Samstag, 15. Juni 2013

Mein manueller Vollautomat

Vor einiger Zeit postete ich bei Instagram/Twitter ein Foto von frischen Kaffeebohnen, die ich neu gekauft hatte. Ein guter Freund fragte mich daraufhin erstaunt:"Hast du etwa einen Vollautomat?" - mmmmh, nicht ganz! ;)

mein manueller Vollautomat
Ich habe eine kleine manuelle Kaffeemühle, eine French Press und für "Espresso" habe ich ein kleines Mokkakännchen für meinen Herd. Lustigerweise waren sowohl die Kaffeemühle als auch die Mokkakanne Geschenke von Mr. F zu Weihnachten (2011 und 2012).






Hier noch Links zu meinen (oder ähnlichen) Produkten:

Kommentare:

marswuerm hat gesagt…

Finde ich toll! :) eine kleine Kaffeemühle bräuchte ich auch noch. Ist vorallem praktisch, wenn man der einzige Kaffeetrinker im Haushalt ist.

wasmachtHeli hat gesagt…

Hmmm, das sieht einladend aus. Ich habe eine alte manuelle Kaffeemühle mit einer Schublade aus Holz. Für ruckizucki ist das nix, aber irgendwie hat es was und man trinkt mehr mit Genuss, wenn man vorher "arbeitet" für seinen Kaffee. :)

KleinesGehopse hat gesagt…

Das ist klasse, hat wirklich was :)

Kaffee ist für mich zu Hause ein Genussmittel (auf der Arbeit dann schon eher Grundnahrungsmittel). Ich kaufe auch gerne frisch gemahlenen, der Geschmack ist einfach besser! Eine Mühle habe ich leider nicht, wäre aber mal eine Idee.

Wenn ich tassenweise koche, mache ich das in meiner Senseo mit Coffeeduck, da kommt das normale Pulver rein und es schmeckt tatsächlich wie Filterkaffee. Wenn ich kannenweise koche, kommt der klassische Handfilter zum Einsatz. Für mich immer noch die beste und einfachste Art Kaffee zu kochen.

Schönen Sonntag Euch allen!

P.S. Übrigens genieße ich gerade meinen ersten Kaffee des Tages gemütlich auf dem Sofa :)

liv hat gesagt…

Bei dir würde ich gerne mal auf einen Kaffee zu besuch kommen :). Beim zusammenziehen muss Frau und Mann ja viele Kompromisse machen und da ich vieles durchsetzen wollte muss ich beim Kaffe abstriche machen.. wir trinken und sündigen jetzt mit Nespresso (mein Sreund ist nicht so'n öko wie ich :S) Lg liv

anni hat gesagt…

@ marswuerm - meine ist von "Hario" und funktioniert super! War zwar ein Geschenk, aber ich hätte sie mir auch selbst gekauft und kann sie uneingeschränkt empfehlen!

@ wasmachtheli - so eine Holzmühle haben meine Eltern in der Küche ... sie fungiert aber nur als Deko. Ich hätte mir letzten Herbst beinahe eine alte Zassenhause Kaffemühle zum an die Wand hängen gekauft. Das hat natürlich mehr Flair :)

@ KleinesGehopse - vielen, vielen Dank für den Senseo-Tipp! Wir haben auf der Arbeit eine Senseo-Maschine und ich finde den Kaffee damit eher schlecht als recht! Vielleicht wäre diese Coffeduck eine Alternative!

Handgefiltert hat Mr. F jahrelang den Kaffee serviert. Irgendwann sind wir beide dann auf die French Press umgestiegen. Ich hatte vorher eine "normale" Kaffeemaschine - komme mit der French aber besser zurecht und es schmeckt besser!

@ Liv - ja, das mit den Kompromissen kann ich durchaus nachvollziehen ;-) mein Chef hat auf der Arbeit eine Nespresso, die wir auch benutzen dürfen. Mir persönlich ist Nespresso zu "sauer" irgendwie ... schmeckt mir nicht sooo gut - aber viele sind ja total begeistert davon! Der Umweltaspekt ist leider auch nicht zu verachten :-(

Liebe sonnige Grüße,
Anni :)