Sonntag, 26. Dezember 2010

Haarige Angelegenheiten

Nach nun 3 Wochen testen, möchte ich meine Erfahrungen mit den neuen Haarwasch- und Pflegesachen teilen.

Ich habe meine Haare ca. alle zwei Tage mit dem Zitrone-Ingwer Shampoo von NeoBio gewaschen und die Sante Brilliant Care Spülung (kurz: SBC) anschließend verwendet. Die Haarkur habe ich insgesamt 4x in den letzten drei Wochen verwendet und jeweils ca. 5-15 Minuten einwirken lassen.

Meine Haarroutine:
Ich wasche immer zuerst meine Haare und lasse das Shampoo nur auf dem Haaransatz ganz kurz einwirken. Anschließend lasse ich einmal kurz Wasser über meinen Kopf laufen und schäume alles nochmal auf bevor ich es komplett ausspüle. Anschließend gebe ich die Haarspülung in meine Haarlängen und lasse die Spülung einwirken während ich mich einschäume. Die Haarkur benutze ich ca. 1-2 in der Woche und lasse sie ca. 10-15 Minuten einwirken. Der Trick für glänzendes Haar: nach dem Haarewaschen und pflegen/kuren, die Haare abschließend mit kaltem Wasser ausspülen. Das kalte Wasser schließt die Schuppenschicht der Haare und die Haare glänzen dadurch mehr.

Bild wird durch Anklicken größer und somit lesbar!

Neobio Ingwer Zitrone Balance Shampoo_
Das Shampoo soll für schnell fettendes Haar und trockene Haarspitzen sein - leider genau mein Haartyp. Ich hatte nicht den Eindruck, dass meine Haaransätze mit dem Shampoo weniger schnell nachfetten und ich muss mit dem Shampoo meine Haare genauso oft waschen wie mit herkömmlichen Shampoo. Nach dem Trocknen der Haare, habe ich am Oberkopf leicht Frizz - das legt sich aber über den Tagesverlauf. Dafür riecht das Shampoo schön frisch und zitronig und das Haarewaschen wird dadurch zum Wellness-Erlebnis. Sehr positiv finde ich, dass ich mit dem Shampoo beim Haarewaschen weniger Haare verliere als bei meinem bisherigen Shampoos - ich werde daher wohl bei NeoBio bleiben.
Inhaltsstoffe: Gereinigtes Wasser, Zuckertensid, Kokosfetttensid, waschaktive Aminosäuren, Zitronensaft, Polysaccharid, Zuckertensid, Glyceryloleat, Speisesalz, Zuckerester, pfl. Glycerin, Pyroglutaminsäureester, Milchsäure, Aminosäure, Melissenextrakt, Ingwerextrakt, Mischung ätherischer Öle, Maltodextrin, Carbocyclic Carbonsäure, kationisches Aminosäurederivat, Phytinsäure, äth. Ölinhaltsstoffe.

Sante Brilliant Care Haarspülung_
Diese Spülung ist für mich der Star des Einkaufes. Ich hatte noch nie so eine pflegende Spülung. Sie riecht leider, leider nach Kokos - für die einen sicher eine Freude, für mich eher unangenehm. Zum Glück verfliegt der Geruch in den Haaren recht schnell und auch im nassen Haar kann man es als Kokos-Gegner aushalten ;) Für Kokos-Liebhaber riecht es wahrscheinlich sogar etwas schwach. Die Konsistenz der Spülung ist recht flüssig und sie lässt sich gut in den Haarlängen verteilen. Die Haare sind danach unglaublich weich und glänzend ohne von der Spülung beschwert zu werden. Die Haare sind gut durchfeuchtet und nicht überpflegt, so dass sie sich auch gut frisieren lassen.
Inhaltsstoffe: Aqua, Alcohol, Cetearyl Alcohol, Stearamidopropyl Dimethylamine, Arachis Hypogaea, Betula Alba, Arctium Lappa, Panthenol, Sodium Cetearyl Sulfate, Sodium Lauroyl Sarcosinate, Glycerin, Sodium Lactate, Lactic Acid, Parfum.

lavera basis sensitiv Haarkur_
Die Haarkur ist von der Konsistenz her etwas fester als die SBC Spülung. Sie riecht leicht fruchtig, aber insgesamt doch noch sehr unauffällig. Die Pflegewirkung finde ich ganz in Ordnung, aber für eine Haarkur zu wenig. Die Kur ist nicht pflegender als eine herkömmliche Haarspülung.
Inhaltsstoffe: Wässrig-alkoholischer Aprikosenauszug, Lauryl Glucosid, Fettalkohol, Lecithin, Jojobaöl, Mandelöl, Avocadoöl, Aprikosenkernöl, Carotinöl, Pfirsichextrakt, Kiwiextrakt, Pro-Vitamin B5 (Panthenol), Guarmehl, Vitamin E, Xanthan, Triglyceride (pflanzliche Ölmischung),Vitamin C, Mischung ätherischer Öle.

Fazit
Das Shampoo finde ich ganz in Ordnung, leider erfüllt es nicht sein Versprechen. Ich werde aufgrund des geringeren Haarverlustes ganz bestimmt ein NeoBio Shampoo nachkaufen, nur werde ich eine andere Sorte ausprobieren. Bin mir aber noch nicht ganz sicher, ob Feuchtigkeit oder Repair Shampoo.

Die SBC finde ich für eine Spülung sehr, sehr gut und sie wird definitv nachgekauft! Eventuell teste ich die NeoBio Spülung, wenn die von Sante leer ist, aber danach kaufe ich bestimmt die SBC nach.

Von der lavera Haarkur bin ich enttäuscht. Ich werde sie ganz sicher nicht nachkaufen. Ich hatte auch schonmal die Rosen Haarkur von lavera und die ist um einiges pflegender - wenn es lavera sein soll, kann ich die Rosen Kur empfehlen. Ansonsten kann man auch die SBC länger einwirken lassen und als Kur missbrauchen ;)

Kommentare:

Dani hat gesagt…

Die Sante-Spülung hört sich ja vielversprechend an. :) Im Moment bin ich aber so glücklich mit Alverde, dass ich gar nicht wechseln will. Verwende abwechselnd Alverde Blond-, Volumen- und Sensitiv-Shampoo und dazu die Glanz-Spülung mit Aprikose und ab und zu die Glanz-Kur. Das Heilerde-Shampoo werde ich auch noch testen, da ich ebenfalls schnell nachfettende Haare habe.

anni hat gesagt…

Du hast ja ne ganz schöne Batterie an Shampoos :D

Ich hatte schonmal das Tonerde Shampoo von Sante - das ist dem Heilerde Shampoo von alverde sicher ähnlich. Das fand ich auch sehr gut - meine Haare haben damit aber auch nicht weniger nachgefettet ... dafür aber schön geglänzt!

Noch einen schönen Rest-Weihnachtsfeiertag,
Anni :)

Michaela hat gesagt…

Ich hab früher auch ganz viel Shampoos gegen fettiges Haar benutzt, die alle bei mir eher das Gegenteil bewirkten. Seitdem ich nur noch Volumen- oder andere pflegende Shampoos kaufe, ist es besser geworden. Sehr gut gegen das Nachfetten haben bei mir übrigens Haarseifen gewirkt (dazu steht auch was bei mir im Blog). Nur die saure Spülung aufgrund unseres knüppelharten Wassers hier hat mich irgendwann genervt...

Ach ja, die Sante Haarspülung hatte ich auch schon öfter mal, die ist echt super. Müsste ich eigentlich auch mal wieder kaufen.

Grüße
Michaela