Dienstag, 18. Mai 2010

Pasta mit Bärlauch und Flusskrebsschwänzen

Frühlingshafte Nudel-Sauce, die auch bei den momentan etwas kühleren Temperaturen ein wundervoller Frühlings-Seelenschmeichler ist ;)


Man nehme für 2 Frühlingsverliebte

~300 g Spaghetti
ein Bund Bärlauch (~100 g)
200 g Flusskrebsschwänze
eine Knoblauchzehe
eine kleine Zwiebel (z.B. eine Schalotte)
2 große Tomaten
200 g Sahne
~0,1 l trockener Weisswein
Streukäse oder bestenfalls frisch geriebener Parmesan

Man zaubert

Nudeln nach Packungsanleitung kochen - normalerweise: Wasser zum Kochen bringen, Wasser salzen, Spaghetti hinzugeben und je nach Geschmack 8-10 Minuten kochen lassen (ich mag sie lieber etwas weicher).

Währenddessen die Zwiebel und die beiden Tomaten in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken und den Bärlauch etwas zerkleinern - ungefähr in Streifen so lang und schmal wie ein kleiner Finger.

Als nächstes etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und wenn das Öl richtig heiß ist, die Zwiebel dazugeben. Kurz im Öl schwenken, dann kommen die Flusskrebsschwänze dazu und werden kurz mit angebraten. Nach Bedarf würzen: Salz, Pfeffer und Chili sind meine Favoriten.

Gegen Ende kommt der Knoblauch hinzu (diesen wirklich nur andünsten - er darf nicht braun werde, da er sonst bitter wird). Das Ganze wird nun mit einem kräftigen Schuss Weisswein abgelöscht.

Wenn der Weisswein fast vollständig verdunstet ist, werden die Tomaten kurz mit angeschmort - sie sollen ein wenig Saft abgeben und weich werden. Nun kann man die Sahne hinzufügen und einen weiteren Schuss Weisswein.

Zu guter Letzt kommt der Bärlauch hinzu und die Sauce kann noch ein wenig vor sich hin köcheln. Dabei gerne auch nochmal abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen - ich persönlich mag es mit einer kräftigen Chilinote ;)

Abschließend die Spaghetti mit der Sauce servieren und mit Streukäse (am Besten Parmesan) garnieren - der verwendete, trockene Weisswein passt ebenfalls ganz hervorragend als Tischwein dazu.

Bon Appétit!

Tipp:
Da Bärlauch ein eher saisonales Blättchen ist, kann ich es mir außerhalb der Saison auch gut mit Blattspinat vorstellen. Dann würde ich aber 2-3 Knoblauchzehen verwenden, um dem Ganzen ein wenig mehr Würze zu verleihen.

Kommentare:

Missisippi hat gesagt…

Mhh :) Sieht lecker aus! <3

Anonym hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus! Werde heute wohl auch Nudeln mit Tomaten-Sahne-Shrimps-Soße machen, yummy! ;-)

anni hat gesagt…

mmmh :) ich steh auch total auf so meeresfrüchte-sahne-saucen *yummy*

hoffe, deine sauce war lecker :)
liebe grüße,
anni :)