Freitag, 18. November 2011

Zimt, Kekse, Ahornsirup, frische Wäsche, Vanille und Lavendel (Wohlfühldüfte!)

Wie so viele Mädchen mag auch ich Kerzen - ganz besonders Duftkerzen! Letzten Winter habe ich den Drogeriemarkt meines Vertrauens gestürmt und Duftteelichte en masse mit nach hause geschleppt: Vanille, Apfel-Zimt und Sandelholz à 24 Stück oder so! Doch kurz nach dem Anzünden folgte die Ernüchterung: Sobald die Teelichte brannten, roch man NICHTS mehr! SKANDAL! Dabei haben sie vorher sehr vielversprechend gerochen - sehr schade!

Diesen Herbst musste also was anderes her. Da traf es sich gut, dass Pastellfee auf ihrem Patellwelten-Blog über sogenannte Duft-"Tarts" von Yankee Candle bloggte. Das sind kleine, beduftete Wachs-Törtchen, die man in die Schale einer Duftlampe legt und die durch ein Teelicht im unteren Teil der Duftlampe zum Schmelzen gebracht werden und dann die Duftöle an die Luft abgeben. Duftlampen kannte ich, habe sogar noch eine irgendwo in Berlin mit der ich als Teenie immer Duftöl verpulvert habe :D Duft-Tarts kannte ich jedoch noch nicht, also wurde ich neugierig und habe das Internet erstmal nach Yankee Candle durchforstet!

OMG! Es gab dieses Jahr anscheinend einen riiiesigen Yankee Candle Hype auf YouTube und auch auf diversen Blogs, den ich total verpasst habe! :D Naja, immerhin sehe ich mich dadurch nicht als Trendopfer ;) bin aber anscheinend ein Spätzünder.

Also habe ich mir auch eine Duftlampe und ein paar Tarts zum testen online bestellt. Eigentlich wollte ich eine Duftlampe mit einem Perlmutt-Mosaik von Yankee Candle haben. Leider war diese überall ausverkauft. Als Ersatz habe ich die "Oyster Pearl" Duftlampe gekauft - ich dachte, sie wäre auch aus einer Art "Austern Perlmutt" oder so gefertigt, aber es sind einfach nur kleine Glasfliesen. Hübsch finde ich sie trotzdem. Man kann übrigens jede beliebige Duftlampe dafür nehmen, sie muss nicht von Yankee Candle sein.


Was für Tarts habe ich mir dazu bestellt? Dazu muss man sagen, dass ich eher foodige Keks-, Vanille- und Zimtdüfte oder cleane Wohlfühl- und Kuscheldüfte bevorzuge. Fruchtige Düfte empfinde ich zwar meistens als sehr gut riechend, aber ich würde nicht wollen, dass meine ganze Wohnung beispielsweise nach Kirsche riecht. Auch blumige Düfte finde ich schwierig ;) sie können ganz schnell nach billigem Parfum riechen - zumindest für meine Nase.

Die ersten vier Düfte gehören zur foodigen Kategorie. Ich habe hier hinter den jeweiligen Duft immer mein Duftempfinden geschrieben, da die Beschreibungen von Yankee Candle selbst doch immer sehr ausschmückend sind ;)

Warm Spice - riecht nach einer Mischung diverser Gewürze: Zimt, Muskat, brauner Zucker und Vanille ... ich rieche am intensivsten den Zimt, gefolgt vom Muskat - sehr würzig und herbst-/winterlich.
Cinnamon & Sugar - riecht für mich nach Milchreis mit Zimt und Zucker! Wahrscheinlich riecht es in echt nur nach Zimt und Zucker, aber ich assoziiere mit dem Geruch auch sofort Milchreis! Sehr lecker!
Almond Cookie - mein persönlicher Duftfavorit! Es riecht nach Butterspritzkringel-Keksen und Marzipan.
Maple Pancakes - hier rieche ich persönlich einfach nur Ahornsirup. Es riecht sehr lecker und ich mag Ahornsirup auch unheimlich gerne, aber ich finde es trotzdem ein bisschen schade, dass man nichts von den Pancakes riecht.
Die zweiten vier Düfte gehören eher zur cleanen Kategorie. Wieder mit meinen Duftbeschreibungen. Vor allem auf die ersten beiden war ich seeehr neugierig.

Soft Blanket - es riecht für mich nach einer Mischung aus frisch gewaschener Wäsche, also gut riechendem Weichspüler und Vanille. Die Mischung ist sehr angenehm und ein echter Wohlfühlduft - keinesfalls Waschküchen-mäßig!
Baby Powder - riecht nach einer Mischung aus Nivea-Creme und Babypuder. "Sauber" und "Geborgenheit" sind meine Assoziationen damit.
Sandalwood Vanilla - wie meine Sandelholz- und Vanille-Duftteelichte aus dem letzten jahr gemischt. Sandelholz kann man schwer beschreiben - ein bisschen holzig, aber nicht nach Wald, dafür sehr warm und edel. Das dann gemischt mit leckerer Vanille. I like!
Lavender Vanilla - hier riecht die Vanille stärker hervor als der Lavendel. Es gefällt mir aber ziemlich, ziemlich gut - ein schöner entspannender Duft.

Nun werden sich einige Fragen: Und was ist das rote in deiner Duftlampe? Das ist der Duft-Tart "Apple Pumpkin". Der erste Duft den ich probieren musste, weil er am herbstlichsten anmutete. Leider rieche ich bei ihm keinen Kürbis, sondern lediglich Apfel und Gewürze. Gut riecht er trotzdem - ein bisschen nach Bratapfel! Und ich weiss, dass ich gesagt habe, dass ich fruchtige Düfte nicht als Raumduft mag, aber wenn Gewürze hinzukommen, geht das wieder ;)

Man braucht übrigens kein ganzes Tart in die Duftlampe zu schmeißen - ein Drittel oder ein Viertel reichen, um einen Raum ausreichend zu beduften! Anscheinend gibt es bei der Duftintensität aber von Duft zu Duft auch Unterschiede. Bei "Apple Pumpkin" habe ich bei einem Drittel (das was auf dem Foto vom Tart fehlt) bisher 3 Teelichte komplett abgebrannt und es riecht immer noch.

Vorteile der Tarts:
  • sie sind recht günstig (1-2 €uro)
  • die Düfte sind authentisch und nicht künstlich
  • hohe Duftintesität
  • man kann den Duft häufiger wechseln
  • ... und viel probieren
  • die Auswahl ist riesig
  • sie sind sehr ergiebig
  • Duftlampen machen ein schönes Licht (ähnlich wie Windlichter)

Online-Shops, wo es Yankee Candle gibt:
Vergleichen lohnt sich! Vor allem in Bezug auf die Versandkosten (bei manchen Shops zahlt man für Tarts nur ~2 Euro und bekommt sie in einem Luftpolsterumschlag) und auch in Bezug auf die Auswahl. Denn selbst bei Yankee Candle werden Düfte hin und wieder ausgelistet und es gibt sogar Limited Editions und wenn man etwas unbedingt haben möchte, muss man machmal diverse Shops durchstöbern ;) Probeschnuppern kann man übrigens häufig bei Thalia Buchhandlungen, die aber meistens nur eine kleine Auswahl haben. Auch in einigen Karstadt Filialen gibt es Yankee Candle - die "Flagship Yankee Abteilung" befindet sich im Karstadt in Düsseldorf. Für die Berliner: Am Ku'Damm gibt es einen ganzen Yankee Candle Laden :)

Habt ein "duftes" Wochenende! ;)


EDIT, weil ich gefragt wurde, wie man das Wachs wieder aus der Schale der Duftlampe entfernt ... es gibt da zwei Möglichkeiten:
1) Entweder man erhitzt es und gießt es, wenn es heiß ist, ganz vorsichtig aus. Am besten in ein mit Küchenkrepp ausgekleidetes Gefäß, so dass man es nach dem Abkühlen mit dem Küchenkrepp ganz einfach entsorgen kann.
2) Oder: man stellt die abgekühlte Duftlampe (oder nur die Schale, wenn sie einzeln abnehmbar ist) nach dem Erkalten des Wachses entweder für eine ganze Weile in den Kühlschrank oder für 30-40 Minuten kurz in das Gefrierfach. Anschließend lässt sich das Wachs vorsichtig mit einem Messer ganz einfach aus der Schale "ploppen". Wahrscheinlich zieht es sich durch die Kälte etwas zusammen, so dass es einfach rausgeht.
Ich persönlich bevorzuge Möglichkeit Nr. 2) mit dem Gefrierfach. Nr. 1) habe ich auch noch nicht ausprobiert, da ich Angst vor einer Sauerei hatte ;) wollte trotzdem beide, mir bekannte Varianten vorstellen!

Kommentare:

Lewelya hat gesagt…

Nein, ich lasse mich nicht anfixen:-D. Noch bin ich standhaft, aber das hört sich echt total toll an. V.a. Soft Blanket hört sich wie für mich gemacht an:-D

Camina hat gesagt…

Ich habe mir gestern bei uns im Karstadt auch etliche Tarts gekauft, regulär kosten sie dort 1,75 Euro, ich konnte aber auch drei Stück für je 0,88 Euro ergattern, Freude!
Weisst du, ob man das Wachs danach wieder auskratzen muss?

irmi hat gesagt…

dein Post hat den Ausschlag gegeben, dass ich heute nach ewigem aufschieben auch bei Yankee Candle bestellt habe. Bei mir waren überwiegend Gewürz- und natürlich-waldige Düfte. Ich freu mich schon auf die kleinen Dinger :-)

Mich interessiert auch, wie kriegt man das Wachs wieder aus der Lampe raus?
Lg irmi

liv hat gesagt…

mmm irgendwie klingt mir das zu chemisch. Mit Ami Düften verbinde ich einfach viel chemie. Ich mag lieber ätherische öle die natürlich und subtil sind.
Grade bin ich auch total auf dem Salzstein trip. Ein Teelicht halter aus Salzstein der Gerüche (und Energien ?!) neutraliert - sehr praktisch. Danach ein pillow spray von Primavera und ich bin happy :) Lg liv

prusseliese hat gesagt…

Oh, das klingt jetzt aber verlockend. Ich bin wohl auch eher ein Spätzünder und bislang dem Tart-Trend nicht erlegen. ;-) Leider habe ich mit Teelichtern auch schon schlechte Erfahrungen gemacht...

Pssst, die Teelichter von IKEA (ich benutze in dieser Zeit gerne Vanilleduft) sind mMn ihr Geld wert. Sie duften, aber GsD auch nicht zuuu stark. Das würde mir nämlich auch nicht gefallen.

Tolles Lämpchen, Anni!

anni hat gesagt…

@ Camina & Irmi - auskratzen muss man das Wachs nicht. Ich habe den Beitrag editiert und am Ende zwei Möglichkeiten erklärt, wie man das Wachs wieder aus der Lampe bekommt. Am einfachsten geht es, wenn man die Duftlampe kurz in den Kühlschrank oder das Gefrierfach stellt. Dann kann man es einfach "rausploppen".

@ Liv - angeblich werden nur "pure & natural extracts" zur Beduftung der Tarts und Kerzen von Yankee verwendet und chemisch fand ich bisher auch keinen Duft. Salzkristlampen mag ich aber auch - vor allem wegen dem gemütlichen, warmen Licht und nicht wegen irgendwelchen Eigenschaften. Und so ein Kopfkissenspray hab ich auch und obwohl es sehr gut riecht, kann ich es nicht für mein Kopfkissen verwenden - ich kann dann nicht schlafen und bekomme Kopfweh :( doof!

@ Prussie - freut mich, dass dir meine kleine Lampe gefällt :) anfangs war ich traurig, dass ich nicht mehr die mit Perlmutt bekommen habe, mittlerweile mag ich meine aber auch sehr gern. Die von IKEA hatte ich auch mal - kann mich aber gar nicht mehr dran erinnern. Die billigen von dm taugen aber nichts :leidernein:

Alles Liebe,
Anni :)

Lewelya hat gesagt…

Ich habe jetzt gestern von dir inspiriert mal bei Karstadt nach den Tarts geschaut und habe spontan dreimal Soft Blanket mitgenommen:-D Und ich mag es wirklich sehr. Danke für den Tipp!

Anonym hat gesagt…

Ohhhhh ich liebe auch Yankee Candle! Zur Zeit brenne ich den neuen Amber Moon ab, der richtig sooooooo toll *schwärm*

Es gibt in Berlin auch in Steglitz noch einen Laden, da war ich schon. yankee-steglitz heißt der.

Viele Grüße auch aus Berlin