Dienstag, 16. Februar 2010

What's your name?

Vor gut 4 Monaten habe ich mir eine Namenskette gekauft und damit einer Kindheitsfaszination nachgegeben. Erstaunlicherweise trage ich die Namenskette auch relativ häufig und das wo ich doch eher ein Ohrringmensch bin und bis dato eher selten Ketten trug.

Zudem sollte mein Blog mittlerweile preisgegeben haben, dass ich neben Ohrringen auch eine Schwäche für Ringe habe. Den Ring von meinem Mr. F trage ich bspw. 24/7 und auch sonst trage ich unheimlich gerne Ringe. Und so kommt's dass ich vor kurzem im Internet Namensringe entdeckt und mich verliebt habe!

Einerseits finde ich sie unheimlich toll und chic und außergewöhnlich, aber andererseits erinnern sie mich auch ein wenig an Hip Hop und "Gangsterbräute". Ich bin also hin und her gerissen. Momentan schreckt mich auch noch der Preis von 98,99 USD ab und die Tatsache, dass ich bisher keine deutschsprachige Seite entdeckt habe, wo man die 2-Finger-Namensringe bestellen kann. Schön finde ich sie aber dennoch und himmel sie auf der homepage regelmäßig an. Falls sich ein nobler Spender finden ließe: ich bräuchte unter dem ersten Namensteil die amerikanische Ringgröße 7,5 und unter dem zweiten Namensteil die Ringgröße 6 - zudem favorisiere ich die Silbervariante ;)

Bilder via JewelryByNET.

Kommentare:

Laura hat gesagt…

oh gott, das erinnert mich auch an hip-hop ganster...aber totaaal :P
vor allem kann man ja dann die finger gar ncih mehr unabhängig voneinander bewegen?^^

FrauBrit hat gesagt…

Das ist ja rattenscharf.. *habenwollen*