Samstag, 12. Juni 2010

Caesar's Salad mit Hähnchenbruststreifen

Amerikanische Spezialität, die mit Hähnchenbrust gerne zum Lunch gegessen wird.

Bei uns gab es den Caesar's Salad gestern zum Abendbrot, welches eigentlich sogar ein spätes Mittagessen war. Bei warmen Wetter esse ich persönlich gerne was Leichtes, Salatiges. Dieser Salat wurde von uns schon öfters gezaubert und besticht vor allem durch sein sehr leckeres, leicht zuzubereitendes und dennoch raffiniertes Dressing.


Man nehme für 2 Sommerfreunde:

2 Mini-Romana-Salatköpfe
350 g Hähnchenbrust
1 EL Honig
1 große Knoblauchzehe
2 sehr frische Eigelbe
8 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft (einer frischen Zitrone)
30 g Parmesan sehr fein gehobelt
30 g Parmesan grob gehobelt
Salz
Pfeffer

Man zaubert:

Den Salat putzen, zerteilen, große Blätter zerrupfen, waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Anschließend den Salat auf zwei großen Tellern anrichten.

Währenddessen den Knoblauch schälen. Die Eigelbe in einer kleinen Schüssel mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät verquirlen und dabei nach und nach das Olivenöl hinzugeben - weiterquirlen bis das Dressing leicht cremig wird. Den Zitronensaft unterrühren und die Knoblauchzehe in das Dressing pressen. Zum Schluss den 30 g fein gehobelten Parmesan unterrühren. Die Sauce mit Salz und Peffer abschmecken und über dem Salat auf den Tellern verteilen.

Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden und in einer Pfanne knusprig anbraten. Gegen Ende pfeffern, salzen und den Honig drüber geben. Die Hähnchenbrust wird von dem Honig glasiert.
Die fertig gebratenen Hähnchenbruststreifen mittig auf dem Salat anrichten und den grob gehobelten Parmesan drüber streuen.

Dazu passt ein trockener Weißwein und ein Plätzchen auf einem sonnigen Balkon :)

Bon Appétit!

Tipp:

Wer mag kann noch ein klein gehacktes Sardellenfilet mit ins Dressing mixen - so steht es jedenfalls im Originalrezept. Da ich persönlich aber keine Sardellen mag, lassen wir es immer weg - schmeckt trotzdem vorzüglich.

Ebenfalls gehören eigentlich noch Croûtons auf den Salat. Wir haben fatalerweise vergessen das Toastbrot dafür zu kaufen. Für die Croûtons 2 Scheiben Toastbrot in kleine Würfel schneiden. Ein EL Butter in einer Pfanne zerlassen und die Toastbrotwürfel darin bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Dabei eine kleine Knoblauchzehe darüber pressen. Die fertigen Croûtons zusammen mit dem Hähnchen auf den Salat geben und abschließend den grob gehobelten Parmesan darüber streuen.

Kommentare:

rosa hat gesagt…

Ja, genau den google friend connect meinte ich ^^

Der Salat sieht ja hammer lecker aus. (:

MrsPetruschka hat gesagt…

Dieser Mix hört sich total lecker an. :) Sicher sehr pikant im Geschmack und verlockt zum Nachmachen. Danke für den Tip. :)

anni hat gesagt…

Der Salat ist auch super lecker :) als ich gestern das Rezept gebloggt habe, hätte ich ihn am Liebsten gleich wieder gegessen, weil ich so appetit drauf bekommen habe :)

schade, dass wir das toastbrot für die croûtons vergessen hatten.

liebe grüße und einen schönen sonntag,
anni :)