Donnerstag, 28. November 2013

Miez Miez Miez

Als ich Ende Oktober mit meiner Kollegin spätabends von einer Messe zurückkam, wäre ich beinahe von einer kleinen roten Katze adoptiert worden.

Als meine Kollegin mich mit dem Auto absetzte und mir beim Sachen aus dem Auto nehmen half, kam die kleine Mieze schon ganz verschmust an und schnurrte uns um die Beine. Meine Kollegin wollte noch was von der Rückbank holen, macht die eine hintere Autotür auf und -schwupps- saß die Katze im Auto auf der Rückbank!

Wir konnten sie aber wieder rauslocken und meine Kollegin konnte ohne Katze nach hause fahren. Ich bin dann voll bepackt zur Haustür und das Kätzchen folgte mir auf den Fuß. An der Haustür angekommen habe ich versucht sie wieder wegzulocken, damit sie nicht mit reinschlüpft. Hat auch ein bisschen geklapt. Der Plan war dann: Haustür aufschließen, schnell reinhuschen, Tür zu, Licht an! Ich war also drin, Tür hinter mir zu, ich mache das Licht an, drehte mich um und auf dem ersten Treppenabsatz saß die Katze. Ist heimlich mit reingeschlupft ;)

Mit jedem Schritt den ich auf die Mieze zumachte, lief sie 2-3 Treppenstufen weiter hoch. Also habe ich auch erstmal mein Gepäck hoch ins Dachgeschoss zur Wohnung getragen. Da stand ich nun mit Katze vor meiner Wohnungstür. Was sollte ich nun tun? Es war schon verlockend die Mieze einfach mit reinzunehmen! Aber machen sich die eigentlichen Besitzer dann nicht Sorgen? Was mache ich am nächsten Tag, wenn ich zur Arbeit muss? Außerdem habe ich natürlich weder ein Katzenklo, noch Futter, noch sonstwas ...

Ich habe also die Wohnungstür nicht aufgeschlossen und stattdessen versucht, die Katze wieder runterzulocken. Hat auch ganz gut geklappt - bis zum untersten Treppenabsatz. Raus wollte sie anscheinend nicht wieder. Also habe ich sie auf den Arm genommen und rausgetragen. Ich habe mich ja schon ein bisschen mies gefühlt, sie einfach wieder ins Kalte zu setzen, auch wenn ich wusste, dass es "das Richtige" war ...

Nun ja, gestern wiederholte sich das Spiel ... ich glaube, die kleine Mieze mag mich :)


Wie war das?! Katzen suchen sich ihre Bediensteten selbst aus?! ;)

Beim nächsten Mal behalte ich sie einfach ... oder sie mich! :D

Kommentare:

Cyw hat gesagt…

Oh. Gott. Wie. Süß! Will auch!! <3

Kaddinator hat gesagt…

Mein Kater hatte sich auch eine zweite Familie bei uns umme Ecke gesucht. Hat da immer schön gegessen und die Nacht verbracht. Katzen brauchen einfach mehrere Familien, zumindest manche.