Montag, 4. Oktober 2010

Crackling Brown

Die Crackling-Lacke oder auch Graffiti-Top-Coats spalten die Geister. Entweder man findet es toll oder man findet es hässlich. Ich bin eher auf der "ich finde es toll"-Seite. Wobei ich sagen muss, dass es mir nur gefällt, wenn der Crackling-Lack schwarz oder weiss ist. In rosa, grün und sogar silber finde ich die Crackling-Lacke irgendwie sogar sehr unschön. Also gehöre ich wohl doch zu einer Zwischengruppe ;)

Inspiriert wurde mein Crackle-Look von LPunkt auf ihrem Blog !kontranym!. Sie hatte vor einiger Zeit einen ganzen Post mit verschiedenen Varianten gepostet. Die Variante gold-brauner Unterlack und schwarzer Crackle-Lack hat mir so gut gefallen, dass ich es "nachmachen" wollte. Lustigerweise habe ich festgestellt, dass ich sogar den gleichen gold-braunen Lack von essence gekauft habe - irgendwie sah er bei ihr heller aus. Aber ich glaube, das liegt am Bild - denn auch bei mir sieht es auf den Fingern in natura noch etwas dunkler aus als auf den Bildern.

Unterlack: essence colour&go nailpolish in "33 just in case" (€ 1,25)
Crackle-Lack: p2 Crackling Top Coat in "010 black explosion" (€ 1,75)
Überlack: essie "good to go"

Der essence-Lack lies sich relativ problemlos auftragen und war bereits in einer Schicht deckend. Einzeln würde ich ihn aber nicht tragen, da ich an sich keine Metallic-Lacke mag (sieht immer etwas streifig aus, finde ich). Die Trockenzeit war auch in Ordnung - es steht zwar 60 Sekunden drauf, aber ich habe sicherheitshalber 5 Minuten gewartet bevor ich den Crackling-Lack auftrug. In dem Mini-Lack sind 5 ml enthalten.

Der Crackling-Lack von p2 lies sich auch gut auftragen und man kann förmlich dabei zusehen wie er trocknet und sich zusammenzieht. Ich bin gespannt, wie lange der Lack benutzbar ist, da auch die Farbe am Pinsel unsagbar schnell trocknete und sich am Pinselstil Klümpchen bildeten. Enthalten sind in dem Fläsch'chen 11 ml. Der Lack trocknet matt und wir dadurch nach dem Trocknen grau. Matte Lacke mag ich, aber das grau bei dem Lack hat mir nicht so gut gefallen. Also habe ich mit einen Klarlack überlackiert - der Lack wurde dadurch wieder schwarz und das Finish glänzend. Ich finde übrigens nicht, dass es wie "Animal Print" aussieht - das steht nämlich hinten auf dem Lack drauf ;)

Für insgesamt 3,- €uro ein netter Spaß - mehr würde ich aber nicht zahlen.

Kommentare:

Lyndywyn hat gesagt…

Die Kombi sieht cool aus! Sowas muß ich auch mal machen :)

Dani hat gesagt…

Ich mag auch keine Metallic-Lacke, deshalb werden MNY und ich wohl nie Freunde werden. ;) Ich bin auch noch zwiegespalten was den Crackling-Trend angeht - hab zwar den schwarzen von p2 daheim, rausgetraut hab ich mich aber noch nicht damit. Mal schaun, vielleicht mal am Wochenende. :)

Laura hat gesagt…

Hihi, ich hab auch den schwarzen und trag ihn voll oft in verschiedenen Kombis mit allen möglichen Farben drunter. Seit ich ihn habe, werde ich nur positiv drauf angesprochen und alle finden es super! In der Kombination mit braun finde ich es auch am tollsten :)

Anonym hat gesagt…

Deine Kombi sieht hübsch aus!

Ich bin auch zwiegespalten, wenn es um Crackling-Lacke geht :-) Manche Kombis finde ich aber ganz schön und wollte mir eigentlich auch schon den schwarzen kaufen, leider hab ich ihn im dm dann immer vergessen ;-)

Naja, bin auch nicht so der Nagellackjunkie, muss ich sagen. Trage nur selten lackierte Nägel.

Alles Liebe,
BavarianBaby

LPunkt hat gesagt…

Gefällt mir ;D

Mia hat gesagt…

Huhu (:
Ich habe dich mit 8 Fragen auf meinem Blog getaggt.
Hoffe du hast Lust dazu (:
Liebe Grüße