Mittwoch, 16. Juni 2010

Entspannung für die Sommerhaut

Nachdem ich mir in diesem Jahr meinen ersten Sonnenbrand geholt hatte, stellte ich fest, dass mir mein Après-Lotion irgendwie abhanden gekommen ist - also mit sonnengeröteter Haut los und was neues gekauft! Geworden ist es die alverde SUN Après-Lotion mit Schisandra, da mir die Selbstbräunungs-Lotion von alverde aus der selben Reihe ebenfalls gut gefallen hat.

Ist schonmal jemanden aufgefallen, dass bei deutschen Produkten diesbezüglich häufig ein Sprachen-Misch-Masch existiert?! Alverde SUN (→ englisch) Après (→ französisch) Lotion (→ englisch/deutsch - von lat. lotum). Ich selber habe jahrelang Après-Sun dazu gesagt, dabei wäre ja wohl eher After-Sun oder Après-Soleil richtig ;) oder ganz eingedeutscht: Nach-der-Sonne-Creme :D ganz egal, wie man es nennt, Hauptsache ist, dass es die Haut nach dem Sonnenbad mit Feuchtigkeit versorgt.


alverde SUN Après-Lotion

Die Après-Lotion wurde bei mir gleich nach dem Kauf dem Härtetest unterzogen, da ich einen leichten Sonnenbrand in meinen Kniekehlen zu verschmerzen hatte. Die Lotion ist schön dünnflüssig und lies sich leicht auf meinen empfindlichen Beinen verteilen. Kurzzeitig hatte ich das Gefühl, dass die Creme nicht einziehen will und ich sie nur hin- und herschmiere - wenn man beim cremen kurz innehält, zieht die Creme jedoch von alleine ein und man kann die Cremereste verstreichen.

Meine Haut hat die Creme förmlich aufgesogen und zurück blieb ein kühlendes, auf der von der Sonne strapazierten Haut sehr angenehmes Gefühl. Jedoch war dieses Gefühl nicht von sehr langer Dauer. Klar war der Sonnenbrand für die Après-Lotion der Härtetest, aber genau dafür war sie nicht feuchtigkeitsspendend genug - ich hätte mir noch etwas mehr Feuchtigkeit für meine geschundene Haut gewünscht. So habe ich stündlich nachgecremt, um den kühlenden Effekt aufrecht zu halten.

Der Geruch der Creme hat mich zu Beginn erschreckt: Kokos! Ich mag nämlich absolut kein Kokos und empfinde normalerweise selbst die kleinste Kokosduftnote als störend. Bei dieser Creme ist der Kokosgeruch zum Glück nicht allzu penetrant und er verfliegt auch mit der Zeit, so dass er auch für Kokos-Gegner aushaltbar ist ;)

Neben den Extrakten der Schisandrafrucht ist ebenfalls Aloe Vera enthalten. Das Aloe Vera spendet zusätzlich Feuchtigkeit und ein Wirkkomplex aus Vitamin E schützt vor freien Radikalen und beugt somit der Hautalterung vor. Pfirsichkernöl erhält die Haut weich und geschmeidig.

Die Inhaltsstoffe sind:
Gereinigtes Wasser, pflanzliches Glycerin, Pfirsichkernöl, Alkohol, Glycerin-Stearin-Zitronensäureester, Ölsäuredecylester, Fettalkohol, Fettsäureglucosid, Shoreabutter, Lävulinsäure, Vitamin E-Acetat, Xanthan, Natriumlävulinat, Caprylsäureglycerinester, Mischung ätherischer Öle, Palmitinsäure, Stearinsäure, Anissäure, Schisandrafruchtextrakt, Sonnenblumenöl, Natriumhydroxid, Aloe Vera, Vitamin E, Fettsäureester aus pflanzlichen Ölen, Vitamin C-Palmitat, Zitronensäure, Vitamin C, Palmöl-Glycerin-Zitronensäureester

Fazit_
Die Après-Lotion erhält von mir 3 Smileys - an sich ein schönes Produkt, dass nach einem Sonnenbad sehr angenehm auf der Haut ist, die Haut kühlt und pflegt. Bei akutem Sonnenbrand jedoch nicht feuchtigkeitsspendend genug - reines Aloe-Vera-Gel könnte hier eine Alternative sein.

Kommentare:

Lyndywyn hat gesagt…

Bei akutem Sonnenbrand hilft absolut zuverlässig und meiner Meinung nach völlig ungeschlagen das Aloeveragel von Gertraud Gruber. Leider weiß ich nicht wieviel es kostet, da ich es geschenkt bekommen habe. Ist ein absolutes Wundermittel! Und wenn es aus dem Kühlschrank kommt, perfekt!
Gute Besserung!

anni hat gesagt…

Danke für den Tipp :)

Der Sonnenbrand ist schon fast 2 Wochen her ;) hab ihn mit mehrmaligem Cremen in den Griff bekommen - die Haut hat sich auch nicht gepellt.

Liebe Grüße,
Anni :)

Lyndywyn hat gesagt…

Na dann ist ja gut :) Vielleicht hilfts beim nächsten Mal. Sonnenbrand schleicht sich ja immer wieder mal ein, egal wie gut man aufpasst. :-)