Samstag, 26. November 2011

Tägliches Pflichtprogramm

Ich glaube, ich habe noch nie meine Gesichtspflegeroutine vorgestellt. Immer nur mal eine Creme oder ein Reinigungsprodukt, aber noch nicht das volle Programm. Da ich momentan mit meiner Haut ziemlich zufrieden bin und sie trotz Herbst/Winter und Heizungsluft immer noch recht gut aussieht, stelle ich heute mal vor, was momentan so zu meiner Routine gehört. Morgens und abends benutze ich unterschiedliche Produkte.


Morgens beginnt meine Routine mit dem Gesicht waschen - ich wasche mein Gesicht dabei jedoch nur mit Wasser, vorzugsweise kaltem Wasser. Anschließend trockne ich mein Gesicht vorsichtig tupfend ab und sprühe mir 3 bis 5 Spritzer Gesichtstonikum von Dr. Hauschka auf die Wangen und die Stirn. Auf das noch feuchte Gesicht folgt nun eine dünne Schicht Dr. Hauschka Rosencreme leicht und auf die Wangen kommt danach eine ganz dünne Schicht der normalen Rosencreme, ebenfalls von Dr. Hauschka.
Dr. Hauschka Gesichtstonikum
Belebend, erfrischende Basispflege und anscheinend tatsächlich ein guter Feuchtigkeitslieferant. Es ist der einzige Unterschied zu meiner Gesichtspflege aus dem letzten Herbst und es macht einen himmelweiten Unterschied - war meine Gesichtshaut im November 2010 mit Hauschka staubtrocken, so ist sie jetzt zwar auch trockener als im Sommer, aber immernoch im Lot. Wenn das so weitergeht, wird das doch noch was mit dem Doc und mir als Langzeitbeziehung ;)
Inhaltsstoffe: Wasser, Auszug aus Wundklee, Alkohol, Auszug aus Zaubernuss, Ätherische Öle.
Dr. Hauschka Rosencreme leicht
Sie war schon im Sommer mein Favorit, auch jetzt leistet sie mir noch treue Dienste. Das ist übrigens auch immer noch die gleiche Packung von damals - mittlerweile hält sie schon mehr als 4 Monate! Für meine "Problemzonen" im Gesicht (links und rechts am Mund am Übergang zu den Wangen) ist sie alleine nicht mehr reichhaltig genug. In der T-Zone, die bei mir etwas fettiger ist, reicht sie aber nach wie vor aus.
Inhaltsstoffe: Wasser, Sesamöl, Alkohol, Auszug aus Eibischwurzel, Rosenwasser, Auszüge aus Rosenblüten und Wundklee, Aprikosenkernöl, Mandelöl, Fettalkohole, Bentonit, Bienenwachs, Sonnenblumenöl, Avocadoöl, Lecithin, Auszüge aus Hagebutte und Olivenöl, Weizenkleie-Extrakt, Ätherische Öle, Xanthan, Rosenwachs.
Dr. Hauschka Rosencreme
Der Hauschka Klassiker seit 40 Jahren. Ihre Vorteile: recht überschaubare Inhaltsstoffe, kein Glycerin und kein Mandelöl! Dafür ist sie aber auch seeehr reichhaltig und zäh im Auftrag. Cremt man sich damit das ganze Gesicht ein, hat man eine Gesichtmassage gleich mit inbegriffen. Die Creme ist fettiger als die leichte Rosencreme und kommt bei mir auf meine trockeneren Stellen: links und rechts vom Mund, Nasolabialfalte und Wangen. Dort zieht sie bei mir auch gut weg - meine Haut ist durstig! Für die T-Zone wäre sie mir aber (noch) zu reichhaltig.
Inhaltsstoffe: Wasser, Erdnussöl, Auszug aus Eibischwurzel, Bienenwachs, Auszug aus Johanniskraut, Sheabutter, Avocadoöl, Zucker-Fettsäureester, Auszug aus Olivenöl, Ätherische Öle, Auszüge aus Rosenblüten und Hagebutte, Rosenwachs, Wollwachs, Lecithin.


Abends liegt das Hauptaugenmerk auf dem Abschminken. Eigentlich verwende ich am liebsten ein Kombiprodukt für Augen und Teint, z. B. eine Reinigungsmilch oder -emulsion. Da man mit meinem momentanen Abschminkprodukt (der weißen Lavaerde) jedoch nicht das Augen-Make-Up abschminken kann, benutze ich für die Augen den Calendula Augen-Make-Up Entferner von alverde. Das restliche Gesicht wird dann mit der weißen Lavaerde abgeschminkt. Als klärendes Gesichtswasser benutze ich abschließend den "Coco Drink Natur" von Alnatura. Ich benutze abends keine (Nacht-)Creme, sondern gehe mit "nakkigem" Gesicht schlafen ;)
alverde Calendula Augen-Make-Up Entferner
Ich glaube, dass ist mittlerweile die 3. Version des Calendula AMU-Entferners. Am besten fand ich die erste Version, auch wenn sie nicht in die Augen kommen sollte, weil es dann leicht brannte. Nichtsdestotrotz ist diese Version auch gut. Ich gebe immer eine erbsengroße Menge auf ein Wattepad und verschmiere es darauf bis es das ganze Wattepad benetzt und ein wenig eingezogen ist. Dann wasche ich mein Gesicht allein mit Wasser vor und löse dabei Lidschatten und Mascara an, bevor ich mein Augen-Make-Up mit dem Wattepad abnehme. Anschließend wasche ich nochmal mein Gesicht mit purem Wasser und gehe diesmal danach mit der noch sauberen Rückseite des Wattepads an meine Augen und wische die letzten Reste von Entferner und Make-Up weg. Ich benutze keine wasserfeste Mascara und der Entferner funktioniert bei mir sehr gut.
Inhaltsstoffe: Gereinigtes Wasser, Bio-Alkohol, pflanzliches Glycerin, Sonnenblumenöl, Glycerin-Stearin-Zitronensäureester, Fettalkohol, Sojaöl, Zuckeralkohol, Myristinsäureester, Mischung ätherischer Öle, Bienenwachs, Jojobaöl, Ringelblumenextrakt, Sheabutter, Augentrostextrakt, Sonnenblumenöl, Vitamin E, Xanthan, Alkohol, pH-Wert Regulator Natirumhydroxid, ätherische Ölinhaltsstoffe.
Logona Weiße Lavaerde
Dies ist ein Multifunktionsprodukt: für Haut und Haar! Ich nutze es jedoch ausschließlich für mein Gesicht nachdem ich mein Augen-Make-Up, wie oben beschrieben, abgeschminkt habe. Die weiße Lavaerde ist für trockene, empfindliche Haut konzipiert. Die Konsistenz ist milchig/cremig, und man spürt ganz, ganz feine Sandpartikelchen - viel, viel feiner als beim feinsten Peeling. Die Reinigungswirkung ist so lala - man braucht für eine gute Reinigung recht viel Produkt und es bleiben dann immer noch Reste vom Make-Up auf dem Gesicht zurück. Positiv ist jedoch, dass es bei mir wirklich mild zur Haut ist und meine Haut überhaupt nicht austrocknet. Das kommt wahrscheinlich daher, dass keine Seife im Produkt enthalten ist - es schäumt deswegen auch nicht. Ich bin hier etwas zwiegespalten - die Reinigungswirkung ist dürftig und man muss in jedem Fall nochmal mit Gesichtswasser nachreinigen, aber meine Haut ist dennoch sehr schön geworden seit ich es benutze.
Inhaltsstoffe: Gereinigtes Wasser, mineralische Tonerde, Mischung ätherische Öle, Lotusextrakt, äth. Ölinhaltsstoffe.
Alnatura "Coco Drink Natur" Kokoswasser
Hierbei handelt es sich eigentlich um etwas zum Trinken - ich bin über andere Blogs auf die Idee gekommen, es als Gesichtswasser zu versuchen und benutze es jetzt schon seit April! Es ist für mich das beste Gesichtswasser, das ich jemals hatte! Es ist sehr mild und nimmt mit einem Wattepad dennoch alles an Schmutz ab. Es hinterlässt die Haut sauber und mit Feuchtigkeit versogt - mein Gesicht spannt danach auch ohne Eincremen kein bisschen mehr. Anfangs habe ich es als Experiment getestet und mittlerweile "leide" ich fast darunter, wenn ich übers Wochenende wegfahre und mein Kokoswasser abends nicht benutzen kann. Das Kokoswasser sollte nämlich nach dem Anbrechen im Kühlschrank aufbewahrt werden und das geht unterwegs eben nicht immer. Ich benutze eine Packung immer ungefähr eine Woche und trinke den Rest dann mit Mineralwasser vermischt aus. Zum Kokoswasser gibt es aber demnächst noch einen gesonderten Blogpost ;)
Inhaltsstoffe: Kokoswasser.
Das war meine tägliche Routine für morgens und abends. Fragen beantworte ich gerne in den Kommentaren. Soviel benutze ich nicht, denn ich denke, dass die Haut sich auch noch selbst zu helfen wissen muss und ich versuche nicht alle Selbstheilungskräfte meiner Haut zu übercremen. An Wochenenden kann es auch mal passieren, dass ich bspw. gar nicht creme.

Ich bin gespannt, wie ich durch den Winter komme - für den Extremfall habe ich noch eine Probiergröße der Hautberuhigungsmaske von Dr. Hauschka da, die ich kurmäßig als Tagescreme verwenden könnte und für die ganz kalten Tage steht bei mir auch noch ein Wind- und Wetterbalsam im Bad - aber so weit ist es zum Glück noch nicht!

Kommentare:

marswuerm hat gesagt…

Das mit dem Kokoswasser ist ne gute Idee! :)

wasmachtheli hat gesagt…

Könnte fast der Inhalt von meinem Badezimmerschrank sein. Das mit dem Kokosdrink ist ja mal kreativ.

Die Revitalmaske solltest Du auf alle Fälle mal probieren. Sie ist viel leichter als gedacht. Wenn Du möchtest, lies doch meinen Post darüber
http://wasmachtheli.wordpress.com/2011/11/26/getestet-dr-hauschka-revitalmaske/

Grüße von Heli

SaLa hat gesagt…

ich kam mit dem alverde makeupentferner überhaupt nicht klar Oo

anni hat gesagt…

Ja, Kokoswasser ist toll! <3

@ Heli - danke für den Tipp, aber die Revitalmaske vertrage ich nicht so gut. Ab und zu ist ok, aber auf die Dauer leider nicht.

@ SaLa - gewusst wie ;) deswegen habe ich auch so genau zu erklären versucht, wie ich ihn benutze.

Alles Liebe,
Anni :)

Princess hat gesagt…

Das Kokoswasser habe vor kurzem auch entdeckt und mir hat es auch jemand als Gesichtswasser empfohlen.
Das probiere ich aus!

Liebe Grüße :)

Glitzchen hat gesagt…

Hallo, ich hab deinen Blog grad über die BJs entdeckt, deine Pflege deckt sich fast mit meiner, ich liebe Hauschka auch :-) Ich werd demnächst auch mal einen Post über meine Pflege machen, find ich ne super Idee.
Lieben Gruß
Glitzchen

anni hat gesagt…

@ Princess - mach das wirklich mal, es lohnt sich wirklich! Es ist wirklich das beste Gesichtswasser, dass ich jemals hatte!

@ Glitzchen - willkommen in meiner Schatzkiste! :D Dann bin ich mal auf deine Gesichtspflege gespannt :) schaue öfters bei dir und Jana vorbei :)

Alles Liebe,
Anni :)

liv hat gesagt…

das mit dem kokoswasser hab ich nun schon öfter gelesen, und will es auch mal ausprobieren.. hab aber noch so viel anderes zeug im schrank, als muss ich noch etwas warten.
Ansonsten bin ich grade vom doc auf Martina Gebhardt umgestiegen was die cremes und reinigung betrifft. (päckchen ist aber noch nicht angekommen). Die Doc produkte sind im winter einfach nicht reichhaltiggenug fuer eine sensibele trockene und gleichzeitig unreine haut.
die lavaerde interessiert mich übrigens auch sehr.
Lg liv

Anonym hat gesagt…

Hey,
benutzt du die Alverde Alpenrose Serie nicht mehr?
lg

anni hat gesagt…

Hello :)

Nein, die benutze ich bereits seit Juni nicht mehr. An den wärmeren Tagen war sie mir im Sommer zu viel. Meine Haut hat geglänzt und geschwitzt und ich hatte das Gefühl, dass ich davon Fettpickelchen bekomme.

Deswegen bin ich zur Rosencreme leicht gewechselt und habe sie damals Ende Juli auch schon in meinen Sommerfavoriten erwähnt. Sollte Hauschka aber im Winter wieder scheitern, kehre ich sicher zur Alpenrose Serie zurück, da sie mir letzten Winter wahrlich treue Dienste geleistet hat.

Alles Liebe und habe ein schönes Wochenende,
Anni :)

Roxy hat gesagt…

Du fixt mich mit der Dr. Hauschka Pflege jetzt richtig an.. Und mit dem Kokoswasser sowieso :D