Donnerstag, 12. September 2013

Weber Grill goes Smoker!

Dass mein Liebster und ich ein Faible fürs Kochen und gutes Essen haben, ist wohl nichts neues. Mr. F füllt sogar hin und wieder seinen Tumblr-Blog "phroodlog" mit seinen und auch unseren Speisen. Seit er zu seinem Geburtstag einen Webergrill geschenkt bekommen hat, wurde auch unser grillen noch mal ein bisschen exquisiter. Wenn wir eines Tages unser Häus'chen im Grünen mit großem Gemüsegarten haben, träumen wir zudem von einem ganzen Grillgarten mit verschiedenen Feuerstellen: ein großer, gemauerter Holzsteinofen, eine Feuer-Kochstelle, ein Smoker, ein Gasgrill und natürlich auch weiterhin ein Kugelgrill wie der jetzige Weber. Träumen darf man ja wohl noch!? ;-) Bis dahin arbeiten wir mit dem, was wir haben. Da der Weber Grill einen Deckel hat, kann man ihn immerhin auch als Smoker zweckentfremden.


Am letzten Wochenende gab es daher Spare Ribs nach einem Rezept von Jamie Oliver's Food Tube! Wir sind Jamie Oliver Fans - Mr. F noch mehr als ich - und haben uns daher an folgende Rezepte von DJ BBQ gehalten:


Da wir nicht alle Zutaten hatten, haben wir einige Änderungen vorgenommen. Wir hatten zum Beispiel kein Senfpulver für die BBQ Sauce und haben stattdessen einen Löffel voll Senf genommen. Und für das besondere "Smoke"-Flavour haben wir bei tegut "La Chinata" Smoked Paprika Powder "hot" gekauft und sowohl für den Dry Rub der Ribs als auch für die BBQ Sauce verwendet. WOW - das hat dem ganzen wirklich diesen typischen Geschmack und Geruch von Barbecue-Soße gegeben!


Damit es auch gut raucht im Smoker, haben wir Holzchips zuerst in Wasser eingeweicht und dann zu den Kohlen gegeben. Ein weiteres Geheimnis ist, dass man relativ wenig Kohlen nimmt, lieber ein mal nachlegt und auch nicht alle auf ein mal anmacht, so dass sie langsam durchglühen. Dann noch die Temperatur regulieren und die Ribs ca. 6 Stunden bei ungefähr 110-120°C und geschlossenem Deckel grillen/smoken. Beim Marinieren und wenden der Ribs haben wir uns an das Video von DJ BBQ gehalten. Die Barbecue Soße ist der BURNER! Auch der Dry Rub ganz zu Beginn und das extra bepinseln mit Ahornsirup lohnen sich - alles zusammen ergibt am Ende eine göttliche Geschmacksexplosion!

Und da man ja nicht ausschließlich Fleisch essen kann, gab es auch noch Bohnensalat, Haloumi, Maiskolben, Kartoffeln und Bruschetta mit Brot vom Grill. Bruschetta vom Grill liebe ich sehr! ♥

Kommentare:

fornaturalbeauty hat gesagt…

Oh wow, das sieht aber auch lecker aus!! Smokern macht richtig Spaß, das ganze Drumherum, das Essen, die Gesellschaft, ich mag das auch sehr gerne :)

Euren Traum finde ich übrigens toll... Das hat was, wenn ich so darüber nachdenke ;)

Liebe Grüße,
KleinesGehopse

kaddinator hat gesagt…

BOAH sieht das alles gut aus. Wir haben zuhause einen riesigen Gasgrill von Broilking und ne Zweitgrill von Outdoorchef. Ein Grillseminar hab ich auch schon mitgemacht und kann seitdem Rindfeisch perfekt aufm Grill zubereiten.
Wenn ihr richtig tolle Grillrezepte haben wollt, dann kauf euch die Weber Grillbibel. Tolle Rezepte!