Donnerstag, 27. Mai 2010

Alverde Favorites - ROUGE

Beim Rouge wird heute eigentlich alles vorgestellt, was ich habe und auch benutze :) ich mag irgendwie alle gerne und entscheide meist morgens spontan welches ich nehme - kommt immer ein bisschen aufs Augen-Make-Up, meine Kleidung und mein persönliches Bauchgefühl an ;)

Ob man jetzt Rouge oder Blush sagt, ist geschmackssache ;) Ich mag den Begriff Rouge, da ich den von Kind an kenne - bei Blush wusste ich anfangs nicht, was damit gemeint war. Außerdem ist das Wort Rouge zwar aus dem französischen entlehnt, aber als deutsches Wort auch in den Sprachgebrauch übergegangen (wie auch Portemonnaie, Baguette, Accessoire ...).

Hier sind meine Präferenzen klar - eine schöne Farbe, die entweder matt ist oder durch einen dezenten Schimmer, einen schönen Glow verleiht. Auf Discokugelglitzer stehe ich absolut gar nicht - das mag am Auge ganz hübsch sein, aber auf den Wangen hat es nichts zu suchen, finde ich.

Meine Haut ist von der Farbe etwa mittel-hell (Hauttyp 3). Ich bin im Winter blass, aber nicht weiss und im Sommer werde ich gut braun. Mein Hautunteron ist gelblich und ich bin ein eher warmer Typ - das spielt in meine Farbwahl und die Beschreibung der Farben ein wenig mit rein. Falls jemandem eine Farbe gefällt, am Besten selbst austesten :)

Zu bestaunen gibt es:
~ die 3 Puderrouge-Varianten aus dem Standardsortiment
~ ein Cremerouge aus dem Standardsortiment
~ ein gebackenes Rouge aus dem Standardsortiment
~ 2 Puderrouges aus limitierten Editionen

Puderrouges aus dem Standardsortiment

Swatches: links: 01 APRICOT ~ mitte: 05 PASTELL ROSÉ ~ rechts: 07 FLAMINGO

01 APRICOT: Dieser Ton war mein erstes alverde Rouge aus dem Standardsortiment. Ich mag die Farbe sehr gerne - sie ist auf meinen Wangen dezent, verleiht mir jedoch sofort ein frischeres Aussehen. Die Farbe ist matt und insgesamt die hellste, der momentan Rougefarben von alverde.
05 PASTELL ROSÉ: Eine Farbe wie gemacht für Prinzessinnen- oder Püppchen-Wangen ;) Trage ich es auf, bekomme ich gleich ein Püppchenhaftes Aussehen, wie ich finde - ab und zu mag ich das ganz gerne. Die Farbe ist ebenfalls matt und auf den Wangen deutlich als rosa zu erkennen.
07 FLAMINGO: Dies ist die perfekte Farbe für Rotkäppchen-Wangen ;) Sieht sie im Töpfchen relativ intensiv aus, so kann man sie auch sparsam dosieren und einen Look kreieren, der aussieht wie nach einem Winterspaziergang. Durch mehrfaches Auftragen kann man aber auch rote Apfelbäckchen schminken. Ich mag das Flamingo Rouge besonders gerne zu einem schlichten Augen-Make-Up aus schwarzem Kajal und schwarzer Mascara. Diese Farbe ist genau wie die beiden anderen matt.

Alle drei Farben enthalten Turmalin, sind ohne synthetische Konservierungsstoffe und die Hautverträglichkeit ist dermatologisch bestätigt. Die Konsistenz ist in Ordnung - sie sind nicht zu weich, so dass man leicht zu viel erwischen könnte, aber auch nicht zu hart, so dass man das Rouge rauskratzen müsste - also genau richtig. Alle drei Farben halten einen Unitag durch - Apricot und Pastell Rosé kann man aber für den Abend ruhig nochmal auffrischen.

Cremerouge & gebackenes Rouge

Swatches: links: 02 SOFT COPPER ~ rechts: 06 SPICE

Cremerouge 02 SOFT COPPER: In diese Farbe habe ich mich bei dm verliebt. Als es sie ganz neu gab im letzten Herbst, kam ich auf die komische Idee, beide Cremerouge-Farben im Laden auf meinem Handrücken zu swatchen - naja, ich konnte dann den dm nicht ohne das Soft Copper verlassen ;) die Farbe ist ein bräunliches rosé mit ganz feinem goldenen Schimmer. Das Rouge enthält Rosenquartzpartikel, ist ohne synthetische Konservierungsstoffe und die Hautverträglichkeit ist ebenfalls dermatologisch bestätigt. Die Konsistenz ist sehr cremig und klebt ein wenig auf den Wangen - zum Fixieren muss man so leider noch etwas pudriges rübergeben, was die Farbe etwas verändert. Das finde ich ein wenig schade - da die Farbe allein unheimlich hübsch ist. Man kann das Cremerouge auch gut als Lippenstift zweckentfremden - sieht auf den Lippen sehr hübsch aus.
Gebackenes Rouge 06 SPICE: Auch ein Testerkauf bei dm - mehrfach auf dem Handrücken geswatcht und nach dem dritten Mal musste ich es kaufen ;) Die Farbe finde ich an sich wunderschön, auf meinen Wangen ist es eine andere Geschichte. Anfangs war ich etwas enttäuscht, mittlerweile mag ich es doch ganz gern (vielleicht bin ich auch schon ein wenig brauner geworden). Die Farbe ist ein warmes korall-orange mit einem leichten rosa Schimmer - sie ist sehr gut pigmentiert (Vorsicht beim Dosieren/Auftragen!) und verleiht durch den starken Schimmer, einen wundervollen Glow. Das Rouge kann man auch gut als Lidschatten zweckentfremdet, ins Augen-Make-Up integrieren.

Puderrouges aus limitierten Editionen

Swatches: links: 501 INNOCENT RED ~ rechts: 503 FUCHSIA ROSE

501 INNOCENT RED (Natural Beauty LE): Das Innocent Red war mein allererstes alverde Rouge. Die Farbe würde ich als rotstichiges braun interpretieren und kann dadurch wie ein Bronzer benutzt werden. Ich mag die Farbe unglaublich gerne, da sie mir vor allem im Sommer eine natürliche Gesichtsfarbe zaubert. In der Farbe ist ein ganz, ganz feiner Schimmer, der einen sehr natürlich Glow macht. Das Rouge enthält Turmalin, ist ohne synthetische Konservierungsstoffe und die Hautverträglichkeit ist dermatologisch bestätigt. Von der Konsistenz ist dieses Rouge etwas fester gepresst, als die anderen Rouges von alverde - dadurch ist es in der Dosierung sehr dezent, durch layern kann das Ergebnis jedoch nach Bedarf intensiviert werden.
503 FUCHSIA ROSE (Rose Garden LE): Diese Farbe ist mein Neuzugang im Rougebereich und momentan mein Lieblingsrouge - es kommt meinem Wunsch nach einem leicht koralligen Rougeton am ehesten nach. Die Farbe ist ein dunklerer rosé-Ton mit einem koralligen Einschlag und goldenem Schimmer - eine wunderschöne Sommerfarbe, die den Teint strahlen lässt (man sieht aus wie frisch verliebt!). Das Rouge enthält Wildrosenöl (ui, das duftet gut!), ist ohne synthetische Konservierungsstoffe und die Hautverträglichkeit ist ebenfalls dermatologisch bestätigt. Von der Konsistenz ist dieses Rouge butterweich und man muss aufpassen, dass man nicht gleich zuviel erwischt - man kann später immernoch mal nachlegen.

Alle Bilder werden (wie immer) durch Anklicken größer :)
Falls es noch spezielle Fragen gibt, immer her damit in den Kommentaren!


Ebenfalls bereits in der alverde Favorites "Reihe" erschienen:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

In meinem Apricot-Rouge sind Glitzerpartikel. Ist aber auch schon älter.

Kommen als nächstes die NK-Kajalstifte? :-)

MrsPetruschka hat gesagt…

Schöne Alverde Serie. :)
Ich benutze Rouge nicht täglich, habe mich aber nun auch in das "fuchsia rose" aus der Rose Garden LE verliebt. Das ist echt toll.

anni hat gesagt…

mmh, mein apricot rouge ist auch schon ein jahr alt und ich empfinde es alt matt ... vlt hat es ganz winz-mini-glitzerpartikel, die ich nicht wahrnehme ;)

ja, das fuchsia rose rouge ist wirklich wunderschön *träum* hab ich heut auch auf den wangen :)

liebe grüße,
anni :)

anni hat gesagt…

Als nächstes kommen (wahrscheinlich) Kajalstifte und Lipliner - beides in einem Post.

Ich hab übrigens schonmal einen Kajal-Vergleich von alverde und Dr. Hauschka gemacht :) das dürfte dich vielleicht interessieren:

http://annis-schatzkiste.blogspot.com/2009/12/kajal-ist-nicht-gleich-kajal.html

liebe grüße,
anni :)

Laura hat gesagt…

ich hab mal eine generelle frage: woher kommt denn eigentlich dieses "swatch"?
ich dachte eigentlich immer das hieße "lipswatch" also "lips-watch" so von anschauen, aber anscheinend wird das ja anders getrennt :)
hab aber von dem wort noch nie was gehört... was heißt das denn?

anni hat gesagt…

Das Wort "swatch" kommt aus dem englischen und kommt ursprünglich aus der Textilbranche - es heißt soviel wie Muster ... das sagt jedenfalls dict.leo.org ;)

also, eine art muster/farbbeispiel - in diesem fall aber für make-up :)

liebe grüße,
anni :)

Laura hat gesagt…

oh, wieder war neues gelernt :D
danke!