Mittwoch, 21. Juli 2010

I'd kill for the job!

Bin gerade zurück von einem Vorstellungsgespräch - zwar nur als HiWi (steht für: wissenschaftliche Hilfskraft an der Uni), aber das wäre ja nur der Anfang auf der Karriereleiter ;) oh man, wär das toll, wenn das klappen würde! Das wären dann 30 Stunden im Monat und als Bachelor-Absolvent verdient man sogar € 10,80 die Stunde! Wahnsinn! Dafür kopiere ich auch gerne oder koche nur Kaffee :D nein, Spaß beiseite - ich würde mich echt freuen, wenn das mit dem Job klappen würde!

Anbei auch mein Outfit - die Bluse habe ich mir gekniffen, weil es einfach zu warm ist und ich bin so schon ziemlich ins Schwitzen gekommen (doofe Aufregung!). Wahrscheinlich hätte ich auch ganz normal dort aufkreuzen können, das Gespräch hat ein Doktorant geführt und der hatte ne kurze Shorts und ein gammliges T-Shirt an :D

Vom Make-Up gibt's keine Bilder, denn da ist bei einem Vorstellungsgespräch meiner Ansicht nach weniger mehr. Ich hab mein Gesicht heut morgen nur abgepudert, auf den Wangen ein wenig terra Kompaktpuder von alverde, Wimperntusche und Lippenpflegestift. Schließlich will man mit seinen Kompetenzen glänzen und nicht mit einer besonders aufwendigen Gesichtsbemalung ;)

Hose: H&M (Sommer 2008) ~ Shirt: H&M (Sommer 2008) ~ dazu Ballerinas von Buffalo

Hier noch ein paar Tipps zu einem Vorstellungsgespräch:


- Schon vorher Gedanken dazu machen, was man über sich erzählen will: hier ist eine gute Mischung aus fachlichem und auch persönlichen (z. B. interessante Hobbies) Eigenschaften angebracht. Persönliches macht einen greifbarer, interessant und sympathisch - man sollte es aber auch nicht zu persönlich werden lassen und eine professionelle Distanz wahren.

- Sich schon vorher überlegen, warum man den Job machen will und warum man der/die Richtige dafür ist. Was zeichnet einen für den Job aus?

- Eventuell sich seiner Stärken und Schwächen bewusst werden - damit man nicht überrumpelt ist, wenn man danach gefragt wird. Neben seinen Stärken sollte man auch zwei Schwächen nennen können (so Standardschwächen wie Perfektionismus sind übrigens Out, weil das fast jeder sagt ;) )

- Durchatmen. Und vorher was Essen und Trinken, dann kann man sich besser konzentrieren und ist gleich ein wenig ruhiger, als wenn man mit knurrendem Magen dort sitzt.

- Man selbst sein. Nicht mit falschen Federn oder Kompetenzen, die man nicht hat, schmücken. Man hat keine Ahnung von Excel? Dann sollte man das lieber zugeben, als das Gegenteil zu behaupten und dann gleich zu Beginn des Jobs überfordert zu sein. Kleine Schwächen sind kein Beinbruch und es gibt nichts, was man nicht lernen kann!

Kommentare:

LPunkt hat gesagt…

Also ich würde vor allem sagen: Sei du selbst! Damit habe ich bisher jeden Hiwi-Job, Job oder Praktikumsplatz bekommen :D

lG vom LPunkt

prusseliese hat gesagt…

Ich wünsche dir viel Glück und dass du den Job bekommst, Anni. Mein Töchterchen hat heute ihre Zusage für die Ausbildung als Kinderkrankenschwester bekommen. :-)War ihre 1. Bewerbung und gleich ein Erfolg.
Drück' dir die Daumen.

anni hat gesagt…

Ja, ich finde auch, dass es am Wichtigsten ist, man selbst zu sein :) Natürlichkeit und Offenheit kommen eh immer am Besten an - nicht nur bei der Jobsuche ;)

@ prussie: Oh, das ist toll! War bei mir mit dem Masterstudiumplatz zum Glück auch so :) Beim Bachelor war das damals leider anders ... ich wünsche deiner Tochter viel Glück und vor allem Freude an der Ausbildung :)

Liebe Grüße an euch beide :)
Ich werde berichten, wie es ausgeht - bekomme voraussichtlich nächste Woche Bescheid ...

Anni :)

Anna hat gesagt…

du studierst doch in göttingen oder? zufällig marketing- und distributionsmanagement? würde ich jetzt einfach mal aus dem was du bisher so geschrieben hast, schließen und da ich mich auch für den studiengang interessiere, wärs toll, wenn du mal ein bisschen was schreiben könntest wie es so ist, etc. grade im hinblick auf marketing...

anni hat gesagt…

ich wollte demnächst mal einen allgemeinen post zum master studium machen - vor allem auch wie ich bei der suche nach studiengängen vorgegangen bin und so - vlt schreibe ich dann auch was zu meinem studium :)

wenn du magst, kannst du mir auch nochmal privat ne mail an gewinnspiel@annis-schatzkiste.de senden, dann beantworte ich deine fragen gerne persönlich :)

liebe grüße,
anni :)