefunden, was mir das Gefühl vermittelte, dass Pickel schneller abheilen oder gar in ihrer Entstehung verhindert werden. Teebaumöl habe ich noch nie besonders gut vertragen, außerdem kann ich den Geruch nicht so gut leiden. Und Alkohol versuche ich zu vermeiden: Als ich damals an Akne litte, gab mir mein Hautarzt puren Alkohol zum desinfizieren als "Gesichtswasser". Unwissend wie ich damals war, habe ich es natürlich gemacht...nicht so toll :-(

anni hat gesagt…

Oh weh! Reiner Alkohol als Gesichtswasser ist natürlich viel zu stark! Ich fand früher schon immer viele konventionelle Gesichtswässer mit viel Alkohohl als zu reizend/brennend und austrocknend. Ich hatte als Teenie auch mal Alkohol zum Desinfizieren (70%ig, glaube ich), habe es aber immer nur mit einem Wattestäbchen punktuell aufgetupft.

Ich habe es ganz oft, dass Pickel nicht richtig abheilen und immer wieder aufflammen. Dagegen hilft mir etwas desinfizierendes wie das "Pickel-Break" oder reines Teebaumöl. Der alverde Abdeckstift hilft bei mir auch dabei - und gleichzeit deckt er ab.

Liebe Grüße,
Anni :)

De Nela hat gesagt…

Ich verwende auch total gerne so Anti-Pickel-Roller. Hatte lange den mit Teebaumöl von Alkmene, da es Pickel-Break in Österreich nicht gibt. Bin dann aber zufällig im Bioladen über den Anti-Pickel-Roller mit Teebaumöl von CMD gestoßen, dieser ist auch Naturkosmetik: http://shop.cmd-natur.de/Teebaumoel-Pickelroller-cmd-naturkosmetik (nur die Kugel habe ich gegen eine Metallkugel ausgetauscht, da die so schön kühlend ist - glaub meine Metallkugel war vom alten Alverde Augengel).

Sonst mag ich noch das Anti-Pickel-Gel von Sante, auch wenn es etwas teuerer ist, aber damit komme ich ewig aus.
http://www.sante.de/de/produkte/gesichtspflege/fuer-mischhaut-unreine-haut/anti-spot-gel-bio-schisandra/

Der Abdeckstift von Alverde ist mir leider etwas zu hell. :( Sonst würde ich den auch benutzen (nehme daher immer den Abdeckstift von Alverde in Bleistiftform, da dieser dunkler ist).

anni hat gesagt…

Liebe De Nela,

der CMD Roller ist ein guter Tipp! Zwar auch keine zertifizierte Naturkosmetik, aber die INCIs sehen ganz gut aus und es ist auch Panthenol mit drin :)

Den werde ich mir sicherlich mal genauer anschauen, wenn mein Pickel-Break leer ist - Danke!

Alles Liebe,
Anni