Donnerstag, 1. September 2011

An der Ostsee im August

Heute gibt es ein paar Urlaubsbilder zu sehen. Ich liebe es nach dem Urlaub die Fotos anzusehen und nochmal in Erinnerungen zu schwelgen ... vor einer Woche war ich noch dort *seufz* Ich schau mir auch heute noch die Urlaubsbilder von meinem letzten Urlaub von vor 2 1/2 Jahren gerne an und hab sofort wieder das Urlaubsgefühl im Bauch :)

Unser Urlaubsdomizil war ein kleiner Bungalow mit einer offenen Küche mit Wohn- und Essbereich. Dazu gehörten noch ein winziges Schlafzimmer und ein kleines Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken. Vor dem Bungalow gab es einen Garten mit Terasse und Grill. Ich würde den Bungalow sofort gegen meine Wohnung tauschen - vor allem die Küche!


Gleich am ersten Tag haben wir den Strand inspiziert und sind über Steine, über umgekippte Bäume und durchs Wasser gewatet. Da blieb es nicht aus, dass man am Ende Algen an den Füßen kleben hatte und Sand zwischen den Zehen. In den kommenden Tagen waren wir immer wieder am Strand und haben auch an drei Tagen sonnenbaden und faulenzen können.


Durch den Wald sind wir auch häufiger spaziert, da er zwischen unserem Bungalow und dem Meer lag. Auch der Weg nach Warnemünde führte durch den Wald. Abends auf dem Heimweg wurden wir öfters von den Mücken geradezu aufgefressen.


Fühlt ihr euch auch manchmal im Wald beobachtet? ;)
Es liegt daran, dass die Bäume Augen haben ...

Einen Tag sind wir auch nach Rostock reingefahren, da Warnemünde zu Rostock gehört und man so schnell in der Innenstadt ist. Wir sind durch die City gebummelt und haben uns den Hafen angesehen.


Warnemünde selbst ist eine kleine Perle. Ehemals ein kleines Fischerdorf, dass zu einem Touristenmagneten mutiert ist. Schaut man sich die süßen kleinen Häuser, den Strand mit dem alten Leuchturm und "Teepott" oder die Mole mit den beiden neuen Leuchttürmen an, ist das kein Wunder. Auch der "Alte Strom", der von Lokalen, Fischbuden und Geschäften gesäumt wird, ist eine Augenweide. Das beste Eis der Welt gibt es ebenfalls in Warnemünde: Dänische Zitmspitzen! Das ist dänisches Softeis aus Sahne hergestellt und mit Zimt und Zucker bestreut - mmmmh!!


Am vorletzten Abend sind wir zum Sonnenuntergang gucken, fotografieren und schwimmen nochmal ans Meer gegangen. Während Mr. F noch bibbernd nur bis zum Bauchnabel im Wasser stand, bin ich schon losgeschwommen und habe eine Rose aus dem Wasser gefischt - Anni: "Was ist denn das rote da hinten?" - Mr. F: "Ein Hundeball." - Anni schwimmt hin - Anni: "Das ist eine Rose!!" :) das war ein perfekter Abend!


Ich hoffe, der kleine Einblick in meinen Urlaub hat gefallen :)
Zimt und Zucker ...

Kommentare:

Funkenflug hat gesagt…

Schön, dass du so begeistert von meiner Heimat bist! :-)) Lg von der Küste.

anni hat gesagt…

Ist ja auch sehr schön dort :) du hast es gut, dass du dort wohnen darfst!

Liebe Grüße an die Küste,
Anni :)

prusseliese hat gesagt…

Lasst Rosen sprechen... :-)

Schöner Bericht, schöne Gegend. Ich freue mich, dass ihr Zwei hübsche Ferien verlebt habt, liebe Anni.

Alles Liebe
Prusseliese