Mittwoch, 3. Juni 2009

Sommerzeit = Bikinizeit

Wer kennt es nicht: es wird Sommer, man geht ins Freibad oder sonnt sich im Garten und die Bikinizone rückt ins öffentliche Interesse ;) unschöne Rötungen oder gar kleine Rasierpickelchen waren im Winter zwar nicht weniger unansehnlich, aber zumindest konnte man sie in langen Hosen verstecken ;)
Mein Geheimtipp: Baby Wundschutzcreme :)
Was gut für den Windelbereich von Babys ist, kann auch im "Windelbereich" erwachsener Frauen nicht schlecht sein. Ich habe jahrelang die Spezial Wundschutzcreme von Bübchen verwendet, da sie günstiger als die von Penaten, aber genauso gut ist. Vor kurzem habe ich dann die Baby beschützende Wundschutzcreme von dms Naturkosmetikmarke alverde getestet und ich finde sie auch sehr angenehm.
Die Baby Wundschutzcremes sind zudem vielseitig einsetzbar. Man kann sie generell bei sehr trockener und rissiger Haut verwenden, ich creme mit ihr auch gerne mal meine Hände, sowie Ellenbogen und Knie ein. Auch bei einer roten und wunden Nase bei Schnupfen bringen die Cremes Linderung. Damit sind sie eine kostengünstigere Alternative zu den teureren Bepanthen Cremes aus der Apotheke. Hier ein schneller Vergleich der beiden Cremes, die ich beide von der Wirkung her toll finde.

Bübchen Spezial Wundschutzcreme
"bei gereizter und geröteter Haut"; die Creme enthält u.a. Kamille, Panthenol, Vitamin E, Lebertran und Allantoin und hat diesen typischen "Babygeruch" - ich kann es nicht anders beschreiben, sie riecht einfach nach Baby ;) Die Creme wurde bei Öko-Test mit sehr gut ausgezeichnet und wenn man die Inhaltsstoffe bei codecheck kontrolliert, sieht man, dass diese überwiegend empfehlenswert sind. Von der Konsistenz ist sie etwas zähflüssig, wie man es bei vielen fetthaltigen Cremes findet. Sie hinterlässt zunächst einen weißen Film, den man im Laufe des Eincremens jedoch wegcremen kann.
Preis: € 2,75 für 100 ml bei dm.

Baby beschützende Wundschutzcreme von alverde
mit Bio-Gänseblümchen, Bienenwachs, Calendula- und Jojobaöl - die als pflegend deklarierten Inhaltsstoffe sind hier andere als bei der von Bübchen. Schaut man bei codecheck, sieht man dass zudem noch Olivenöl, Ringelblume, Arnica, Vitamin E und Pflanzenöle enthalten sind. Generell sind die Inhaltsstoffe der alverde Creme noch ein wenig besser als die der Bübchen Creme. Riechen tut die alverde Creme für meine Nase zitronig frisch :) sehr angenehm, zumal man "untenrum" dann auch nicht nach Baby riecht ;) Von der Konsistenz her ist sie noch etwas fester als die von Bübchen, aber lässt sich auch gerade noch so eincremen, es dauert nur etwas länger bist der weiße Schleier von der Haut weg ist. Vom Design her liegt die Baby beschützende Wundschutzcreme definitiv vorn, auch wenn das kein ausschlaggebendes Kriterium sein sollte - aber ist die kleine Fee nicht goldig?! ;)
Preis: € 2,95 für 75 ml, erhältlich nur bei dm.


Fazit: Ich mag immernoch beide Cremes, da sie beide ihren Zweck erfüllen. Rötungen und Rasierpickelchen werden auf ein minimum reduziert. Ich creme immer direkt nach dem Rasieren und anschließend nach Bedarf immer morgens und abends.
Die alverde Creme riecht für mein Empfinden besser und ist auch von den Inhaltsstoffen ein wenig besser. Dafür ist die Creme von Bübchen zum einen günstiger und man bekommt dafür sogar noch mehr Inhalt. Ich für meinen Teil werde zukünftig jedoch wahrscheinlich die alverde Creme kaufen, da mich Naturkosmetik anspricht, ich die besseren Inhaltsstoffe schätze und ich den Geruch einfach als angenehmer empfinde. Wenn ich jedoch mal dringend Creme benötige und kein dm zur Stelle ist, würde ich auch wieder die Bübchen Creme kaufen.

Kommentare:

Megie hat gesagt…

Toller Blog! Hab dich gleich mal bei mir zugefügt in der Liste :)

Dani hat gesagt…

Die benutze ich auch immer nach dem Rasieren. Find sie toll!