Sonntag, 17. Juli 2011

Immer wieder sonntags ... KW 28 ~ 2011 - Märchenstunde!

Oh weia, oh weia ... Diese Woche hat gegen Ende eine so überhaupt nicht geplante, ganz unerwartete Wendung genommen - UNBELIEVABLE! Ob es so gut war, weiss ich nicht ... immerhin war es eine Verkettung unglücklicher Zufälle mit einem schönen Nebeneffekt. Aber es beweist mal wieder, was für ein Träumerlies'chen³ ich bin - diese Geschichte toppt sogar noch die "Anni kauft Bier"-Geschichte!

Alles begann am Donnerstag mit einer Dummheit ...
Ich bin gegen Mittag kurz aus der Uni nach hause gegangen (5 Minuten Fußweg), weil ich etwas vergessen hatte. Kurz rein, Zeugs geschnappt, E-Mails gecheckt, wieder raus. Ich wollte die Wohnungstür abschließen: Schlüssel passte nicht. Geguckt: Ja, der richtige Schlüssel. Nochmal probiert - Schlüssel passte immer noch nicht. Nochmal geguckt: falscher Schlüsselbund!! Mein Berliner Wohnungsschlüssel, bei dem ein Schlüssel meinem anderen Wohnungsschlüssel ähnelt, war in meiner Hand. Die geschlossene Tür angeguckt und realisiert, dass ich nicht mehr rein komme. Doof. Was nun? Mr. F hat einen Ersatzschlüssel. Zurück in die Uni und ihm eine E-Mail geschrieben und gefragt, ob er mir "Asyl" gewährt und mir meinen Ersatzschlüssel pumpt. Schnell noch versucht, einen Termin von 19 Uhr vorzuverlegen - hat zum Glück geklappt! Nach Rücksprache mit Mr. F ging es gegen halb 5 zu ihm. Da man fast 2 Stunden fährt, war klar, dass ich nicht mehr am selben Abend zurückfahren würde. Wie gut, dass ich absolut nichts dabei hatte - kein Deo, keine Creme, keine Wechselklamotten, keine Schminke, keine Haarbürste ... nüscht! Naja, eine Nacht geht das auch irgendwie ...

Freitagmorgen sind wir dann früh aufgestanden und zum Bahnhof. Mein Zug hatte 5 min Verspätung und kurz bevor er dann kommen sollte, haben wir uns verabschiedet, ich bin auf mein Gleis und Mr. F hat sich auf sein Fahrrad geschwungen und ist nach hause gefahren. Auf meinem Gleis angekommen, stellte sich heraus, dass mein Zug nun noch mehr Verspätung hat. Also, wollte ich Mr. F eine SMS schreiben und mitteilen, dass er mich zu früh "verlassen" hat - doch: Handy war nicht da! Gnarf! Was sollte ich nun machen? Ich bin dann 2-3 mal hin- und hergelaufen:"Ich gehe zurück, hole mein Handy und fahre später ... nein, ich fahr gleich und er schickt es mir ... nein, ich geh zurück ... nein, ich fahr jetzt ...", ich bin dann doch zurückgelaufen. Mr. F hat nicht schlecht geguckt, als ich plötzlich wieder vor seiner Tür stand und in Tränen aufgelöst war, weil ich mich über meine eigene Schussligkeit geärgert habe. Wir haben dann beschlossen, dass ich erstmal bei ihm lerne und abends erst nach hause fahre. Kurz bevor ich dann los musste, hatten wir ein sehr intensives Gespräch und ich war wieder ziemlich aufgelöst und habe beschlossen, dass ich doch noch bis Samstag dableibe.

Samstagmorgen sind wir dann wieder früh aufgestanden, ich habe mich fertig gemacht und wir sind losgelaufen zum Bahnhof. Ich habe noch 3x kontrolliert, ob ich wirklich alles habe! Diesmal kamen wir jedoch nur ca. 50 Meter, da ab dort die komplette Innenstadt von der Polizei wegen einem Naziaufmarsch mit Gegendemonstranten abgesperrt war und man somit nicht zum Bahnhof gekommen ist. Wieder nichts mit nach hause fahren! Wir sind dann Brötchen holen gegangen, haben gefrühstückt und ich machte es mir wieder mit meinen Lernzetteln auf Mr. F's Couch gemütlich. Am frühen Nachmittag hatten sich dann die ~100 Nazihanseln zurückgezogen und die über 1.000 Gegendemonstranten feierten in der Stadt ein fröhliches Fest, so dass ich gegen halb 6 nachmittags endlich nach hause fahren konnte! Fand ich dann fast ein wenig schade, weil es erst hieß, dass die Demo bis abends geht und ich mich schon ein bisschen auf noch eine Nacht bei Mr. F gefreut hatte ...
Merke: Mein Berliner Wohnungsschlüssel passt nicht in die Tür meiner Studentenbude!

Was habe ich gelernt:
  • Der "Axe-Effekt" scheint nur bei Männern zu funktionieren und außerdem brennt Axe Alaska höllisch unter den Armen!
  • Die "Weleda Feuchtigkeitscreme für den Mann" hinterlässt ein tolles Hautgefühl.
  • Enge Boxershorts sind bequem und man kann sie auch unter einer Strumpfhose und Rock tragen, ohne dass sich was abzeichnet.
  • Mr. F's Shirts kleiden mich ebenso gut wie ihn und sehen sehr lässig zum Jeans-Mini aus :D
  • Man kann seine Haare zur Not auch mal mit dem naturgegebenen fünfzinkigen Kamm namens Hand bändigen.
Bei Mr. F gab's sehr leckeren selbst gemachten Latte Macchiato
mit ganz viiiel Milchschaum und Amaretto Sirup .... mmmh!

Was ist sonst noch so in der letzten Woche passiert ... ?

1. Die letzten Vorlesungen für dieses Semester gehabt.
2.Gelernt.
3. Mit einer Kommilitonin getroffen und an einer Präsentation gearbeitet
4. Erfahren, dass ich insgesamt eine 1,7 für den Kurs mit der 1,0 in der Klausur bekomme :)
5. Eine Dummheit begangen und zur "Strafe" zwei Nächte bei Mr. F verbracht
6. Ein schlechtes Gewissen gehabt, weil ich dadurch nicht so viel gelernt habe, wie eigentlich geplant war.
7. Am Sonntag Power-Lernen in der Bibliothek vorgehabt, aber nach kurzer Zeit wieder nach hause gedackelt, weil es so laut war, dass man sich unmöglich konzentrieren konnte -.-


P. S.
ich habe Angst vor der Klausur am kommenden Dienstag ... :((

Kommentare:

prusseliese hat gesagt…

Au weia, Annilein.

1. kommt es anders
2. als man denkt...

Auf diese Weise hattest du neben Axe beautytechnisch einige Neuentdeckungen, hast die Vorzüge von Boxershorts kennengelernt :-D...

und 3. überraschenderweise viel Zeit mit deinem Schatz verbracht. <3
Außerdem finde ich es gut zu wissen, dass ich nicht alleine so verschusselt bin. Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche. Vorsicht mit den Schlüsseln. ;)

Auf geht's !
Prusseliese

prusseliese hat gesagt…

Wie ist die Klausur HEUTE gelaufen? Ich habe an dich gedacht. :-*

liv hat gesagt…

bin leider zu spaet, aber wollte dir doch noch Mut zu sprechen. manchmal ist es auch gut unvorbereitet(er) in eine klausur zu gehen um zu merken, dass man trotzdem viel weiss und kann... allerdings hab ich in NL studiert und da sind Noten lange nicht so wichtig wie in D. ich hoffe die klausur lief gut und dir geht's auch gut! LG liv

anni hat gesagt…

Ja, mir geht's gut :) jetzt ist es ja vorbei - ich mach mich vorher nur immer seeehr verrückt!

Klausur war so lala - bin nicht fertig geworden und habe die Definitionen nicht skriptgetreu wiedergegeben ...

Die Transferaufgaben liefen aber ganz gut :) mal sehen, was das wird ;)

Liebe Grüße und ich hoffe, euch geht es auch gut :)
Anni!