Mittwoch, 10. Juli 2013

Halbmarathon, here I come! ~ Anfängerstyle!

Vor 2 Wochen habe ich mich offiziell für meinen ersten Halbmarathon angemeldet. Ich bin ein totaler Anfänger auf dem Gebiet, möchte hier aber trotzdem meine Herangehensweise und Beweggründe schildern. Ich wurde privat schon ein paar mal darauf angesprochen, warum ich das machen würde. Dafür gibt es zwei einfache Gründe: 1.) ich gehe gerne laufen - es entspannt mich! und 2.) mir gefällt die Herausforderung. Ich finde es schön, auf ein "Ziel" hin zu trainieren. Es motiviert mich zudem regelmäßiger laufen zu gehen und nicht so viele faule Durchhänger zu haben.


Bisher habe ich mich langsam an längere Strecken rangetraut - das längste waren bisher 1:31:35 Std., die ich gelaufen bin - das waren schätzungsweise 15 km. Seit dieser Woche trainiere ich nach einem Trainingsplan. Bis zum Halbmarathon sind es noch 14 Wochen. Ich verfolge zuerst für 11 Wochen den "unter 2 Std."-Plan und dann die letzten drei Wochen den Endspurt des "unter 1:45"-Plan von der Runnersworld-Webseite. So zumindest der Plan ;-) ich bin gespannt, wie ich damit zurechtkomme und werde zwischendurch vielleicht ein Update posten. Ich werde aber den Plan, um einen Tag verschieben: immer montags mit dem Training starten und dafür sonntags Ruhetag haben. Das passt besser in meine Wochenplanung, da Sonntage bei mir häufig Reise- oder Messetage sind.


Das Gute an diesen Plänen ist, dass sie abwechslungsreich sind und mit Sprints auch die Schnellkraft trainiert wird. Durch diese verschiedenen Anstrengungen bilden sich die Muskeln so aus, dass man auch im "normalen" Jogging/Lauf-Tempo schneller wird. Zudem sind auch regenerative Einheiten integriert. Das ist gut für mich, weil ich diese wahrscheinlich sonst komplett ignorieren würde ;-) "nur" 30 Minuten und dann auch noch langsam joggen?! Das war bisher nichts für mich ... irgendwie habe ich dann das Gefühl, das Loslaufen "lohnt" sich fast gar nicht. Aber gerade diese regenerativen Einheiten sind ebenfalls sinnvoll und wichtig!


Meine Puls kontrolliere ich mit dem Polar Pulsmesser FT-40 F - wobei ich mich noch ein wenig daran gewöhnen muss. Häufig vergesse ich darauf zu achten und dann ist mein Puls plötzlich zu hoch. Meine Laufschuhe sind die Asics Gel Cumulus 14 - ich hätte gerne noch ein zweites paar Langstrecken-Laufschuhe, da muss ich mich aber erst noch weiter informieren. Tipps oder Empfehlungen sind willkommen!

Zudem mache ich seit dem 01.07. bei der Squat Challenge mit - holla, das ist anstrengend! :D

Kommentare:

Svetlana hat gesagt…

könntest du vielleicht den link zu der anleitung posten? :)
würde auch gerne ien bisschen stärker werden was das laufen btrittft ;)

also die squats challenge habe ichimmer wieder angefangen. aber ihc bin echt anstrengend, was so was angeht. vergesse ich einen tag, bin ich mega wütend auf mich :D
dann mach ich lieber pilates und bei blogilates lieber ein paar 3 minuten challenges, die sind auch mega anstrengend ;)

lg
svetlana

anni hat gesagt…

Was meinst du mit Anleitung? Die Trainingspläne? Die habe ich im Text schon verlinkt - hier aber noch mal, falls sie im Text untergehen ;-)

Trainingsplan HM unter 2 Std.:
http://www.runnersworld.de/trainingsplan/trainingsplan-halbmarathon-unter-2-00-stunden.262773.htm

Trainingsplan unter 1:45 Std.:
http://www.runnersworld.de/trainingsplan/trainingsplan-halbmarathon-unter-1-45-stunden.262854.htm

Ich hätte auch schon ein paar mal die Squats beinahe vergessen und habe sie dann erst sehr spääät abends gemacht - bisher ist es mir aber immer noch rechtzeitig eingefallen :)

Liebe Grüße,
Anni :)

KleinesGehopse hat gesagt…

Also, ich finde es ja gut, dass Du dich zum Halbmarathon angemeldet hast. Ich kann Deine Beweggründe sehr gut verstehen. Ich hatte auch schon mal darüber nachgedacht und werde ganz sicher irgendwann auch mal darauf hin trainieren einen Halbmarathon zu laufen. Daher lese ich hier super gespannt mit :)

Liebe Grüße

liv hat gesagt…

Boa! Das klingt nach einem tollen Ziel! Viel Spass beim trainieren!!!!!!!!!!!! Liefs, liv