Donnerstag, 30. Mai 2013

Schnupperkiste!


Bevor ich noch lange grübel, dachte ich mir, teste ich die Biokiste einfach! Bei meinem Anbieter gibt es nämlich eine "Schnupperkiste" - dabei handelt es sich um eine buntgemischte Kiste in der Größe "M" zum Testen, noch ganz ohne Abo und Verpflichtungen - bezahlen muss man die natürlich trotzdem! Sie kostet 15 Euro und man bekommt zusammen mit der Kiste einen Überweisungsträger zum Bezahlen. Zusätzlich habe ich noch das Brot und den Käse der Woche dazubestellt, um auch das zu testen.

Montagfrüh bestellt und mittags rief mich gleich eine nette Dame an und hat gefragt, ob ich die Kiste gleich am folgenden Tag haben möchte, sie könnten mich noch reinquetschen! Hui, das ging schnell, aber ich habe natürlich "Ja" gesagt und mich tierisch gefreut. Lieferung sollte zwischen 05:00 und 08:00 Uhr morgens sein.

Am nächsten Morgen war ich dann so aufgeregt, dass ich schon um 05:37 wach war. Ich bin dann noch bis 06:00 liegen geblieben und um 06:02 in Schlafanzug mit Morgenmantel oben drüber und Hausschuhen durchs Treppenhaus geschlichen ... und tatsächlich meine Kiste war schon da! Es fühlte sich ein bisschen an wie Weihnachten :)


Und das war drin in meiner Schnupperkiste:

  • Äpfel der Woche: 2x Gold Rush & 2x Jonagored (0,865 kg; Deutschland)
  • 1 x Aubergine (0,305 kg; Spanien)
  • 3 x Birnen Abate (0,61 kg; Argentinien)
  • Cocktailtomaten (0,4 kg; Italien)
  • 1 x Mango Kent (Burkina Faso)
  • 6 x Möhren (0,46 kg; Israel)
  • Salat der Woche: Eichblattsalat (Deutschland)
  • Steinchampignons (0,2 kg; Deutschland)
  • 3 x Zucchini (0,7 kg; Italien)
  • + Brot der Woche: Weizenmischbrot (750 g; Deutschland)
  • + Käse der Woche: Andechser Bioländer (0,155 kg; Deutschland)

Es fällt auf, dass in den bunten Kisten nicht alles aus Deutschland stammt. Bei Mango oder auch bei Bananen könnte das auch schwer sein. Ich überlege jetzt, ob ich eine Kiste bestelle, die Gemüse/Salat nur aus Deutschland enthält, aber beim Obst auch exotische Früchte einbezieht. Noch bin ich aber nicht ganz sicher, weil mir in dieser Woche die "kunterbunte Kiste" rein vom Inhalt am besten gefällt. Was mir jedoch ein bisschen missfällt, sind die Birnen aus Argentinien und die Möhren aus Israel.


Ab Freitag kann man den Inhalt der Kisten von nächster Woche im Internet angucken - ich werde meine Entscheidung wahrscheinlich darauf basieren.

SEHR gut gefällt mir, dass auf der Rückseite der Rechnung Rezepte zu den Sachen in der Box waren. Falls man mal keine Idee hat, was man mit einem Gemüse oder Obst anstellen soll. Als Vorschau gibt es auch schon Rezeptvorschläge für den Inhalt der Kisten von nächster Woche. Noch ohne eigentliches Rezept, sondern nur mit Rezeptnamen und Zutaten.

Als kleines Dankeschön für Erstbesteller gab es auch noch ein Goodie: eine Gemüsebürste! Ich habe zwar schon eine, habe mich aber trotzdem sehr gefreut. Sie wird mich jetzt immer an meine allererste Biokiste erinnern :)


Verarbeitet habe ich natürlich auch schon was! Gleich am ersten Abend gab es Salat aus dem Eichblattsalat mit Cocktailtomaten und Möhrchen, die ich mit dem Sparschäler in Bänder geschnitten habe. Gestern gab es dann Nudeln mit einer Soße mit Steinchampignons und den restlichen Cocktailtomaten. Heute gibt es gefüllte Aubergine mit den Überbleibseln der Nudelsoße. Es macht Freude die Sachen zu verarbeiten. Allein deswegen und wegen dem "Weihnachtsmorgen"-Gefühl am Liefertag der Kiste, lohnt sich das Bestellen meiner Meinung nach. Einziges "negatives" Fazit: Größe "M" ist definitiv zu groß für mich! "XS" wird auf jeden Fall reichen ... Drei Zucchini sind für einen 1-Personen-Haushalt schon ziemlich viel! Daher werde ich am Wochenende wohl Zucchini Bread backen und nächste Woche meine Kollegen damit beglücken *klick* :)


Wo es überall Biokisten gibt, kann man unter oekokiste.de nachsehen und bringmirbio.de ist ein deutschlandweiter Kistenservice - sofern es eine "Schnupperkiste" gibt, kann ich zumindest das Ausprobieren wärmstens empfehlen!

Kommentare:

meinehautdiezicke hat gesagt…

Huiii, da bekomme ich glatt Hunger. Wie du noch so lange liegen bleiben konntest, was eine Disziplin.
Jetzt Birnen aus Argentinien zu essen ist übrigens gar nicht so verwerflich, die sind da jetzt reif (oder es ist zumindest noc nicht so lange her, dass sie geerntet werden konnten) - hier nicht. Genau wie die Äpfel. Die deutschen haben im Kühlhaus gelegen und damit mehr CO2 verbraucht als die Brinen, die relativ frisch vom Baum auf's Schiff auf den Teller kommen.

anni hat gesagt…

@meinehautdiezicke (lustiger Nick btw!) - das mit der CO2 Bilanz habe ich auch schon mal gelesen. Irgendwann im Frühjahr dreht es sich um und Äpfel/Birnen vom anderen Ende der Welt sind CO2-ärmer als ihre Kollegen aus Deutschland, die bereits seit dem Herbst in Kühllagern wohnen ...

Ich frage mich nur, muss das sein? Wenn Birnen/Äpfel gerade nicht Saison haben, muss in einer Biokiste dann eine Birne aus Argentinien drin sein?

Schwieriges Thema, zumal ich selbst auch nur ungerne auf meine Äpfel verzichte und diese gerne ganzjährig esse ... das gleiche mit Tomaten ... *seufz*

Mal sehen, welche Kiste ich letztendlich wähle :)

Alles Liebe und Danke für deinen Input,
Anni :)

meinehautdiezicke hat gesagt…

jaaa, besonders Bio ist das nicht. Ich dachte bisher auch eigentlich, das Bio-Kisten aus Regionales und Saisonales setzen, aber da gibt es wahrscheinlich auch unterschiedliche Modelle.
Das Beste wäre natürlich, auf saisonale Produkte zu achten... Aber bei manchen Sachen fällt es sooo schwer, besonders im Winter ist so ein Obst-Junkie wie ich echt arm dran. Auf Äpfel kann ich gut verzichten, aber bei Tomaten hast du vollkommen recht... Die gehn einfach immer und Tomatensauce muss ja auch ständig sein.
Man hats schon schwer als Öko... Und wenn man ein Gewissen hat... *seufz*

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für den Beitrag! Besonders, weil man so auf Bildern sieht, wie viel eine Kiste Größe M enthält. Da hat man zu den Mengenangaben eine konkrete Vorstellung :o) Ich bin auch schon eine Weile am überlegen, ob sich so eine Abo-Kiste für uns lohnt. Die Schnupperkiste ist definitiv eine gute Möglichkeit zum Ausprobieren.

viele Grüße
Sophie

P.S. Schönes neues Design!

Binara hat gesagt…

Bei uns gibt es eine Biokiste, bei der die Produkte wirklich regional zu sein scheinen, zumindest das was hier wächst.
Die leiste ich mir auch mal ab und zu :)

KleinesGehopse hat gesagt…

Oh, irgendwie scheint mein Kommentar nicht angekommen zu sein, hatte ich von unterwegs geschrieben :-(

Egal, dann nochmal: Das ist ja schön, dass das mit der Schnupperkiste so wunderbar und schnell geklappt hat! Ich bin jetzt noch gespannter, für welche Kiste Du dich entscheidest.

Ich finde es auch sehr schwer auf bestimmte Obst- und Gemüsesorten zu verzichten. Bisher klappt es auch ehrlich gesagt nicht... Aber, ich habe mir ganz brav vorgenommen mehr darauf zu achten, dass regional und seasonal zu kaufen.

Wenn ich also eine Abokiste bestellen würde, würde es wohl in diese Richtung gehen ;-)

Liebe Grüße

anni hat gesagt…

@meinehautdiezicke - du sagst es! ;-)

@ Sophie - ohne Fotos wäre so ein Blogpost ja auch langweilig. Vielleicht blogge ich öfter mal über die Biokiste und was so drin ist. Dass ich sie abonnieren, steht nämlich eigentlich schon fest.

Es freut mich auch sehr, dass dir das Design gefällt :) ich wollte etwas "frischeres", dass trotzdem noch nach meinem Blog aussieht.

@ Binara - es gibt wohl auch Bio-Bauernhöfe, die Kisten anbieten. Dann ist wohl viel aus eigenem Anbau ... sowas wäre natürlich ideal, gibt es aber nicht. Und der nächste Bio-Bauernhof ist von hier auch ziemlich weit weg ... hab nämlich auch mal nach einem Bio-Hofladen geguckt, wo ich eventuell einkaufen könnte ... leider ohne Auto unerreichbar :(

@ KleinesGehopse - ist ja nicht schlimm, ich freue mich, dass du trotzdem noch mal geschrieben hast!

Ich bin noch unschlüssig, welche Kiste ich nehme ... ich will auch mal gucken, ob man das eventuell anpassen kann: diese Woche die eine Kiste, nächste Woche eine andere ... die Rohkostkiste mit mehr Salatsachen würde mich nämlich ab und zu auch reizen - ich esse so gerne Salat!

Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
Anni :)