Samstag, 31. Dezember 2011

Soll ick jetzt den Knalla zünden?

Silvester. Schon wieder. haha! Irgendwie ist das letzte Jahr ziemlich schnell vorbei gegangen - es war ziemlich gleichtönig bei mir: Uni, Uni, Uni, Mr. F und in der Bundesrepublik umher juckeln. Aber es war ein schönes Jahr - der Höhepunkt war unser Urlaub in Warnemünde. Silvester wird bei uns ruhig sein - zuerst gibt es Fondue zum Abendessen bei Mr. F's Eltern und anschließend fahren wir nach Erlangen und feiern dort den Neujahresbeginn mit ein paar Freunden. Ich freu mich drauf!



Soll ick jetzt den Knalla zünden?
Zünd' den Knalla!
-PENG-
Ürre!

Rutscht gut ins Neue Jahr!

Freitag, 30. Dezember 2011

Brown-haired Girl

In Sachen Shampoo bin ich eigentlich ein Gewohnheitstier. Damals als ich noch keine Naturkosmetikshampoos benutzte (bis ~Juni 2009), hatte ich immer das Braun-Shampoo von Nivea - wenn ich mal wagemutig war, kaufte ich das Repair-Shampoo, ebenfalls von Nivea. Meine "Luxus"-Shampoos waren damals von Guhl. Das Braun-Sahmpoo von Guhl war mein liebstes Shampoo, nur war ich dafür häufig zu geizig. Das von Nivea war dann eben die günstigere Alternative.

Seit ich Naturkosmetik benutze, bin ich ständig am rumprobieren und habe bisher noch nicht DAS perfekte Shampoo gefunden. Langsam finde ich das anstrengend und sehne mich nach meinen einfachen Zeiten zurück, in denen ich immer wieder die gleichen Shampoos nachkaufte. Jetzt habe ich ein Shampoo gefunden, das wirklich ein Evergreen in meinem Badezimmer werden könnte. Einzig das Glanz Shampoo Orange-Cocos von Sante interessiert mich noch - ansonsten kommt nur noch dieses in mein Badezimmer!


Logona Farbpflege Shampoo Haselnuss_
Das Farbpflege Shampoo Haselnuss von Logona ist für gefärbte sowie natürlich braune und schwarze Haare konzipiert. Neben diesem gibt es auch ein Farbpflege Shampoo Henna für rotes und Kamille für blondes Haar. In der Flasche sind 250 ml enthalten, es kostet um die € 6,95 und es ist in der Regel in jedem Reformhaus, in Bio-Supermärkten und online erhältlich. Logona ist zertifizierte Naturkosmetik und das Shampoo besitzt sowohl das BDIH-Siegel als auch das NaTrue-Siegel.

Das Shampoo selbst ist dunkelbraun und für ein Shampoo recht dünnflüssig - es erinnert mich von Aussehen ein wenig an Goldrübensirup. Riechen tut das Shampoo sehr kräuterig und fast schon ein wenig herb. ich persönlich mag das sehr gerne (riecht für mich irgendwie nach "Wellness"), wer aber lieber süße Düfte mag, sollte vor dem Kauf probeschnuppern. Nach dem Haare waschen, bleibt der Duft aber nicht lange in den Haaren - selbst wenn man den Geruch nicht mag, ist das also nicht so schlimm.

Das Shampoo schäumt recht gut und die braune Farbe verschwindet beim Aufschäumen - es ergibt einen hell-beigen, fast weißen Schaum. Der Haarausfall pro Haarwäsche fällt bei mir gering aus - d. h. bei anderen Shampoos war er schon deutlich höher! Nach dem Waschen fühlen sich die Haare sehr sauber, fast quietschig an - sie werden aber dabei nicht sonderlich ausgetrocknet. Ich benutze dennoch immer eine Spülung zusätzlich. Nach dem Trocknen sind die Haare angenehm weich bis in die Spitzen und trotzdem griffig. Zudem habe ich kaum Frizz am Oberkopf, meine "Haarproblemzone". Ich muss mit diesem Shampoo ca. alle 2-3 Tage meine Haare waschen. Drei Tage ist dabei schon das Maximum und am zweiten Tag nach dem Waschen sehen sie auch nicht mehr ganz so frisch und hübsch aus.

Jetzt kommen wir zum interessantesten Teil: Die Farbpflegewirkung. Wie in der Einleitung schon angedeutet, hatte ich schon einige Braun-Shampoos - im Naturkosmetiksektor hatte ich auch schon das Braun-Shampoo von alverde. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass das von Logona das erste ist, bei dem ich wirklich einen Effekt sehe. Mit diesem Shampoo sehen meine Haare sehr schön satt braun aus - die Haare glänzen wundervoll und mein Braun leuchtet fast ein wenig. Das habe ich so bei einem Shampoo noch nicht erlebt. Dieser Effekt scheint sich nach einigen Haarwäschen noch zu verstärken - am Anfang habe ich nicht so viel gesehen und es wurde dann immer intensiver.

Inhaltsstoffe: Wasser, Zuckertensid, Alkohol, Glycerin, waschaktive Aminosäuren, pfl. Ölkomponente, Aminosäurederivat, Ringelblumenextrakt, Birkenblattextrakt, Walnussschalenextrakt, Hennaextrakt, Karamel, Seidenproteine, Weizenkleieextrakt, Zellulose, Xanthan, Mischung ätherischer Öle, Zitronensäure, Phytinsäure.

Fazit

Ich finde das Shampoo wirklich ziemlich gut: Waschkraft, Pflege, Haarzustand nach dem Waschen und die Farbintensivierung sind meiner Meinung nach Top! Bisher das Beste Naturkosmetikshampoo, das ich hatte. Ich würde es jederzeit nachkaufen und bin dafür auch bereit fast 7 €uro zu zahlen.

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Ich will auch immer artig sein.

Anscheinend war ich im letzten Jahr seeehr artig, denn ich habe ganz viele Geschenke bekommen :)) ich war ehrlich gesagt ziemlich baff, weil ich nicht damit gerechnet habe und es mir auch nicht mehr so wichtig ist. Mr. F meinte, ich solle mich einfach freuen - das tue ich auch! Und wie!

Es sind auch einige Beautysachen dabei - alles Naturkosmetik! Meine Lieben scheinen mich zu kennen. Reviews dazu werde ich nach ausgiebigem Testen abtippen :) Den Vogel abgeschossen hat dieses Jahr meine Cousine :D von ihr gab es ein Playboy-Geschenkset mit Parfum und T-Shirt mit Playboy-Bunny drauf. Immerhin riecht das "Play it Lovely"-Playboy-Parfum noch ganz annehmbar: blumig-süß-frisch. Diese zwei Sachen habe ich vergessen zu fotografieren ;)


Von Mr. F gab es ein Espresso-Set mit Espressokocher und Espressotassen. Lustigerweise bekam er von mir ebenfalls einen Espressokocher - das war aber abgesprochen. Wir sind mittlerweile an einem Punkt in unserer Beziehung, an dem wir uns auch was wünschen dürfen :D eigentlich wollte ich einen türkisen Espressokocher haben. Der war jedoch leider ausverkauft, so dass ich den weißen von Bialetti bekommen habe. Anfangs war ich etwas enttäuscht, habe mich jetzt aber doch entschieden den Weißen zu behalten - er sieht irgendwie hübsch und edel aus :)


Von Mr. F's Oma gab es, wie in jedem Jahr, einen Kalender - diesmal auch in einer Größe, in der man ihn tatsächlich benutzen kann. Ich finde ihn ziemlich hübsch und habe mich sehr gefreut. Zusätzlich gab es noch eine fruchtig riechende Duftkerze, einen Schlauchschal mit roten Fransen und ein YR Lotusblüten Duschgel. Die zwei Lebkuchen, die ebenfalls im Paket enthalten waren, habe ich schon aufgegessen :D

Mein Bruderherz und seine Freundin haben sich diesmal selbst übertroffen. Neben Teegläsern und dem passenden Teelichthalter mit Strick-Elchen und -Herzen von Leonardo <3 gab es DreckSpatz Badesalze. Leider habe ich keine Badewanne, aber Mr. F hat eine :)) die Freundin meines Bruders hat mich nochmal extra darauf hingewiesen, dass es Naturkosmetik ist :) Außerdem gab es das Buch "Zwölf Schritte" von Lilja Sigurðardóttir, der Autoren-Schwester meines Gruselbuches! Ich habe schon angefangen zu lesen und finde es bisher ziemlich gut - eher ein Krimi, diesmal nicht gruselig. Last but not least, ein braun-kariertes Halstuch - mal sehen, wie ich das kombinieren werde. Es ist mein erstes Halstuch. Da ich aber ein Schal-Mädchen bin und gerne etwas warmes um den Hals habe, finde ich sicher eine hübsche Kombinationsmöglichkeit.


Meine restliche Pflegeausbeute :) Von meinem Papa gab es den Körperbalsam Rose und die Rosencreme leicht von Dr. Hauschka. Hatte ich mir beides gewünscht und nachdem mein Papa (Zitat!) "durch ganz Berlin gefahren ist und sie nicht bekommen hat", ist er in das von mir empfohlene Reformhaus gegangen und da gab es die Sachen dann auch. Anmerkung der Redaktion: er ist nicht durch ganz Berlin gefahren, sondern war lediglich in einem Karstadt und in einem kleinen Einkaufszentrum bei uns in der Nähe :D warum er nicht gleich ins Reformhaus gefahren ist, ist mir schleierhaft - Väter!! Außerdem hat mein Papa mir auch noch Geld geschenkt, von dem ich mir ein tolles Chefmesser bei WMF kaufen darf/soll. Von Mr. F's Eltern gab es die Pröbchen der Dr. Hauschka Augenfrische und der Dr. Hauschka Handcreme - hatte ich beides schon und fand auch beides gut. Zusätzlich habe ich ein lavera-Set mit Tagescreme, Augen-Roll-On und Mascara sowie ein Pröbchen der glättenden Wildrosen Pflegemaske von Weleda bekommen. Verpackt waren die Pröbchen in einer hübsche Raffael-Engels-Kugel zusammen mit einem Duschpuschel. Ein weiteres Geschenk von Mr. F's Eltern waren weiss-blau-karierte Hausschuhe mit Schleifchen, weil ich immer so kalte Füße habe, wenn ich bei ihnen bin. Die sind schon im Dauereinsatz und haben es deswegen auch nicht aufs Foto geschafft :D


Von meiner Freundin m. gab es zwei super süße Stempel mit einem bronze-farbenem Stempelkissen. Des Weiteren hat sie mir den Kajal "Shimmery Gold" aus der "Matroshka meets Beauty" LE von alverde geschenkt, den sie eigentlich nur für mich besorgen sollte, weil er bei mir ausverkauft war. Zu guter letzt hat sie mir ihr Exemplar des schimmernden Terra-Puders von alverde geschenkt, weil sie weiß, wie ich an meinem gehangen habe. Es ist zwar schon benutzt, aber noch fast wie neu und ich habe mich seeehr gefreut, dass sie mir ihr Exemplar überlässt. Jetzt hält es vielleicht nochmal 2 Jahre *freu* - kleine Denkstütze: alverde hatte bei dem schönen Schimmerpuder klammheimlich, still und leise einfach den Schimmer entfernt und jetzt ist es nur noch ein schnödes, staubiges Gesichtspuder.

Ich hoffe, ihr wurdet auch alle so liebevoll und reichlich beschenkt! :)

Sonntag, 25. Dezember 2011

Erster Weihnachtsfeiertag = Fünfter Adventssonntag?! ... KW 51 ~ 2011

Und ich dachte immer, es heißt: ... und wenn das fünfte Lichtlein brennt, dann habt ihr Weihnachten verpennt! - dieses Jahr stimmt das nicht, denn wir sind immer noch mitten im Weihnachtstrubel. Seit mitte der Woche bin ich jetzt schon in Berlin und als ich in Spandau aus dem Zug gestiegen bin, kam auch bei mir schlagartig Weihnachtsstimmung auf. In Berlin ist so viel mehr geschmückt als bei mir in meiner Unistadt. In jedem zweiten Fenster und auf den Balkonen gibt es Lichterketten, Sterne und andere leuchtende Lichter. Ganze Straßen sind festlich erleuchtet und es sieht sooo schön und festlich aus. In meiner Unistadt gab es nur vereinzelt Lichterketten in den Fenstern und alles sah grau und eher unfestlich aus.

1. Montagmorgen bei Mr. F gemütlich gefrühstückt und anschließend zu mir gefahren.
2. Zum letzten Mal 2x in der Woche gearbeitet - ab Januar nur noch 1x wöchentlich.
3. Mittwochabend nach hause gefahren und mich über einen halbleeren Zug gefreut.
4. Zusammen mit meinem Papa über den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz und Tauentzien geschlendert.
5. Heiligabend gemütlich mit meinem Papa verbracht.
6. Die Dr. Hauschka Rosencreme leicht und die Körpermilch Rose vom "Weihnachtsmann" namens Papa bekommen! :)
7. Beim
(fast schon) traditionellen Gänsebratenessen bei meiner Tante M. gewesen und die ganze bucklige Verwandtschaft gesehen <3

Blick vom Tauentzien in Richtung Breitscheidplatz

Samstag, 24. Dezember 2011

It's beginning to look a lot like Christmas ...

Da heute Heiligabend ist und morgen der erste Weihnachtsfeiertag, wollte ich allen, die hier vorbei schauen, ein frohes Fest wünschen! Weihnachten ist die Zeit im Jahr in der man besonders dankbar ist für das, was man hat. Ich bin u. a. dankbar für viele nette Kommentare auf meinem Blog und dass es Leute gibt, die interessiert was ich hier so zu sagen habe. Ein großes DANKE an alle, die mich regelmäßig in meiner Schatzkiste besuchen! Ohne euch wäre mein Blog nicht das, was er ist. Ohne euch würde es nur halb so viel Spaß machen. Und ohne euch wäre mir das Bloggen sicherlich schon langweilig geworden. Ich wünsche euch ein wundervolles Fest im Kreise eurer Lieben und wünsche mir, dass eurer Weg euch auch zukünftig immer mal wieder auf meinem Blog vorbeiführt.



Ich verbringe Weihnachten in Berlin bei meinem Papa. Heute lassen wir es gemütlich angehen und feiern nur zu zweit - eventuell gehen wir heute Abend auch in unsere kleine Dorfkirche. Ja, selbst in Berlin gibt es Dorfkirchen - jeder Bezirk ist eine Art Dorf für sich. Morgen geht es dann zum (fast schon) traditionellen Gänsebraten-Essen bei meiner Tante und am 2. Weihnachtsfeiertag kommen mein Bruder mit seiner Freundin und die Oma von Mr. F zu uns zum Abendbrot essen. Am 27.12. fahre ich dann zu Mr. F und seiner restlichen Familie.

Fröhliche Weihnachten!

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Die große Herbstwunsch-Abrechnung

Da heute astronomisch gesehen der letzte Herbsttag ist und morgen damit offiziell der Winter anfängt, gibt es meine Wunschabrechnung mit meinen Herbstwünschen. Die Bilanz (7:14) sieht ein ganz klein wenig schlechter aus als im letzten Jahr - dafür ist mein größter Wunsch wahr geworden: Die Hunter Gummistiefel! <3


~ Hunter Gummistiefel: in mattem schwarz von Mr. F's Eltern zum Geburtstag -klick- ~ spannende Bücher: immer mal wieder selbst gekauft ~ Dr. Hauschka Lidschatten in 07 lila: via ebay :) ~ flache, warme knöchelhohe Stiefel: im Sale ergattert! -klick- Wärme: geht so, hab dazu aber Thermosocken von Tchibo ~ Thermo-Strumpfhosen: von Tchibo in zwei verschiedenen Varianten + Thermosocken :) ~ Dr. Hauschka Duo Kajal blue/grey: der erste, erfüllte Wunsch (wurde aber bisher noch viel zu selten benutzt) -klick- ~ Yanke Candle Duft-Tarts & -Lampe: Ja, ja, ja! Ganz große Passion! :D -klick- ~

Die Rosen Körpermilch von Dr. Hauschka habe ich mir aber bspw. zu Weihnachten von meinem Papa gewünscht - vielleicht kommt sie ja am Samstag dazu! Es macht Spaß Wunschlisten zu schreiben und dann abzuhaken. Vielleicht gibt es im nächsten Herbst wieder eine Wunschliste :)

Man merkt übrigens, dass der Winter kommt! Gestern hat es auch bei mir zum ersten Mal geschneit :) abends war aber alles wieder weggetaut, war also eher nur "weißer Regen" - aber immerhin ein Anfang!

Sonntag, 18. Dezember 2011

Vierter Adventssonntag ... KW 50 ~ 2011

Vierter Advent. Unbelievable. War nicht gestern gerade erst Totensonntag und ich habe mich beschwert, dass ich mich noch gar nicht nach Advent fühle? Jetzt soll alles schon wieder fast vorbei sein? Heute in einer Woche sitze ich bei meiner Tante, habe mir den Bauch mit Gänsebraten voll geschlagen und Heilig Abend ist auch schon wieder vorbei. Immerhin habe ich schon alle Geschenke :) auf geht's in die Weihnachtswoche! Ob wir wollen oder nicht ;) Santa Claus is coming to town ...



1. Gearbeitet und gestaunt, dass immer noch so viele Baustellen im Literaturverzeichnis sind.
2. Mit unserer Doktorandin Anne mitgefahren - sie hat mich bis vor Mr. F's Haustür gebracht :)
3. Ein krankes, hustendes, Kopfschmerzen geplagtes Etwas vorgefunden - armer Liebster!
4. Die Haven Weihnachtsfolge geschaut :))
(2. Staffel, Episode 13)
5. Nachdem Mr. F seinen Porzellanfilter samt Kaffeebecher zerdeppert hat, mit ihm zusammen eine French Press für ihn gekauft - ein ganz neues Kaffeeerlebnis!
6. In einem Mathe-Museum gewesen - mit Sonderausstellung: optische Täuschungen!
7. Sehr leckere Hähnchen Rollatini mit Spinat à la Parmigiana mit Mr. F gekocht :)

π

Da wo ich bin, hat es übrigens immer noch nicht geschneit - vielleicht bin ich deswegen auch immer noch nicht so richtig in Weihnachtsstimmung. Freitag waren hier bei Mr. F sogar +8 Grad. Mal sehen, wie das in einer Woche aussieht ...

Samstag, 17. Dezember 2011

Die Kosmetiklüge(n)

Schon vor ein paar Tagen lief im WDR eine Reportage zum Thema Kosmetik, ich glaube gestern wurde sie im ARD wiederholt. Titel der Reportage: Ungeschminkt - Die schmutzige Welt der Kosmetik. Ich muss sagen, dass ich die Reportage teilweise sehr gut gemacht finde. Viele der angesprochenen Thematiken (z. B. fragwürdige Inhaltsstoffe, insbesondere Farbstoffe und Werbelügen) sind Grund für mich gewesen, warum ich mittlerweile fast ausschließlich Naturkosmetik benutze.

Dennoch darf man auch eine scheinbar nüchterne Reportage nicht einfach hinnehmen. Ein paar Dinge sind mir aufgefallen, die ich im Anschluss noch kurz kommentieren möchte. Bei "Anschuldigungen" gegen Marken und Produkte, habe ich die Inhaltsstoffe eines beliebigen Beispielproduktes verlinkt. Auch andere interessante Sachen habe ich verlinkt.



Was ist mit Luxus- und Apothekenkosmetik?
Aufgefallen ist mir, dass fast ausschließlich billige Kinderschminke, Drogerie- und später auch Naturkosmetik "untersucht" wurde. Clinique ist die einzige Parfümeriemarke, die erwähnt wird, auf die aber auch nicht weiter eingegangen wird. Schaut man sich die Inhaltsstoffe an und lässt sich diese auf Seiten wie Codecheck analysieren, findet man aber heraus, dass auch Luxusmarken wie Chanel, M.A.C., Guerlain und Apothekenmarken wie bspw. Vichy fragwürdige Inhaltsstoffe benutzen. Ich sehe hier die Gefahr, dass der (überspitzt gesagt) 0815-Verbraucher aus so einer Reportage die Schlüsse zieht, teure Kosmetik zu kaufen und sich dann in Sicherheit wiegt. Dem ist nicht so! Das "Gift" verbirgt sich nicht nur bei den Drogerimarken.

Naturkosmetik auch nicht besser?
Gegen Ende der Reportage kommt es mir zudem ein wenig wie eine Hetzjagd gegen Naturkosmetik vor. Es erscheint mir, dass krampfhaft versucht wird zu beweisen, dass Naturkosmetik auch nicht besser ist als herkömmliche Kosmetik. Klar kann man jetzt sagen, dass ich da voreingenommen bin, weil ich Naturkosmetik gut finde, aber ich bin dennoch in der Lage, das auch nüchtern zu betrachten. Dass Naturkosmetik genauso Allergene enthalten kann wie herkömmliche Kosmetik ist logisch. Schließlich gibt es auch in der Natur genügend allergieauslösende Stoffe: Leute mit Heuschnupfen oder Tierhaarallergiker können ein Lied davon singen. Und dass nicht jeder ätherische Ölinhaltsstoffe verträgt, habe ich damals schon in meiner Naturkosmetikgeschichte eingeräumt. Zudem gibt es auch bei Naturkosmetik Qualitätsunterschiede - alverde kommt nicht sonderlich gut weg in der Reportage. Teilweise muss ich leider sagen: zu recht. Natürlich gibt es bei alverde auch Perlen im Sortiment - meine dekorative Kosmetik besteht auch zu 80% aus alverde. Der "Molkemichel-Fall" hat aber grad wieder bewiesen, dass alverde sich zunehmend in eine schlechte Richtung entwickelt - ein Beispiel, dass auch bei Naturkosmetik die Verbaucher als Versuchspersonen missbraucht werden können.

Dennoch darf man hier nicht verallgemeinern! Logona wird beispielsweise als gutes Beispiel dargestellt - wobei mich persönlich der etwas abwertende Begriff "Naturfreaks" des Reporters verunsichert hat. Wenn das mal keine subtile Beeinflussung der Zuschauer war ... Auch Weleda und Dr. Hauschka würde ich als seriöse Naturkosmetikmarken einordnen - beide wurden nicht erwähnt. Kritisch finde ich, dass die Pure & Natural Reihe von Nivea in einem Atemzug mit der Naturkosmetik genannt wurde. Es wurde zwar darauf hingewiesen, dass es keine zertifizierte Naturkosmetik ist, aber gleichzeitig vermittelt es den Eindruck, dass natürliche Kosmetik gar nicht natürlich ist. Das Siegelwirrwarr (BDIH, Natrue, Testsiegel wie Ökotest) wird angesprochen, aber nicht genauer erläutert. Es hätte wahrscheinlich den Rahmen gesprengt. Viele Sachen werden in dem Zusammenhang aber leider nur angerissen.

Die Sache mit den Haarfarben ...
Haarfarben von Naturkosmetikfirmen oder Hennahaarfarben, die mit dem natürlichen Image werben, geraten öfter mal in Kritik. Sei es seitens der Anwender, die sich über den "Gestank" und die "Pampe" beschweren oder wie hier über fragwürdige Zusätze beim schwarzen Henna. Zusätze sind schlecht, vor allem wenn einem das Henna trotzdem als 100% natürliches, schwarzes Henna angedreht wird. Dennoch möchte ich hier darauf hinweisen, dass die chemischen Haarfarben in der Reportage mit keinem Wort erwähnt wurden. Diese enthalten noch um ein vielfach schlimmere Inhaltsstoffe - es wird einen Grund haben, warum man sich in einer Schwangerschaft die Haare nicht färben/blondieren darf. Von dem chemischen Haarfarbengestank will ich gar nicht erst anfangen. Die beste Lösung: gar nicht färben oder tönen! Und wenn doch, fühle ich persönlich mich, bei pflanzlichen Haarfarben von Sante oder Logona immer noch besser aufgehoben als bei chemischen Haarfarben.

Pestizide & Palmöl ...

Keine schönen Themen. Schade finde ich, dass es in dem Film ein bisschen so dargestellt wird, als würden nur Naturkosmetikmarken davon betroffen sein. Das ist jedoch nicht der Fall. Ich denke, dass konventionelle Kosmetik von dem Pestizidproblem sogar noch um einiges mehr betroffen ist. Immerhin legen viele "echte" Naturkosmetikfirmen auf Rohstoffe aus kontrolliert biologischen Anbau wert. Zudem kommen unkontrollierbare Einflüsse wie Lage, Wind und Wetter hinzu - gleiches Phänomen wie beim Gen-Mais. Was passiert, wenn ein normales Maisfeld oder gar ein Bio-Maisfeld neben einem Gen-Maisfeld liegt? Do the math! Und Palmöl ist in den letzten Jahren vor allem durch die Lebensmittelindustrie in das öffentliche Interesse gerückt. Das Problem geht weit über die Pestizide hinaus. Regenwaldrodung ist das Stichwort - Greenpeace hat darüber ein "nettes" Werbefilmchen für KitKat gemacht. Aber auch da gibt es alternative Anbaumethoden. Man kann hier wieder einmal nicht verallgemeinern.

... und was ist mit Waschmittel?
Nicht in der Reportage erwähnt, aber meiner Meinung nach ebenso wichtig. Unsere Haut ist unser größtes Organ und was nützt es uns, wenn wir nur natürliche Kosmetikprodukte benutzen, dann aber unsere Wäsche mit "zwielichtigen" Waschmitteln (klick, klick und klick) waschen. Kleidung befindet sich - sofern wir nicht in einer Nudisten-Kolonie wohnen ;) - zu ungefähr 90% eines Tages an unserem Körper. Schadstoffe aus den Textilien können so ungehindert über die Haut aufgenommen werden. Ich kann verstehen, wenn man keine 6 €uro für Bio-Waschmittel ausgeben möchte. Eine gute Alternative sind da die Frosch-Produkte, die in jeder Drogerie und auch in Lebensmittelläden erhältlich sind und um die ~3 €uro kosten.

Nichtsdestotrotz ist die Reportage sehr sehenswert!

Sie regt zum Nachdenken an und öffnet dem einen oder anderen vielleicht die Augen. Ich hoffe, dass sich in dem Bezug etwas ändert in den nächsten Jahren/Jahrzenten in Deutschland. Das Geschäft mit der Schönheit boomt und viele Konsumentinnen vertrauen blind auf "ihre" Marken, die nur auf Gewinn aus sind. Ich denke, dass hier ein gesetzlicher Riegel vorgeschoben werden sollte, der gefährliche (Farb-)Stoffe in Kosmetik verbietet - UND das Vergehen geahndet werden. Ein Restaurant, das wiederholt gegen Hygienestandards verstößt wird auch vom Gesundheitsamt zugemacht. Es scheint, als könnten sich Kosmetikfirmen hingegen alles erlauben ...

Eins steht fest: meine Kinder werden nie, nie, nie Kinderschminke bekommen!

Montag, 5. Dezember 2011

Susi & Strolch Spaghetti à la Mr. F

Spaghetti mit würziger Tomatensoße und "Meatballs".

Vor einiger Zeit unterhielt sich Mr. F mit einem seiner Kommilitonen über Spaghetti mit kleinen Meatballs (= Fleischbällchen) wie es sie im Susi und Strolch Zeichentrickfilm gibt. Er hatte dann so Appetit da drauf, dass er es noch am selben Abend umsetzen musste. Und weil es ihm so gut geschmeckt hat, wollte er es auch für mich kochen :) Diese Variante ist sehr würzig und auch ein bisschen scharf - und dabei sooo lecker!

Man nehme für 2-3 Strolchis ...

500 g Rinderhack
2 Dosen gehackte Tomaten
~400 g Spaghetti
1 gehäufter EL Schmand
2/3 geriebene Schale einer Zitrone
2 Knoblauchzehen
1 Schalotte
4 Zweige frischer Rosmarin
1 ganze Chilischote (frisch oder getrocknet)
1 TL Honig
2 EL Balsamico Essig
Zimt
geriebene Muskatnuss
Pfeffer & Salz
Parmesan (am Stück)

Man zaubert ...

Zuerst die Meatballs vorbereiten, in dem die dazugehörigen Kräuter klein gehackt werden: ca. 2/3 des Rosmarins, eine der Knoblauchzehen und eine halbe Chilischote. Diese dann mit dem Hackfleisch verkneten und den Schmand beim Kneten hinzufügen. Währenddessen auch noch mit 1/3 der geriebenen Zitronenschale, ca. 1 TL Zimt, etwas geriebener Muskatnuss, Pfeffer und Salz würzen.

Nun die Meatballs formen und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl ausbraten.

Danach (oder währenddessen, wenn man zu zweit kocht) die Schalotte, die zweite Knoblauchzehe und den restlichen Rosmarin klein hacken sowie die zweite Hälfte der Chilischote klein schneiden.

Im Anschluss in einer zweiten Pfanne die kleingehackten Zwiebeln anbraten, dann nach und nach Chili, Rosmarin und Knoblauch hinzugeben - kurz anbraten und mit dem Honig glasieren, 1x umrühren und dann die 2 EL Balsamico Essig dazu geben. Das Ganze nun mit den Tomaten ablöschen. Die Soße mit Pfeffer und Salz würzen und wieder ca. 1/3 der Zitronenschale in die Soße reiben. Zusätzlich wieder mit etwas Muskatnuss und wieder ca. 1 TL Zimt würzen. Die Meatballs inkl. dem Bratensud in die Tomatensoße geben und in der Soße noch etwas ziehen lassen.

Während die Meatballs in der Soße ziehen, kann man das Nudelwasser aufsetzen und die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.

Mit etwas frisch geriebenem Parmesan servieren.


Wir haben übrigens nicht von einem Teller gegessen und Mr. F hat mir auch nicht das letzte Fleischbällchen mit der Nase rübergerollt ;) ansonsten war es natürlich ähnlich romantisch! :D

Bon Appétit!

Sonntag, 4. Dezember 2011

Zweiter Adventssonntag ... KW 48 ~ 2011

So langsam kommt auch bei mir weihnachtliche Stimmung auf :) und die Menschenmassen in der Stadt fangen an, mich zu nerven :D ich war am Mittwoch kurz bei Karstadt und wäre beinahe zerquetscht worden! Ok, das war eine kleine Übertreibung, aber bei Karstadt tummelten sich ungefähr 3x so viele Leute wie normal. So langsam könnte es auch mal ein bisschen schneien - ich finde, dass der erste Schnee im Winter immer wieder etwas magisches hat ...



1. Gearbeitet, as always.
2. Mal wieder nur Bahnhof beim herleiten von Formeln verstanden - nein, man versteht sie dann auch nicht besser! Man versteht sie m.M.n. nur besser, wenn man die Bedeutung hinter den Symbolen verstanden hat. Herleitungen sind für'n Popo! (Statistik!)
3. Super süßes Kompliment von Mr. F bekommen: "Jetzt, wo ich dich immer sehe, fällt mir erst auf, wie schlecht viele andere eigentlich geschminkt sind!"
4. Adventsputzen abgeschlossen und ein bisschen dekoriert.
5. Das Wochenende mit Mr. F verbracht - zum ersten Mal seit Juni wieder bei mir.
6. "Susi & Strolch" Spaghetti mit Meatballs gemacht :)
7. Einen Weihnachtsmarktbesuch für Sonntagnachmittag eingeplant.


Ich werde mir später einen "Schokoretto" auf dem Weihnachtsmarkt schmecken lassen!
Ich wünsche allen einen schönen 2. Advent!

Freitag, 2. Dezember 2011

Weihnachtszeit = Teezeit²

Vor einem Monat habe ich bereits meine Tee-Favoriten im Herbst vorgestellt, heute soll es um die Weihnachtstees gehen. Denn wenn man im Herbst schon Tee trinkt, dann im Winter doch erst recht! Ich liebe es einen kalten Abend mit einem leckeren Tee mit Milch und Zucker ausklingen zu lassen. Aber auch Kräutertees, die ich "ohne alles" trinke (no milk, no sugar!), sind dann eine wahre Wohltat.


Alnatura Winter Kräuter Tee
Ein sehr leckerer, gemischter Kräutertee. Ich trinke ihn pur ohne Milch und ohne Zucker - er schmeckt aber sicher auch mit Milch und Süße, immerhin ist auch Rooibos enthalten. Das enthaltene Zitronengras gibt ihm eine außergewöhnliche, aber sehr leckere Note und die enthaltenen Gewürze geben ihm dazu den winterlichen Touch.
Zutaten: Zitronengras, Rooibos, Zimt, Hibiskus, Holunderbeere, Ingwer, Vanille, Sternanis.

Alnatura Gewürz Tee
Dieser Tee riecht seeehr würzig - schnuppert man am Teebeutel, nimmt man zuerst eine sehr dominante Nelkennote wahr. Strengt man seine Nase an, riecht man aber auch Anis, Zimt und einige andere Gewürze raus. Aufgebrüht ergibt es ein runder Gewürztee-Geschmack. Diesen Tee trinke ich gerne mit einem Schuss Milch und Zucker.
Zutaten: Süßholz (20%), Fenchel, Zimt (13%), Anis, Bockshornklee, Ingwer, Kardamom, Orangenschale (5%), Gewürznelke, Hopfen, Schafgarbe, schwarzer Pfeffer, Lavendel.

Die Alnatura Tees sind erhältlich in Alnatura Bio-Märkten, dm Drogeriemärkten oder bei tegut Supermärkten. 20 Aufgussbeutel mit insgesamt 40 g des Winter Kräuter Tees kosten 1,95 €uro sowie beim Gewürztee 2,95 €uro. Eine Übersicht aller Alnatura Weihnachtsprodukte findet man -hier-.


Yogi Tea Christmas Collection
Bei der Yogi Tea Christmas Collection möchte ich auf keinen speziellen Tee eingehen. Hierbei handelt es sich um eine gemischte Teebox mit den beliebtesten Teesorten von Yogi Tea. Auch meine Favoriten "Black Chai" und "Schoko" sind dabei. Die anderen enthaltenen Teesorten sind auf der Packungsseite in Tannenbaumform (!) abgedruckt! So eine Mischung ist besonders gut, um verschiedene Tees einer Marke auszuprobieren ohne gleich eine ganze Packung davon zu kaufen. Besonders gespannt bin ich auf Lakritz (was ich als Süßigkeit eigentlich nicht mag, mir aber toll als Tee vorstelle) und die Ingwer-Tees. Durch die niedliche Verpackungsgestaltung (der Weihnachtsmann hat kleine Teepakete in seinem Schlitten!) ist es auch eine schöne Geschenkidee! Mr. F hatte diese Teepackung auch gestern in seinem ersten Adventskalendertürchen ;)
Ich habe die Yogi Tea Christmas Collection in meinem hiesigen Bio-Markt gekauft und € 3,99 für die 24 Teebeutelchen bezahlt. Sie ist aber bspw. bei Amazon auch online bestellbar.


Sonnentor Tee Adventkalender
Der Tee Adventkalender von Sonnentor ist ebenfalls eine nette Geschenkidee - deswegen hätte ich auch eigentlich vor dem 1. Dez. davon berichten sollen. Da ich ihn jedoch selbst verschenkt habe, wollte ich meiner Freundin m. nicht die Überraschung verderben ;) ich habe mir den Kalender aber auch selbst geschenkt, weil ich ihn so liebevoll gestaltet fand und noch keinen Adventskalender hatte. Wirklich gut finde ich daran, dass in ihm 24 verschiedene und außergewöhnliche (!) Tees enthalten sind. Von Alnatura gibt es für € 2,75 auch einen Adventskalender Tee. In diesem sind jedoch auch langweiliger Kümmeltee oder Fencheltee enthalten - das gibt es bei Sonnentor nicht: jeder Tee ist etwas besonderes! Zusätzlich zum Tee ist noch ein kleines Heftchen in der Teepackung enthalten, in dem für jeden Tag bis heilig Abend ein Spruch drin steht, der mit "Advent ist ..." anfängt. Am heutigen 2.12. lautet dieser Spruch: "Advent ist, wenn ich mich nicht nur über gute Geschäfte, sondern auch über eine Stunde Zeit für meine Lieben freuen kann."
Ich habe den Sonnentor Tee Adventkalender in meinem hiesigen Bio-Markt gekauft und € 3,99 für die 24 Teebeutelchen bezahlt. Man kann ihn aber auch online bestellen, z. B. bei Amazon.

Natürlich kann man auch weiterhin die Herbsttees trinken ;) der damals vorgestellte Sternenmarkt Tee mit Vanille & gebrannte Mandel Aroma war ja eigentlich auch schon eher ein Weihnachtstee ...

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Goodbye, my Lover!

alverde hat es schon wieder getan!! Eines meiner Lieblingsprodukte verändert! Ganz heimlich, still und leise. Es handelt sich, um das Kompaktpuder in der Farbe 050 Terra - ich habe es nicht als normales Kompaktpuder benutzt, sondern da es recht stark geschimmert hat (Schimmer, kein Glitzer!) und dunkler als meine Hautfarbe war, wurde es bei mir als Schimmerpuder-Rouge-Bronzer-Ersatz auf den Wangen benutzt. Besonders im Winter war es für mich perfekt, weil es mir frische ins Gesicht gezaubert hat und anders als Rouge nicht nach Rötungen aussah. Es gibt kein Rouge, dass ich so liebe wie dieses Kompaktpuder ...

Ich hab es hier auf dem Blog auch schon mehrfach lobend erwähnt: es war bei meinen alverde Teint-Produkten dabei, ich habe ihm sogar einen Beauty Oscar verliehen und auch wenn ich weggefahren bin, war es fast jedes Mal dabei!


Ich besitze es jetzt schon seit ungefähr 2 Jahren und da mittlerweile nur noch ein kleiner Rand übrig ist (viel weniger als auf den obigen Bildern), wollte ich mal nach dem Kompaktpuder gucken, aber es war ausverkauft und so konnte ich nur noch den Tester begutachten ...

... und was soll ich sagen: der Tester schimmert viel weniger als meins, es sieht weniger bronzig aus und ich glaube, es ist auch etwas heller als früher. Es sieht mittlerweile eher wie ein normales, schnödes Gesichtspuder aus ... ABER ich hatte ja noch die Hoffnung, dass das nur ein blöder/falscher Tester war, also habe ich mal im Forum nachgefragt.

Die traurige Wahrheit: Das Puder wurde aufgrund von Kundenwünschen verändert und der Schimmer entfernt - es ist jetzt wirklich nur noch ein schnödes, staubiges Gesichtspuder.

Bei jeder Sortimentsumstellung hatte ich Angst, dass das Puder aus dem Sortiment geht und durch ein anderes ersetzt wird. Jedes Mal war ich froh, dass dies nicht der Fall war. Wäre es aus dem Sortiment gegangen, hätte ich mir noch einen kleinen Vorrat angelegt. Aber wer kann denn ahnen, dass das Puder einfach ohne Ankündigung verändert wird?

Ich bin ziemlich traurig und trau mich gar nicht mehr, meins noch zu benutzen :(
Ich bin dann mal weinen ...

Mittwoch, 30. November 2011

Flottes ... nein ... pflegendes Bienchen :)

Seit einiger Zeit bin ich neugierig auf die Lippenprodukte von Burt's Bees. Das erste mal gesehen, habe ich die Bienchenprodukte vom alten Burt in den USA 2004 - damals habe ich aber (glaube ich) nichts davon ausprobiert. Danach gerieten die Sachen in Vergessenheit bis sie vor 2-3 Jahre auch hier vermehrt auftraten.

Vor einiger Zeit bin ich dann in einen Douglas gestiefelt und habe die Produkte gesucht. Als ich die Sachen nicht auf Anhieb finden konnte, fragte ich eine Verkäuferin. Die Dame schaute mich mit großen Augen an und meinte: "Nein, DAS haben wird nicht. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich auch noch NIE was davon gehört!" - natürlich in einem Tonfall, so dass man sich schön von oben herab behandelt gefühlt hat. Ich klärte sie dann freundlicherweise auf und meinte, dass es eine Marke wäre, die Douglas eigentlich führt. Dann war sie schon etwas kleinlauter und erwiderte, dass ihre Filiale es dann wohl nicht hätte. Im Nachhinein sind mir noch ein paar bessere Antworten eingefallen à la "Na, dann haben SIE aber keine Ahnung (von ihrem Job)!" - wie heißt es so schön: Spontanität ist das, was einem auf dem Nachhauseweg einfällt! :D Und eigentlich bin ich ja auch nicht so gemein ;) aber dieses Erlebnis hat mich mal wieder daran erinnert, warum ich so ungern zu Douglas gehe.

Gekauft wurde dann bei Karstadt. Entschieden habe ich mich für die Lippenpflege im Dös'chen, da mein alverde Lippenbalsam leer ist und ich immer gerne eine Dös'chen-Lippenpflege auf meinem Nachtregal habe. Für unterwegs bevorzuge ich die Stiftform.


Burt's Bees Lippenbalsam_

Der Lippenbalsam ist eine farblose, sehr feste Creme in einer kleinen Aluminiumdose. In der Dose sind 8,5 g enthalten und er kostet bei Karstadt 3,95 €uro. Der Lippenbalsam besteht zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen. Durch das enthaltene Bienenwachs ist er nicht vegan.

Bei einem Produkt mit Bienenwachs bin ich von einem warmen, wohligen Duft ausgegangen - vielleicht ein wenig süßlich nach Honig (ähnlich wie Bienenwachskerzen). Nichts da! Es riecht stark nach Minze und erinnert mich an "China Öl" aus der Apotheke - ich persönlich finde es trotzdem sehr gut (ich LIEBE China Öl Bonbons), aber etwas überraschend und ungewöhnlich. Ein Blick in die Inhaltsstoffe offenbart, dass Pfefferminzöl enthalten ist.

Auf den Lippen merkt man das Pfefferminzöl auch sofort - es fühlt sich kühlend und leicht kribbelnd an. Der Balsam ist aber nicht zu scharf, so dass es unangenehm wird. Bei aufgesprungenen, empfindlichen Lippen wäre ich trotzdem vorsichtig. Das Pfefferminzgefühl und der -geschmack bleiben nach dem Auftragen noch eine Weile auf den Lippen zurück. Die Konsistenz ist sehr fest und man braucht mehrere Schichten, um ein geschmeidiges Ergebnis zu erzielen. Einfach weil man mehrfach ins Dös'chen gehen muss, um ausreichend Produkt zu entnehmen.

Die Pflegewirkung finde ich sehr gut. Ich nehme es meistens abends, aber auch ab und zu zwischendurch, wenn ich zuhause bin. Es pflegt die Lippen nachhaltig und man hat nicht dieses Gefühl, dass man ständig nachcremen muss. Wenn ich diesen Lippenbalsam als alleinige Pflege benutzt habe, reichte es 2x am Tag zu cremen und selbst das war schon großzügig.

Für unterwegs finde ich es nicht unbedingt geeignet - zum einen, weil das Auftragen etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als normal (wenn man immer wieder ins Dös'chen gehen muss) und zum anderen, weil bei meinem Dös'chen der Deckel nicht sonderlich fest sitzt. Ich persönlich hätte Angst, dass er in meiner Tasche abgeht.

Inhaltsstoffe: Bienenwachs, Kokosöl, Mandelöl, Pfefferminzöl, Wollfett, Vitamin E, Rosmarinblätterextrakt, Sojaöl, Rapsöl.

Fazit

Ich finde die Lippenpflege wirklich gut: ich mag den Geruch/Geschmack, ich mag das Gefühl auf den Lippen, ich mag die Pflegewirkung! Bei aufgesprungenen/empfindlichen Lippen aber eventuell mit Vorsicht zu genießen. Ich finde auch das Dös'chen total süß, ABER ich würde es so in der Form wahrscheinlich trotzdem nicht nachkaufen. Ich finde, dass die Creme zu fest ist und es nervt mich manchmal, den Lippenbalsam zu entnehmen. Hier wäre die Lippenpflege in Stiftform von Burt's Bees sicherlich vorteilhafter, auch für unterwegs.

Noch eine "Warnung": Wenn ihr Kaffee trinken wollt, benutzt vorher eine andere Lippenpflege, denn sonst kann es "interessant" schmecken ;) bei Kakao ebenso, es sei denn ihr mögt "After Eight" ;)

Sonntag, 27. November 2011

Erster Adventssonntag ... KW 47 ~ 2011

*Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!*



Heute ist es also soweit: der 1. Advent! Ich fühl mich immer noch nicht danach, obwohl ich gestern schon zum ersten Mal meine Lichterkette anhatte und ich auch mit dem Adventsputzen weiter gekommen bin. Irgendwie fühlte sich die letzte Woche wahnsinnig lang an - manchmal hat man das Gefühl, die Zeit würde rennen und manchmal vergeht sie wie in Zeitlupe. Noch eine Woche und ich sehe Mr. F wieder - vielleicht kommt dann ein wenig Adventsfeeling auf :) obiges Lied hilft schonmal ein bisschen :D

1. Bei Mr. F wach geworden und von ihm sehr leckeren, handgefilterten Kaffee bekommen :) dafür ist er früh am Morgen extra noch schnell einkaufen gegangen <3 dazu gab's Rüblitorte <3 <3
2. Gearbeitet und wieder das Skript für meine eigene Vorlesung erstellt :D
3. Gewürzgläs'chen für ein verspätetes Geburtstagsgeschenk an mich gekauft: getrocknete Chipotle Chilis, Rosen Salz, Veilchen Zucker und Al'Arrabiata Würzmischung!
4. In der Bib gewesen und gefroren! *KellerBib*
5. Geputzt und geräumt.
6. Treuepunkte bei REWE eingelöst: WMF-Kaffeemaschine! :)
7. Ein faules Wochenende ganz allein verbracht.

Pfeffer- und Salzstreuer von Nanu Nana für € 2,95!

Samstag, 26. November 2011

Tägliches Pflichtprogramm

Ich glaube, ich habe noch nie meine Gesichtspflegeroutine vorgestellt. Immer nur mal eine Creme oder ein Reinigungsprodukt, aber noch nicht das volle Programm. Da ich momentan mit meiner Haut ziemlich zufrieden bin und sie trotz Herbst/Winter und Heizungsluft immer noch recht gut aussieht, stelle ich heute mal vor, was momentan so zu meiner Routine gehört. Morgens und abends benutze ich unterschiedliche Produkte.


Morgens beginnt meine Routine mit dem Gesicht waschen - ich wasche mein Gesicht dabei jedoch nur mit Wasser, vorzugsweise kaltem Wasser. Anschließend trockne ich mein Gesicht vorsichtig tupfend ab und sprühe mir 3 bis 5 Spritzer Gesichtstonikum von Dr. Hauschka auf die Wangen und die Stirn. Auf das noch feuchte Gesicht folgt nun eine dünne Schicht Dr. Hauschka Rosencreme leicht und auf die Wangen kommt danach eine ganz dünne Schicht der normalen Rosencreme, ebenfalls von Dr. Hauschka.
Dr. Hauschka Gesichtstonikum
Belebend, erfrischende Basispflege und anscheinend tatsächlich ein guter Feuchtigkeitslieferant. Es ist der einzige Unterschied zu meiner Gesichtspflege aus dem letzten Herbst und es macht einen himmelweiten Unterschied - war meine Gesichtshaut im November 2010 mit Hauschka staubtrocken, so ist sie jetzt zwar auch trockener als im Sommer, aber immernoch im Lot. Wenn das so weitergeht, wird das doch noch was mit dem Doc und mir als Langzeitbeziehung ;)
Inhaltsstoffe: Wasser, Auszug aus Wundklee, Alkohol, Auszug aus Zaubernuss, Ätherische Öle.
Dr. Hauschka Rosencreme leicht
Sie war schon im Sommer mein Favorit, auch jetzt leistet sie mir noch treue Dienste. Das ist übrigens auch immer noch die gleiche Packung von damals - mittlerweile hält sie schon mehr als 4 Monate! Für meine "Problemzonen" im Gesicht (links und rechts am Mund am Übergang zu den Wangen) ist sie alleine nicht mehr reichhaltig genug. In der T-Zone, die bei mir etwas fettiger ist, reicht sie aber nach wie vor aus.
Inhaltsstoffe: Wasser, Sesamöl, Alkohol, Auszug aus Eibischwurzel, Rosenwasser, Auszüge aus Rosenblüten und Wundklee, Aprikosenkernöl, Mandelöl, Fettalkohole, Bentonit, Bienenwachs, Sonnenblumenöl, Avocadoöl, Lecithin, Auszüge aus Hagebutte und Olivenöl, Weizenkleie-Extrakt, Ätherische Öle, Xanthan, Rosenwachs.
Dr. Hauschka Rosencreme
Der Hauschka Klassiker seit 40 Jahren. Ihre Vorteile: recht überschaubare Inhaltsstoffe, kein Glycerin und kein Mandelöl! Dafür ist sie aber auch seeehr reichhaltig und zäh im Auftrag. Cremt man sich damit das ganze Gesicht ein, hat man eine Gesichtmassage gleich mit inbegriffen. Die Creme ist fettiger als die leichte Rosencreme und kommt bei mir auf meine trockeneren Stellen: links und rechts vom Mund, Nasolabialfalte und Wangen. Dort zieht sie bei mir auch gut weg - meine Haut ist durstig! Für die T-Zone wäre sie mir aber (noch) zu reichhaltig.
Inhaltsstoffe: Wasser, Erdnussöl, Auszug aus Eibischwurzel, Bienenwachs, Auszug aus Johanniskraut, Sheabutter, Avocadoöl, Zucker-Fettsäureester, Auszug aus Olivenöl, Ätherische Öle, Auszüge aus Rosenblüten und Hagebutte, Rosenwachs, Wollwachs, Lecithin.


Abends liegt das Hauptaugenmerk auf dem Abschminken. Eigentlich verwende ich am liebsten ein Kombiprodukt für Augen und Teint, z. B. eine Reinigungsmilch oder -emulsion. Da man mit meinem momentanen Abschminkprodukt (der weißen Lavaerde) jedoch nicht das Augen-Make-Up abschminken kann, benutze ich für die Augen den Calendula Augen-Make-Up Entferner von alverde. Das restliche Gesicht wird dann mit der weißen Lavaerde abgeschminkt. Als klärendes Gesichtswasser benutze ich abschließend den "Coco Drink Natur" von Alnatura. Ich benutze abends keine (Nacht-)Creme, sondern gehe mit "nakkigem" Gesicht schlafen ;)
alverde Calendula Augen-Make-Up Entferner
Ich glaube, dass ist mittlerweile die 3. Version des Calendula AMU-Entferners. Am besten fand ich die erste Version, auch wenn sie nicht in die Augen kommen sollte, weil es dann leicht brannte. Nichtsdestotrotz ist diese Version auch gut. Ich gebe immer eine erbsengroße Menge auf ein Wattepad und verschmiere es darauf bis es das ganze Wattepad benetzt und ein wenig eingezogen ist. Dann wasche ich mein Gesicht allein mit Wasser vor und löse dabei Lidschatten und Mascara an, bevor ich mein Augen-Make-Up mit dem Wattepad abnehme. Anschließend wasche ich nochmal mein Gesicht mit purem Wasser und gehe diesmal danach mit der noch sauberen Rückseite des Wattepads an meine Augen und wische die letzten Reste von Entferner und Make-Up weg. Ich benutze keine wasserfeste Mascara und der Entferner funktioniert bei mir sehr gut.
Inhaltsstoffe: Gereinigtes Wasser, Bio-Alkohol, pflanzliches Glycerin, Sonnenblumenöl, Glycerin-Stearin-Zitronensäureester, Fettalkohol, Sojaöl, Zuckeralkohol, Myristinsäureester, Mischung ätherischer Öle, Bienenwachs, Jojobaöl, Ringelblumenextrakt, Sheabutter, Augentrostextrakt, Sonnenblumenöl, Vitamin E, Xanthan, Alkohol, pH-Wert Regulator Natirumhydroxid, ätherische Ölinhaltsstoffe.
Logona Weiße Lavaerde
Dies ist ein Multifunktionsprodukt: für Haut und Haar! Ich nutze es jedoch ausschließlich für mein Gesicht nachdem ich mein Augen-Make-Up, wie oben beschrieben, abgeschminkt habe. Die weiße Lavaerde ist für trockene, empfindliche Haut konzipiert. Die Konsistenz ist milchig/cremig, und man spürt ganz, ganz feine Sandpartikelchen - viel, viel feiner als beim feinsten Peeling. Die Reinigungswirkung ist so lala - man braucht für eine gute Reinigung recht viel Produkt und es bleiben dann immer noch Reste vom Make-Up auf dem Gesicht zurück. Positiv ist jedoch, dass es bei mir wirklich mild zur Haut ist und meine Haut überhaupt nicht austrocknet. Das kommt wahrscheinlich daher, dass keine Seife im Produkt enthalten ist - es schäumt deswegen auch nicht. Ich bin hier etwas zwiegespalten - die Reinigungswirkung ist dürftig und man muss in jedem Fall nochmal mit Gesichtswasser nachreinigen, aber meine Haut ist dennoch sehr schön geworden seit ich es benutze.
Inhaltsstoffe: Gereinigtes Wasser, mineralische Tonerde, Mischung ätherische Öle, Lotusextrakt, äth. Ölinhaltsstoffe.
Alnatura "Coco Drink Natur" Kokoswasser
Hierbei handelt es sich eigentlich um etwas zum Trinken - ich bin über andere Blogs auf die Idee gekommen, es als Gesichtswasser zu versuchen und benutze es jetzt schon seit April! Es ist für mich das beste Gesichtswasser, das ich jemals hatte! Es ist sehr mild und nimmt mit einem Wattepad dennoch alles an Schmutz ab. Es hinterlässt die Haut sauber und mit Feuchtigkeit versogt - mein Gesicht spannt danach auch ohne Eincremen kein bisschen mehr. Anfangs habe ich es als Experiment getestet und mittlerweile "leide" ich fast darunter, wenn ich übers Wochenende wegfahre und mein Kokoswasser abends nicht benutzen kann. Das Kokoswasser sollte nämlich nach dem Anbrechen im Kühlschrank aufbewahrt werden und das geht unterwegs eben nicht immer. Ich benutze eine Packung immer ungefähr eine Woche und trinke den Rest dann mit Mineralwasser vermischt aus. Zum Kokoswasser gibt es aber demnächst noch einen gesonderten Blogpost ;)
Inhaltsstoffe: Kokoswasser.
Das war meine tägliche Routine für morgens und abends. Fragen beantworte ich gerne in den Kommentaren. Soviel benutze ich nicht, denn ich denke, dass die Haut sich auch noch selbst zu helfen wissen muss und ich versuche nicht alle Selbstheilungskräfte meiner Haut zu übercremen. An Wochenenden kann es auch mal passieren, dass ich bspw. gar nicht creme.

Ich bin gespannt, wie ich durch den Winter komme - für den Extremfall habe ich noch eine Probiergröße der Hautberuhigungsmaske von Dr. Hauschka da, die ich kurmäßig als Tagescreme verwenden könnte und für die ganz kalten Tage steht bei mir auch noch ein Wind- und Wetterbalsam im Bad - aber so weit ist es zum Glück noch nicht!

Donnerstag, 24. November 2011

Mein Leben sollte einen Soundtrack haben ...

So hieß einst eine "lustige" Gruppe bei StudiVz und ich bin mir sicher, dass sich auch ähnliches bei Facebook findet. Da ich es ganz interessant finde, was Leute so für Musik hören, gibt es hier und heute "meinen" Soundtrack :) ich habe einen Hang zu schnulzigen (unerfüllte Liebe) Liebesliedern und Gitarren :D ersteres liegt wahrscheinlich daran, dass die Männer (oder damals noch: Jungs) vor Mr. F nicht immer sonderlich nett zu mir waren ... ;)

Bei den Liedern handelt es sich um All-Time Favorites, die mich teilweise schon 8-10 Jahre begleiten und mir teilweise aus dem Herzen gesprochen haben. Es gibt natürlich noch mehr Lieder und Bands, die ich gerne mag (auch aktuelleres), aber das sind so meine Konstanten im Musikbereich :) Lieder die ich mir immer wieder anhören kann und die mir sofort ein Lächeln abgewinnen!

Brown Eyed Girl - Van Morrison (Das wäre der Titelsong - is klar, ne!?)

Making love in the green grass
Behind the stadium
With you, my brown-eyed girl,
You, my brown-eyed girl.

Save Tonight - Eagle Eye Cherry

Go on and close the curtains
Cause all we need is candle light
You and me and a bottle of wine
Going to hold you tonight.


Falling in Love Again - Eagle Eye Cherry

So let me tell you now
I just wanna be sure
That you won't hurt me
Can you promise me that?

Supergirl - Reamonn

It's ok, I got lost on the way
But I'm a supergirl
And supergirls don't cry.

Son of a Preacher Man - Dusty Springfield

The look that was in his eyes
Stealin' kisses from me on the sly
Takin' time to make time
Tellin' me that he's all mine.

Leaving On A Jetplane - John Denver

So kiss me and smile for me,
Tell me that you'll wait for me,
Hold me like you'll never let me go.


1/2 Lovesong - Die Ärzte ("Aus Berlin, aus Berlin!!")

Ich weiß, Du wirst mich vermissen.
Ich vermisse Dich schon jetzt.
Ich vermiss' auch die Geigen, vermiss' Dich zu küssen.
Nichts auf dieser Welt, was Dich ersetzt.


Wie es geht - Die Ärzte (es gibt nur einen Gott: BelaFarinRod!)

Ich schau dich an und du bist unbeschreiblich schön,
ich könnte ewig hier sitzen und dich einfach nur ansehn.


Kryptonite - 3 Doors Down

If I go crazy, then will you still call me Superman?

Lola - Kinks

Girls will be boys and boys will be girls
It's a mixed up muddled up shook up world except for Lola.

Roxanne - The Police (The Police machen generell großartige Musik!)
I loved you since I knew ya.

Wonderful Tonight - Eric Clapton

It's late in the evening
She's wondering, what clothes to wear
She puts on her make-up
And brushes her long, [brown] hair
And then she asks me: "Do I look alright?"
And I say: "Yes, you look wonderful tonight."


Push - Matchbox 20

She said "I don't know if I've ever been good enough.
I'm a little bit rusty, and I think my head is caving in.
And I don't know if I've ever been really loved
By a hand that's touched me."

3 am - Matchbox 20

She says baby
It's 3 am I must be lonely
.

Talkin' Bout A Revolution - Tracy Chapman

Finally the tables are starting to turn.
Talkin' bout a revolution
.

For My Lover - Tracy Chapman
("Fast Car" & "Baby Can I Hold You" sind auch Favoriten)

And everybody thinks - That I'm the fool
But they don't get - Any love from you!


Home - Edward Sharpe & The Magnetic Zeros (das Cover von Jorge & Alexa Narvaez ist auch ganz toll!)

Home is wherever I'm with you!

Alles Lieder, die mich glücklich machen :) funny fact: wenn man eigene Lieblingslieder hört, werden die gleichen Regionen im Gehirn stimuliert wie beim "Liebe machen" -klick-! :D

Man könnte ja einen "Tääääg" draus machen! Ich würde mich freuen, auch auf anderen Blogs Soundtracks zu sehen - vielleicht entdeckt man so auch noch das eine oder andere Lied, das man toll findet und bisher noch gar nicht kannte :) ich "tagge" hiermit also erstmal: Lyndywyn, Princess, Pastellfee und PuraLiv! Wie würde euer Soundtrack aussehen? Ihr müsst aber natürlich nicht mitmachen, wenn ihr nicht wollt ;) Wer mag, kann mir auch seinen Soundtrack in die Kommentare schreiben :)

Mittwoch, 23. November 2011

Christmas Wish(es)

Lieber Weihnachtsmann,

Ich war in diesem jahr ganz brav und hätte da zwei kleine Wünsche ... nichts spektakuläres, aber (für mich) etwas besonderes!

Zum einen "8 O'Clock Coffee" - den Kaffee gab's immer bei meiner Hostmom in den USA und ich fing da erst wirklich an, Kaffee zu lieben! Viele sagen, dass die Amis Luschikaffee trinken, aber ich mag Luschikaffee und diesen mochte ich ganz besonders! Mit € 16,95 + Versandkosten sicherlich kein Schnäppchen, aber dafür ist in dem Paket ein ganzes Kilo enthalten.


Zum anderen habe ich neulich auf einem Blog von McCutcheon's Pumpkin Butter gelesen! Ob sie schmeckt, weiss ich nicht, aber ich finde, dass es absolut verführerisch klingt. Kann ich mir ganz besonders gut zu selbstgebackenen Scones oder so vorstellen. Hier gibt es das 4er-Pack für $ 14,95 - also $ 3,73 pro Glas (exkl. Versandkosten).

Warum bestelle ich mir die Sachen nicht einfach selbst und schenke sie mir damit selbst zu Weihnachten? Das hatte ich sogar schon überlegt ... zumindest beim Kaffee, aber man kann nur mit Kreditkarte oder Paypal bezahlen und das habe ich beides nicht ... :(

Deine


P. S. Lieber Weihnachtsmann,

falls deine Elfen auch sowas zaubern können ... fänd ich das auch ziemlich toll ... Geeky Anni! :)

Leider ist es nicht ganz so günstig - es kostet $ 125,- und dazu kommen noch $ 15,- Versandkosten ... rechnet man es in €uro um, sind es aber aktuell "nur" noch 104,79 (inkl. Versandkosten!).

"This 1.5 inch tall Sterling silver pendant is handmade from 1mm thick sheet and tubing, depicting the internet-savvy sentiment <3, an ascii heart! Appropriate for showing your geeky ladyfriend how much you care. The < and 3 dangle freely, dancing near each other with the wearer’s motions. Available with a 19 inch long sterling silver curb chain. Finished with a sterling clasp and packaged in a jewelry gift box."

Sonntag, 20. November 2011

Totensonntag ... KW 46 ~ 2011

Oh man, heute ist Totensonntag und somit ist nächsten Sonntag bereits der erste Advent. So sehr wie ich mich eigentlich immer darauf freue, so wenig fühle ich mich dieses Jahr schon "bereit" dafür. Irgendwie kommt es mir so vor als hätte der Herbst gerade erst angefangen und jetzt soll schon Advent sein? Ab morgen dürfen offiziell wieder Lichterketten die Fenster beleuchten und die ersten Weihnachtsmärkte werden jetzt bald starten ... verrückt! ;)

1. Gearbeitet und die Vorlesungsunterlagen für meine eigene Vorlesung erstellt.
2. In geheimer Mission unterwegs gewesen ... Advent und so ;)
3. Donnerstagabend schon zu Mr. F's Eltern gefahren - ohne ihn! *Premie
re*
4. Mr. F's Mama bei ihren Geburtstagsvorbereitungen unterstützt und gekocht & gebacken.
5. Mr. F zusammen mit seinem Papa abends vom Bahnhof abgeholt und später im "Rosenbad" noch mit Freunden Cocktails trinken gewesen.
6. Den Geburtstag von Mr. F's Mama gefeiert.
7. Sonntagabend noch mit zu Mr. F gefahren und uns mit Sushi verwöhnt.

~ Adventspaket für Mr. F ~

Freitag, 18. November 2011

Zimt, Kekse, Ahornsirup, frische Wäsche, Vanille und Lavendel (Wohlfühldüfte!)

Wie so viele Mädchen mag auch ich Kerzen - ganz besonders Duftkerzen! Letzten Winter habe ich den Drogeriemarkt meines Vertrauens gestürmt und Duftteelichte en masse mit nach hause geschleppt: Vanille, Apfel-Zimt und Sandelholz à 24 Stück oder so! Doch kurz nach dem Anzünden folgte die Ernüchterung: Sobald die Teelichte brannten, roch man NICHTS mehr! SKANDAL! Dabei haben sie vorher sehr vielversprechend gerochen - sehr schade!

Diesen Herbst musste also was anderes her. Da traf es sich gut, dass Pastellfee auf ihrem Patellwelten-Blog über sogenannte Duft-"Tarts" von Yankee Candle bloggte. Das sind kleine, beduftete Wachs-Törtchen, die man in die Schale einer Duftlampe legt und die durch ein Teelicht im unteren Teil der Duftlampe zum Schmelzen gebracht werden und dann die Duftöle an die Luft abgeben. Duftlampen kannte ich, habe sogar noch eine irgendwo in Berlin mit der ich als Teenie immer Duftöl verpulvert habe :D Duft-Tarts kannte ich jedoch noch nicht, also wurde ich neugierig und habe das Internet erstmal nach Yankee Candle durchforstet!

OMG! Es gab dieses Jahr anscheinend einen riiiesigen Yankee Candle Hype auf YouTube und auch auf diversen Blogs, den ich total verpasst habe! :D Naja, immerhin sehe ich mich dadurch nicht als Trendopfer ;) bin aber anscheinend ein Spätzünder.

Also habe ich mir auch eine Duftlampe und ein paar Tarts zum testen online bestellt. Eigentlich wollte ich eine Duftlampe mit einem Perlmutt-Mosaik von Yankee Candle haben. Leider war diese überall ausverkauft. Als Ersatz habe ich die "Oyster Pearl" Duftlampe gekauft - ich dachte, sie wäre auch aus einer Art "Austern Perlmutt" oder so gefertigt, aber es sind einfach nur kleine Glasfliesen. Hübsch finde ich sie trotzdem. Man kann übrigens jede beliebige Duftlampe dafür nehmen, sie muss nicht von Yankee Candle sein.


Was für Tarts habe ich mir dazu bestellt? Dazu muss man sagen, dass ich eher foodige Keks-, Vanille- und Zimtdüfte oder cleane Wohlfühl- und Kuscheldüfte bevorzuge. Fruchtige Düfte empfinde ich zwar meistens als sehr gut riechend, aber ich würde nicht wollen, dass meine ganze Wohnung beispielsweise nach Kirsche riecht. Auch blumige Düfte finde ich schwierig ;) sie können ganz schnell nach billigem Parfum riechen - zumindest für meine Nase.

Die ersten vier Düfte gehören zur foodigen Kategorie. Ich habe hier hinter den jeweiligen Duft immer mein Duftempfinden geschrieben, da die Beschreibungen von Yankee Candle selbst doch immer sehr ausschmückend sind ;)

Warm Spice - riecht nach einer Mischung diverser Gewürze: Zimt, Muskat, brauner Zucker und Vanille ... ich rieche am intensivsten den Zimt, gefolgt vom Muskat - sehr würzig und herbst-/winterlich.
Cinnamon & Sugar - riecht für mich nach Milchreis mit Zimt und Zucker! Wahrscheinlich riecht es in echt nur nach Zimt und Zucker, aber ich assoziiere mit dem Geruch auch sofort Milchreis! Sehr lecker!
Almond Cookie - mein persönlicher Duftfavorit! Es riecht nach Butterspritzkringel-Keksen und Marzipan.
Maple Pancakes - hier rieche ich persönlich einfach nur Ahornsirup. Es riecht sehr lecker und ich mag Ahornsirup auch unheimlich gerne, aber ich finde es trotzdem ein bisschen schade, dass man nichts von den Pancakes riecht.
Die zweiten vier Düfte gehören eher zur cleanen Kategorie. Wieder mit meinen Duftbeschreibungen. Vor allem auf die ersten beiden war ich seeehr neugierig.

Soft Blanket - es riecht für mich nach einer Mischung aus frisch gewaschener Wäsche, also gut riechendem Weichspüler und Vanille. Die Mischung ist sehr angenehm und ein echter Wohlfühlduft - keinesfalls Waschküchen-mäßig!
Baby Powder - riecht nach einer Mischung aus Nivea-Creme und Babypuder. "Sauber" und "Geborgenheit" sind meine Assoziationen damit.
Sandalwood Vanilla - wie meine Sandelholz- und Vanille-Duftteelichte aus dem letzten jahr gemischt. Sandelholz kann man schwer beschreiben - ein bisschen holzig, aber nicht nach Wald, dafür sehr warm und edel. Das dann gemischt mit leckerer Vanille. I like!
Lavender Vanilla - hier riecht die Vanille stärker hervor als der Lavendel. Es gefällt mir aber ziemlich, ziemlich gut - ein schöner entspannender Duft.

Nun werden sich einige Fragen: Und was ist das rote in deiner Duftlampe? Das ist der Duft-Tart "Apple Pumpkin". Der erste Duft den ich probieren musste, weil er am herbstlichsten anmutete. Leider rieche ich bei ihm keinen Kürbis, sondern lediglich Apfel und Gewürze. Gut riecht er trotzdem - ein bisschen nach Bratapfel! Und ich weiss, dass ich gesagt habe, dass ich fruchtige Düfte nicht als Raumduft mag, aber wenn Gewürze hinzukommen, geht das wieder ;)

Man braucht übrigens kein ganzes Tart in die Duftlampe zu schmeißen - ein Drittel oder ein Viertel reichen, um einen Raum ausreichend zu beduften! Anscheinend gibt es bei der Duftintensität aber von Duft zu Duft auch Unterschiede. Bei "Apple Pumpkin" habe ich bei einem Drittel (das was auf dem Foto vom Tart fehlt) bisher 3 Teelichte komplett abgebrannt und es riecht immer noch.

Vorteile der Tarts:
  • sie sind recht günstig (1-2 €uro)
  • die Düfte sind authentisch und nicht künstlich
  • hohe Duftintesität
  • man kann den Duft häufiger wechseln
  • ... und viel probieren
  • die Auswahl ist riesig
  • sie sind sehr ergiebig
  • Duftlampen machen ein schönes Licht (ähnlich wie Windlichter)

Online-Shops, wo es Yankee Candle gibt:
Vergleichen lohnt sich! Vor allem in Bezug auf die Versandkosten (bei manchen Shops zahlt man für Tarts nur ~2 Euro und bekommt sie in einem Luftpolsterumschlag) und auch in Bezug auf die Auswahl. Denn selbst bei Yankee Candle werden Düfte hin und wieder ausgelistet und es gibt sogar Limited Editions und wenn man etwas unbedingt haben möchte, muss man machmal diverse Shops durchstöbern ;) Probeschnuppern kann man übrigens häufig bei Thalia Buchhandlungen, die aber meistens nur eine kleine Auswahl haben. Auch in einigen Karstadt Filialen gibt es Yankee Candle - die "Flagship Yankee Abteilung" befindet sich im Karstadt in Düsseldorf. Für die Berliner: Am Ku'Damm gibt es einen ganzen Yankee Candle Laden :)

Habt ein "duftes" Wochenende! ;)


EDIT, weil ich gefragt wurde, wie man das Wachs wieder aus der Schale der Duftlampe entfernt ... es gibt da zwei Möglichkeiten:
1) Entweder man erhitzt es und gießt es, wenn es heiß ist, ganz vorsichtig aus. Am besten in ein mit Küchenkrepp ausgekleidetes Gefäß, so dass man es nach dem Abkühlen mit dem Küchenkrepp ganz einfach entsorgen kann.
2) Oder: man stellt die abgekühlte Duftlampe (oder nur die Schale, wenn sie einzeln abnehmbar ist) nach dem Erkalten des Wachses entweder für eine ganze Weile in den Kühlschrank oder für 30-40 Minuten kurz in das Gefrierfach. Anschließend lässt sich das Wachs vorsichtig mit einem Messer ganz einfach aus der Schale "ploppen". Wahrscheinlich zieht es sich durch die Kälte etwas zusammen, so dass es einfach rausgeht.
Ich persönlich bevorzuge Möglichkeit Nr. 2) mit dem Gefrierfach. Nr. 1) habe ich auch noch nicht ausprobiert, da ich Angst vor einer Sauerei hatte ;) wollte trotzdem beide, mir bekannte Varianten vorstellen!